1.FC Nürnberg – 1899 Hoffenheim, 28.11.12 – Bundesliga

Diese Partie ist das klassische Kellerduell, da sich Nürnberg einen Platz über der Abstiegszone befindet und gerade mal einen Punkt Vorsprung auf Hoffenheim hat, der sich auf einem der Abstiegsplätze befindet. Beide Teams haben jeweils drei Siege geholt und der letzte Sieg gelang ihnen vor vier Runden. Nürnberg erzielt im Vergleich zu Hoffenheim weniger Tore, aber dafür kassieren die Franken viel weniger Gegentore. Nürnberg hat zwei Remis in Folge geholt und Hoffenheim zwei Niederlagen in Folge kassiert. Sie sind in der Bundesliga sechs Mal aufeinandergetroffen und Nürnberg hat nur ein Mal gewonnen. Das war bei ihrem letzten Aufeinandertreffen in Sinsheim, als Nürnberg 3:2 gewonnen hat. In Nürnberg hat Hoffenheim zwei Mal gewonnen und ein Mal war es unentschieden und ein Mal hat Hoffenheim gewonnen, aber im Rahmen des DFB-Pokals. Beginn: 28.11.2012 – 20:45

Angesichts der vor kurzem beendeten Krise als Nürnberg in sechs Runden fünf Mal bezwungen wurde, sieht die jetzige Situation sogar gut aus. In den letzten vier Runden haben die heutigen Gastgeber nur ein Mal verloren und haben neben einem Sieg noch zwei Remis. Seit dem Saisonanfang sind sie sehr torineffizient und das kommt zuhause sogar mehr zur Geltung. Sie konnten in dieser Saison nur in einem Spiel mehr als ein Tor erzielen und das war auswärts bei M´gladbach, als sie 3:2 gewonnen haben. Gerade diese schlechte Offensivleistung ist für die schlechte Tabellenplatzierung am meisten verantwortlich. Die Abwehr spielt an sich sehr solide und zuhause ist sie sogar sehr gut, was man an den letzten drei Spielen gut sehen konnte, in denen sie gerade mal ein Gegentor zugelassen haben. Sie haben gegen die beiden besten Mannschaften der Liga Borussia Dortmund und Bayern unentschieden gespielt, was wirklich lobenswert ist und beide Male endete es 1:1. In der letzten Runde haben sie in einem weiteren Kellerduell auswärts bei Fürth ein torloses Spiel abgelegt und dabei hat Feulner eine rote Karte bekommen. Trainer Hecking hat anstatt Gebhart Esswein aufgestellt und das war auch die einzige Veränderung, die Hecking vorgenommen hat. Jetzt muss er einen Ersatz für Feulner finden und das wird sicher Balitsch sein. Gebhart kommt zurück und wird statt Esswein spielen und das waren schon die ganzen Auswechselungen, die er vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R.Schafer – Chandler, Nilsson, Klose, Pinola – Balitsch, Simons – Kiyotake, Frantz, Gebhart – Polter

Bei den Hoffenheimern ist der Angriff überhaupt nicht problematisch, was man gut an der akzeptablen Anzahl an erzielten Toren sehen kann, aber die Abwehr ist sehr schlecht, genauer gesagt ist sie die Schlechteste der ganzen Liga und kassiert im Schnitt mehr als zwei Gegentore pro Spiel. Die aktuelle Spielform der 99er ist auch schlecht und das ist am meisten besorgniserregend. Sie haben seit drei Spielen nicht gewonnen, die letzten zwei Spiele haben sie verloren, obwohl sie in allen Spiele Tore erzielt haben. Beide Niederlagen sind zuhause gewesen, wobei sie fünf Gegentore kassiert haben. Zuerst hat sie Wolfsburg sehr leicht bezwungen und dann am Sonntag Bayer Leverkusen. Die heutigen Gäste haben in diesen Spielen immer erst dann ein Tor erzielt, als der Gegner einen klaren Vorsprung erspielt hat. Nicht mal die Rückkehr von Compper auf die Position des Innenverteidigers hat geholfen, aber man sollte noch erwähnen, dass Torwart Wiese im letzten Spiel nicht dabei gewesen ist. Trainer Babbel steht also sehr stark unter Druck. Er hat in diesem Spiel Williams auf die Ersatzbank verbannt und wieder hat Grifo gespielt. Wiese wird gegen Nürnberg wieder nicht dabei sein und es könnte noch Veränderungen im Angriff geben, wo Derdiyok in die Startelf reinrutschen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Casteels – Beck, Delpierre, Compper, Johnson – Rudy, Salihović – Roberto Firmino, Volland, Grifo(Usami) – Derdiyok

In solchen Kellerduellen, in denen Punkte sehr wichtig sind, wird eigentlich kein schöner und attraktiver Fußball gespielt. Nürnberg hat viele Probleme mit der Torausbeute und dieses Spielsegment wird ja wohl kaum gerade jetzt besser werden. Vielleicht lässt die löchrige Abwehr der Hoffenheimer ein paar gute Torgelegenheit zu, aber wir bezweifeln, dass wir in diesem Spiel mehr als drei Tore sehen werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei hamsterbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300894″ title=”Statistiken 1.FC Nürnberg – 1899 Hoffenheim”]