1.FC Nürnberg – VfB Stuttgart 26.03.2014

1.FC Nürnberg – VfB Stuttgart – Was das heutige Bundesligaangebot angeht, sind die Kellerduelle irgendwie am interessantesten. Eines dieser Kellerduelle ist das Spiel zwischen dem vorletzten Nürnberg und Stuttgart. Stuttgart ist um zwei Positionen besser platziert und hat dazu noch einen Punkt Vorsprung. Dieses Spiel wird also vieles verändern. Die Spielform von Nürnberg lässt nach und die Nürnberger haben vier Niederlagen in Folge kassiert, während Stuttgart langsam besser wird und seit drei Runden nicht bezwungen wurde, während in der letzten Runde sogar ein Sieg gelungen ist. In der Hinrunde war es in Stuttgart 1:1. Beginn: 26.03.2014 – 20:00 MEZ

1.FC Nürnberg

Nürnberg hat eine Serie von fünf geplanten Spielen gegen direkte Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Angesichts der ersten drei dieser Spiele wird es für die Nürnberger nicht gut ausgehen und sie könnten in der nächsten Saison auch in der zweiten Liga spielen. Sie haben nämlich alle drei erwähnten Spiele verloren. Davon waren zwei Heimspiele. Die Serie fing mit der erwarteten Niederlage in Dortmund an, dann haben sie zuhause gegen Werder und Eintracht sowie auswärts bei HSV verloren. Dieses Spiel gegen Stuttgart ist jetzt sehr wichtig, da sie in der nächsten Runde bei Freiburg zu Gast spielen und wenn sie in beiden Duellen punktelos ausgehen, wird es keine Rettung mehr geben.

Die Spielform von Nürnberg ist sehr schlecht und dazu kommen auch noch große Probleme mit den Verletzungen. Es fehlen ihnen viele Spieler und auch Innenverteidiger Petrak hat sich in der letzten Runde verletzt, während Pinola im Spiel gegen Eintracht vom Platz verwiesen wurde. Nürnberg hat in diesem Spiel eine richtige 2:3-Katastrophe auf eigenem Terrain erlebt. Jetzt rutscht Stark auf die Position des Innenverteidigers rein und Hlousek ins Mittelfeld. Alle verlassen sich aber hauptsächlich auf Stürmer Drmic, der als einziger eine gute Spielform vorweist und auch ständig Tore erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg:  R.Schafer – Feulner, Stark, Pogatetz, Plattenhardt – Frantz – Campana, Kiyotake, Hlousek, Drmić – Pekhart

VfB Stuttgart

Stuttgart hat endlich in der letzten Runde gewonnen und zwar kam dieser Sieg eigentlich im letzten Moment, denn die Schwaben waren Tabellenvorletzter und der Druck ist immer mehr gestiegen. Anfang Dezember haben sie das letzte Mal gewonnen und dann am letzten Samstag haben sie dann zuhause gegen HSV 1:0 wieder gefeiert. Sie hatten aber wieder Probleme auf dem Platz, aber dieses Mal hatten sie auch Glück und Ersatzspieler Maxim hat das einzige Tor erzielt und zwar nachdem der Gegner mit einem Spieler weniger gespielt hat. Zum ersten Mal seit Ende September und das dritte Mal in dieser Saison haben die Schwaben ein Spiel ohne ein kassiertes Gegentor abgelegt. Sie haben aber auch weiterhin einen Schnitt von zwei Gegentoren pro Spiel.

Der neue Trainer Stevens hat Stuttgart in zwei Spielen angeführt und die Mannschaft hat nicht verloren, also hat sich seine Anwesenheit auf die Abwehr gut ausgewirkt. Nach dem Remis in Bremen, war er gezwungen Veränderungen vorzunehmen und zwar wurde der gesperrte Harnik von Leitner vertreten, während auch Ibisevic zurück ist, also wurde Cacau auf die Ersatzbank verbannt. Jetzt kommt Harnik zurück und Leitner kommt wieder auf die Ersatzbank.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Schwaab, Rudiger, Niedermeier, G.Sakai – Gentner, Boka – Harnik, Traore, Rausch – Ibišević

1.FC Nürnberg – VfB Stuttgart TIPP

Für Nürnberg geht es bergab und angesichts der steigenden Probleme mit dem Spielerkader werden die Gastgeber die Gäste aus Stuttgart schwer bezwingen können. Ein Remis ist am wahrscheinlichsten, aber wir sehen die Gäste im leichten Vorteil.

Tipp: Asian Handicap 0 Stuttgart

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)