In Erwartung der Qualifikationsspiele für die bevorstehende Europameisterschaft im Fußball, werden wir uns in diesen Tagen kurz anderen Sportarten widmen. Dieses Mal werden wir eine der beiden Begegnungen des Euroleague-Playoffs im Basketball analysieren. Wir haben uns für das Duell zwischen den französischen und den russischen Vizemeister entschieden.

 

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>100% bis zu 100€ und einen Tshirt-Gutschein im Wert von 22€ zusätzlich!</a></div>
{/source}

Das Hinspiel wird in Le Mans stattfinden, wo der gleichnamige Verein Le Mans und der russische BC Khimki, der bei diesem stärksten europäischen Vereinswettbewerb im letzten Jahr sehr erfolgreich gewesen ist, aufeinandertreffen.

Im Gegensatz zu ihnen, waren die Franzosen im letzten Jahr beim zweitbesten Wettbewerb, Eurocup dabei, aber sie haben keine beachtlichen Ergebnisse erreicht, während sie in der nationalen Meisterschaft, zusätzlich zum erreichten zweiten Tabellenplatz, das zweite Mal in den letzten zehn Jahren den nationalen Cup gewonnen haben. Dieser Verein ist vor 72 Jahre gegründet und ist in seiner reichen Basketballgeschichte sieben Mal der Landesmeister gewesen, das letzte Mal tat er dies vor vier Saisons. Für diesen Erfolg war hauptsächlich der amerikanische Trainer Jackson verantwortlich. Dieser Verein steht immer noch unter seiner Leitung und einige Spieler aus dieser Generation bilden derzeit das Rückgrat dieses Teams aus Le Mans. Vor allem denken wir hier an den brasilianischen Center Batista, sowie die heimischen Spieler Koffi, Diot und Rupert, zu denen sich in der Zwischenzeit drei sehr gute Amerikaner Dewer, Acker und Covile angeschlossen haben. Allerdings ist dieses Team durchaus in Bezug auf die besten europäischen Mannschaften limitiert und das konnte man in den letzten beiden Qualifikationsrunden der Euroleague beobachten, als ihnen der türkische Banvit und der Rivale aus der heimischen Liga, Villeurbanne aus Lyon große Probleme bereitet haben.

Voraussichtliche Aufstellung Le Mans: Diot, Acker, Dewar, Koffi, Batista

 

Obwohl BC Khimki erst vor 13 Jahren gegründet wurde, gehört dieser Verein bereits jetzt an die Spitze des russischen und des europäischen Basketballs und das hat er in der letzten Saison bewiesen, als er in seinem Debüt-Auftritt unter Top16 der Euroleague geschafft hat. In den letzten fünf Jahren spielen sie regelmäßig im Finale der nationalen Meisterschaft und des Pokals, wobei sie in der vorletzten Saison sogar im Eurocup-Finale gestanden haben. Dieses Team, das vom bekannten italienischen Trainer Sergio Scariolo angeführt wird, hat gezeigt, dass man mit ihm in der Zukunft ernsthaft rechnen muss. Die aktuelle Besatzung mit den Amerikanern Langford und Kelati, den Kroaten Planinic und Loncar, dem Nigerianer Eze, dem Spanier Raul Lopez, sowie den heimischen Stars Fridzon, Monya und Savrasenko ist äußerst konkurrenzfähig gegen die besten Teams in der Euroleague.

Voraussichtliche Aufstellung BC Khimki: Fridzon, Langford, Monya, Loncar, Eze

 

In diesem Duell ist BC Khimki der absolute Favorit, vor allem wenn man bedenkt, dass er in den letzten zwei Qualifikationsrunden mit vier überzeugenden Siegen problemlos den italienischen Caserta und den ukrainischen Budivelnik aus dem Rennen eliminiert hat. Die eher schwachen Franzosen, die normalerweise viel besser zu Hause spielen, sollten keine große Probleme der Scariolos Mannschaft, die in dieser Saison viel größere Ambitionen in diesem Wettbewerb hat, bereiten.

Tipp: Sieg Khimki

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!