1.FC Köln – SC Freiburg 16.09.2016, Bundesliga

1.FC Köln – SC Freiburg / Bundesliga – Beide Teams können mit der Saisoneröffnung zufrieden sein. Nach zwei gespielten Runden ist Köln niederlagelos. Die Geißböcke feierten nämlich zuhause gegen Darmstadt, während sie am letzten Spieltag  in Wolfsburg, wo sie als Außenseiten gegolten haben, einen Punkt ergatterten. Freiburg kassierte am ersten Spieltag in Berlin eine unglückliche Niederlage und zwar in den letzten Spielsekunden, aber in der letzten Runde brillierten die Freiburger und feierten gegen den Champions League-Teilnehmer Borussia M`gladbach. Derzeit befinden sich also beide Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte. Auch in der ersten Pokalrunde hatten sie keinerlei Probleme. Was die direkten Duelle im Rahmen der Bundesliga betrifft, sind beide Teams ähnlich gut. Das letzte Mal trafen sie vor zwei Saisons aufeinander und damals hat Freiburg beide Male jeweils 1:0 gefeiert. Beginn: 16.09.2016 – 20:30 MEZ

1.FC Köln

Die Geißböcke hatten einen sehr gelungenen Saisonstart und bis jetzt hat sich die Tatsache, dass sie in der Sommerpause keine größeren Änderungen im Spielerkader vorgenommen haben, ausgezahlt. Nur zwei wichtige Spieler haben nämlich den Verein verlassen, aber sie haben guten Ersatz für sie gefunden. Ein Trainerwechsel hat nicht stattgefunden und in drei gespielten Duellen in dieser Saison verbuchte Köln zwei Siege und ein Remis. Dabei haben sie kein einziges Gegentor kassiert. Der 7:0-Sieg gegen Preussen war erwartungsgemäß, aber so viele Tore ist auch gegen eine Amateurmannschaft nicht leicht zu erzielen. Im ersten Ligaduell gegen Darmstadt feierten sie 2:0, während sie am letzten Spieltag auswärts bei Wolfsburg ein torloses Remis eingefahren haben, was ein wirklich gutes Ergebnis ist angesichts der Stärke des Gegners.

Dieses Ergebnis gewinnt noch mehr an Bedeutung, wenn man bedenkt, dass Torwart Horn verletzungsbedingt nicht dabei war. Sein Ersatz, Kessler, fällt schon länger aus, weshalb der junge S. Müller im Tor stehen musste und er hielt das eigene Tor sauber. Innenverteidiger Maroh fehlte ebenfalls und für ihn spielte Heintz, während Rudnevs im Angriff durch Osako ersetzt wurde. Maroh wird auch in dieser Begegnung fehlen, während Rundevs dabei sein könnte. Torwart Horn ist wiedergenesen, aber Trainer Stöger wird wahrscheinlich nicht riskieren wollen und so wird Müller wieder zwischen den Torpfosten stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: S.Müller – Sörensen, Mavraj, Heintz, J.Hector – Höger, M.Lehmann – Risse, Bittencourt – Modeste, Osako(Rudnevs)

SC Freiburg

Für den Aufsteiger aus Freiburg ist dies ein guter Saisonstart, obwohl er einmal verlor und einmal siegte. Die Freiburger kassierten nämlich am ersten Spieltag eine unglückliche Niederlage. In der Nachspielzeit konnten sie noch ausgleichen, aber dann kassierten sie ein weiteres Gegentor in den letzten Spielsekunden und wurden somit bezwungen. Am zweiten Spieltag haben sie Borussia M`gladbach zuhause empfangen und in der Halbzeitpause lagen sie 0:1 im Rückstand. In der zweiten Spielhälfte schalteten sie einen Gang höher, waren viel dominanter und erzielten dabei sogar drei Tore. Stürmer Philipp brillierte mit zwei erzielten Toren und Mittelfeldspieler Grifo machte mit seinen guten Partien weiter.

Trainer Streich hat nach dem Spiel in Berlin gewisse Änderungen in der Taktik und Aufstellung vorgenommen und so agierten wieder vier Spieler in der Abwehr, während P. Stenzel rechts außen spielte. Das Mittelfeld wurde durch O. Bulut und Frantz erfrischt, während Ignjovski, Haberer und Abrashi auf die Ersatzbank verbannt wurden. Das Ergebnis zeigt, dass alle Wechsel gerechtfertigt waren, obwohl auch Ersatzspieler Petersen nach seiner Einwechslung sehr gut spielte. Da sich Stürmer Niederlecher verletzte, kann es passieren, dass Petersen dieses Mal in der Startelf vorzufinden ist und das wäre die einzige Änderung, es sei denn, Streich gibt dem Neuzugang Niedermeier die Chance in der Abwehr.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Schwolow – P.Stenzel, Gulde(Niedermeier), Söyüncü, C.Günter – Höfler – O.Bulut, Frantz, Grifo – Philipp, Petersen

1.FC Köln – SC Freiburg TIPP

Beide Vereine eröffneten die neue Saison gut, aber die Geißböcke sind dennoch etwas erfolgreicher und da sie nun im eigenen Stadion spielen, werden wir ihnen Vorteil geben. Die Freiburger könnten unangenehm werden, aber wir glauben nicht, dass sie über einen längeren Zeitraum hinweg auf konstant hohem Niveau spielen können.

Tipp: Sieg Köln

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€