In der ersten Begegnung des Viertelfinales der Basketball-WM in der Türkei treffen die Finalisten der letzten Europameisterschaft, die im vergangenen Jahr in Polen stattgefunden hat, aufeinander. Damals haben sie Spanier, angeführt vom großartigen Pau Gasol, mit 22 Punkten Unterschied das verjüngte Team aus Serbien deklassiert, das in dieser Meisterschaft fast mit der gleichen Besatzung auftritt.

 

Die Spanier sind im Gegensatz zu den Serben ohne ihren Star Gasol in die Türkei, wo sie ihren Weltmeistertitel verteidigen, gereist, aber zusätzlich zu den Amerikanern gelten sie immer noch als ein großer Favorit auf den ersten Platz. Nach einigen schwachen Partien in der Gruppenphase, in der sie drei Siege und zwei Niederlage verzeichnet haben, haben die Auserwählten des Trainers Scariola ihre wahre Stärke beim Achtelfinalspiel gegen Griechenland gezeigt. Die Spanier haben in allen Segmenten des Spiels ihre Gegner übertroffen und vor allem sollten wir Navarra und Fernandez erwähnen, die mit Leichtigkeit Punkte erzielt haben. Der Center, angeführt von Mark Gasol und Reyas, war nicht auf der Höhe der Aufgabe, aber man erwartet von ihm ein viel besseres Spiel im Viertelfinale.

 

In der Derby-Begegnung des Achtelfinales haben die Serben ein sehr schwieriges und unsicheres Spiel gegen ihren Nachbarn Kroatien absolviert, welches schließlich mit einem Punkt Unterschied zu ihren Gunsten entschieden wurde. Zusätzlich zu den guten Spielern Krstic, Perovic und Teodosic, stach in diesem Duell vor allem der Shooter Rasic von Partizan hervor, der seine Nerven bei Freiwürfen knapp vor Schluss bewahrte und so seine Mannschaft ins Viertelfinale schoss. Im Duell gegen die favorisierten Spanier wird der Trainer Ivkovic viel mehr Spieler benötigen. Ausserdem wird viel von den jungen Flügelspieler Velickovic, Tepic und Savanovic, der ein tolles Spiel in der Gruppenphase gezeigt hat, erwartet.

 

Der aktuelle Welt- und Europameister hat bereits mehrfach gezeigt, dass er seine besten Partien bei den großen Wettbewerben erst in der Abschlussphase abliefert, und so erwarten wir, dass er in dieser Begegnung das Niveau des Spieles zusätzlich anhebt, um den unangenehmen Gegner, Serbien zu bezwingen. Beide Trainer haben sicherlich ihre eigenen Vorteile, aber wenn Navarro und seine Teamkollegen auf der Höhe sind, wird Ivkovics Team nur schwer etwas mehr als eine ehrenvolle Niederlage gegen die erfahrenen und besseren Spanier gelingen.

Tipp: Spanien -5,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!