1. FC Köln – Eintracht Frankfurt 13.02.2016, Bundesliga

1.FC Köln – Eintracht Frankfurt / Bundesliga – Köln hat eine bessere Tabellenposition und zwar befindet sich dieses Team in der Tabellenmitte mit fünf Punkten Vorsprung auf Eintracht, das zwei Punkte Vorsprung auf die Playoff-Position hat. Die Spielform ist am Anfang des zweiten Saisonteils bei beiden Gegnern ähnlich, wobei Eintracht einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage verbucht hat, während Köln nach einer Niederlage zwei Remis eingefahren hat. Stuttgart hat beide Teams zuhause geschlagen und zwar Eintracht in der letzten Runde, in der Köln ein Auswärtsremis eingefahren hat. Im ersten Saisonteil deklassierte Eintracht die Kölner 6:2, wobei Eintracht in Köln keinen Auswärtssieg seit dem Jahr 1994 geholt hat. Beginn: 13.02.2016 – 18:30 MEZ

1. FC Köln

Köln verbuchte noch keinen Sieg im zweiten Saisonteil, fuhr aber wenigstens nach der anfänglichen Heimniederlage von Stuttgart zwei Auswärtsremis ein. Beide Male waren das 1:1-Remis, wobei sie das Erste beim starken Wolfsburg und das Zweite in der letzten Runde bei HSV eingefahren haben. In Wolfsburg lagen ihre Gegner in Führung, doch die Kölner holten auf, während sie in Hamburg in Führung lagen, letztendlich aber ein Gegentor kassiert haben.

In Wolfsburg fehlte Innenverteidiger Heintz und sie spielten mit vier Spielern in der Abwehrreihe und mit zwei Innenverteidigern, während in Hamburg Mittelfeldspieler M. Lehmann wegen Karten ausfallen musste. Somit spielte Trainer Stöger wieder mal mit drei Innenverteidigern in der Abwehrreihe und mit einem sehr starken Mittelfeld. Das Interessanteste in diesem Duell war, dass Trainer Stöger während des Duells nicht mal eine Auswechslung vorgenommen hat. Jetzt kehrt M. Lehmann zurück, aber die Formation wird sich nicht ändern und Bittencourt könnte aus der Startaufstellung ausfallen. Das Beste ist aber, dass dem Trainer alle Spieler zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Horn – Maroh, Heintz, Mavraj – Risse, M.Lehmann, Gerhardt, Hecctor – Zoller, Mladenovic – Modeste

Eintracht Frankfurt

Eintracht legte am Anfang des zweiten Saisonteils drei verschiedene Partien ab und verbuchte somit auch verschiedene Ergebnisse. Alles begann mit einem brillanten Sieg gegen Wolfsburg in einem ungewissen Duell und mit dem entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit. Danach fuhren sie in Augsburg ein torloses Remis ein und in der letzten Runde sah es in Frankfurt nach einem torreichen Spiel aus, diesmal aber mit einem schlechten Ende für die Frankfurter, denn sie mussten eine 2:4-Heimniederlage einstecken. Man konnte ja schon erahnen, dass in der Abwehrreihe Probleme auftauchen werden, denn Hasebe und Abraham mussten wegen Karten ausfallen, während Anderson schon seit früher verletzt ist.

Es liefen zwei Neuankömmlinge auf und zwar Regasel außen rechts und Ayhan auf der Position des Innenverteidigers, erbrachten aber keine lobenswerte Leistung und zugleich bekam auch Zambrano eine rote Karte. Es spielten auch Neuankömmlinge Huszti und Fabian, während Ben-Hatira von der Ersatzbank aufgelaufen ist. Demnach ist Eintracht das Team, in dem während der Winterpause die meisten Auswechslungen vorgenommen wurden. Im Duell gegen die Kölner wird Zambrano außer Gefecht sein, aber Abraham kehrt auf die Position des Innenverteidigers zurück, so dass er zusammen mit Russ agieren wird. Somit kehrt Hasebe wieder ins Mittelfeld zurück. Im Angriff wird nichts ausgewechselt, denn die Frankfurter haben ja keine größeren Probleme mit dem Toreschießen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Hradecky – Regasel, Russ, Abraham, Oczipka – Hasebe, Stendera – Fabian, Aigner, Huszti – Meier

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt TIPP

Köln spielt fast während der ganzen Saison kompakt und dieses Team liefert wirklich selten effiziente Partien ab, was sich besonders auf Heimduelle bezieht. Eintracht erzielt andererseits nur zuhause problemlos Tore, wo sie ja auch viele Gegentore kassieren. Auswärts spielen auch die Frankfurter meistens standfest und geschlossen, so dass wir demnach in diesem Duell wenige Tore erwarten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€