Valencia – Real Madrid 07.06.2016, Endesa Liga

Valencia – Real Madrid / Endesa Liga – Real Madrid verschaffte sich auf eigenem Parket einen Vorsprung von 2:0, im Rahmen der Halbfinalserie gegen Valencia. Es sieht alles danach aus, dass wir im Finale wieder El Clasico haben werden, denn auch Barcelona führt im zweiten Halbfinale gegen Laboral Kutxa 2:0. Beginn: 07.06.2016 – 21:00 MEZ

Valencia

Nach dem Debakel im ersten Match in Madrid, leistete Valencia im zweiten einen viel heftigeren Widerstand, aber dennoch gelang ihnen nicht, wie im letztjährigen Halbfinale, im zweiten Match zu feiern. Obwohl sie am Anfang des dritten Viertels Vorsprung von einem Punkt hatten (62:63), mussten sie sich am Ende geschlagen geben (88:97). Im letzten Viertel kassierten sie sogar 35 Gegenpunkte. Wie schlecht sie im letzten Viertel gespielt haben, bestätigt am besten die Angabe, dass sie in der ersten Halbzeit 41 Gegenpunkte kassierten und dann allein im letzten Viertel sogar 35. Valencia hat einfach keine so breite Ersatzbank, um mit Real, wessen Ersatzbank 46 Punkte erzielte, mithalten zu können. Die Ersatzbank von Valencia erzielte nur 30 Punkte.

Darüber hinaus hat sich zu den Verletzten, Sikmi und Van Rossom, auch Veteran Martinez angeschlossen. Er brach sich nämlich die Hand und wird deshalb für mindestens einen Monat ausfallen, was bedeutet, dass er in dieser Saison nicht mehr spielen wird. Wenn man noch hinzufügt, dass Centerspieler Trias und Peterson nicht gespielt haben und dass ihr Schlüsselspieler, Center Hamilton, mit fünf erzielten Punkten (10 Rebounds) wieder gescheitert ist, dann ist es verständlich, warum sie verloren haben.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diot, Lucic, San Emeterio, Shurna, Hamilton

Real Madrid

Real hat in den ersten beiden Halbfinalmatches gegen Valencia locker gefeiert. Wieder brillierte ihr Centerspieler Ayon, der 15 Punkte, 6 Rebounds und 3 Assists verbuchte. Vor allem ist aber beeindruckend die Tatsache, dass Ayon in den bisherigen fünf Playoff-Spielen einen fast perfekten Wurf von der Zwei-Punkte-Linie hatte (25-26), wobei er im letzten Match fehlerlos war (7-7). Ansonsten ist er besser beim Zweierwurf als beim Freiwurf. Der verspielte Llull war mit 19 Punkten der effizienteste Spieler, während Carrol 14 und Reyes 13 Punkte erzielten.

Auch im zweiten Match war Real nicht vollzählig. In den letzten drei Matches spielte Centerspieler Lima nicht, aber er hatte sowieso eine bescheidende Spielzeit und Leistung. Real hat weiterhin ein sehr hochwertiges Team zur Verfügung, das in der Lage ist auch in Valencia zu feiern. Im Saisonfinish feierten sie auswärts gegen Valencia. Für die nächste Saison haben sie die Rückkehr von Calver, der für den russischen Lokomotiv spielt, vereinbart. Mit dem Sieg im zweiten Match verbuchte Real den 1000. Sieg in 1360 bestrittenen Spielen im Rahmen der Endesa Liga (ACB).

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Fernandez, Carroll, Thompkins, Ayon

Valencia – Real Madrid TIPP

Valencia war in den beiden ersten Matches in den ersten 30 Spielminuten im Rennen, aber im Spielfinish ließen sie stark nach. Die Madrilenen werden es sicherlich nicht leicht haben, den Widerstand von Valencia vor eigenen Fans zu brechen, obwohl Valencia mit vielen Ausfällen zu kämpfen hat. Wir schlagen vor, Handicap auf Valencia zu spielen.

Tipp: Valencia +4,5

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,66 bei Unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€