Westen – Osten 17.02.2014

Westen – Osten – Hier haben wir wiedermal ein NBA All-Star-Spiel, in dem die größten Stars der stärksten Basketballliga der Welt auftreten. Das Spiel findet in der Nacht von Sonntag auf Montag in New Orleans statt. Ein paar der besten NBA-Spieler werden dieses Mal verletzungsbedingt nicht dabei sein (Rose, Bryant, vielleicht Paul), aber das Spiel wird sicher trotzdem sehr attraktiv sein. Viele Basketballkenner sind der Meinung, dass das All-Star-Spiel schon lange nicht so besonders atraktiv ist wie früher, aber die Zuschauerquote ist immer noch sehr hoch. Beginn: 17.02.2014 – 02:00 MEZ

Westen

New Orleans wird nach sechs Jahren wieder die besten Spieler der NBA empfangen. Damals im Jahr 2008, als diese Stadt vom Orkan Katrina zerstört wurde, hat das Team aus dem Osten 134:128 gewonnen und der beste Spieler war LeBron James. In diesen Duellen gibt es natürlich keinen absoluten Favoriten. Die Teams möchten vor allem Spaß haben und der Sieg ist an zweiter Stelle. Der Westen ist, was die Teams angeht, zurzeit viel stärker als der Osten, aber wenn man die letzten drei All-Star-Duelle berücksichtigt, hat Osten jedes Mal gewonnen.  Es war aber immer ein sehr kleiner Punktevorsprung (148:143, 152:149 143:138). Seit 2003 gab es keine Verlängerungen (damals hat der Westen 155:145 nach zwei Verlängerungen gewonnen). In der Geschichte der All-Star Spiele wurden nur sechsmal Verlängerungen gespielt.

Was das Team aus dem Westen angeht, sollten Durant, Griffin, Love, Curry und Bryant in der Starting Five sein. Bryant ist aber nicht dabei und anstatt ihm ist Davis reingerutscht, der seinen Debütauftritt beim All-Star Game haben wird. Auf der Ersatzbank sind Aldridge, Harden, Howard, Nowitzki, Parker und Paul sowie der Playmaker von Portland Lillard, der im Laufe des Wochenendes in allen Spielen mitspielen wird, was bis jetzt noch nicht passiert ist. Das Team wird vom Trainer von Oklahoma Scott Brooks angeführt.

Voraussichtliche Aufstellung Westen: Curry, Harden, Durant, Griffin, Love

Osten

Osten wartet seit ein paar Jahren auf einen Sieg beim All-Star Game. Die Teams haben in diesem Fall selten einen Heimvorteil, da sie ja hauptsächlich Spaß haben möchten. Der Osten war in den letzten drei Jahren sehr nahe und James und die anderen Spieler möchten diese Serie doch beenden. Es ist schwer zu sagen ob sie das in diesem Jahr schaffen werden, da der Westen ein wirklich gutes Team hat. Mal sehen wie der Trainer des Ostens Frank Vogel (Trainer von Indiana) das Spiel aufstellen wird. Es ist schwer zu erwarten, dass er sich auf die Abwehr basieren wird, so wie in seinem eigenen Team, aber er wird auf jeden Fall einen Sieg anpeilen, auch wenn er eine etwas stärkere Abwehr spielen muss. Er hat in seinem Team auch drei Debütanten und zwar DeRozan, Wall und Millsap.

Die Starting Five sollte aus den Guards Wade und Irving, sowie den Flügelspielern James, Anthony und George bestehen. Wir werden dann sehen wer auf der Centerposition spielen wird. Auf der Ersatzbank sitzen Bosh, Hibbert, Joe Johnson und Noah, also drei große Spieler, von denen einer vielleicht in der Starting Five landen wird, obwohl das aber kaum vorzustellen ist. Der Osten ist also auch gut, aber es ist sehr fraglich ob es ausreicht um einen Sieg gegen den Westen zu holen.

Voraussichtliche Aufstellung Osten: Wade, Irving, George, James, Anthony

Westen – Osten TIPP

Wir haben ja bereits gesagt, dass es hier keine absoluten Favoriten gibt besonders da die besten Spieler oft nur zehn Minuten Einsatzzeit im ganzen Spiel bekommen. Wir sehen den Westen im leichten Vorteil was den Sieg angeht, aber wir bleiben bei den Punkten und glauben, dass es kein besonders punkteeffizientes Spiel sein wird, da  der Trainer des Ostens ein Fachmann für die Abwehr ist.

Tipp: unter 292,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)