Diese beiden Mannschaften treten dieses Spiel mit Siegen aus der ersten Runde an, wobei man so etwas vom aktuellen Fußballmeister Dortmund erwartet hat, während Nürnberg eine der angenehmsten Überraschungen ist. Borussia hat Werder zuhause knapp bezwungen und Nürnberg hat auch knapp in Hamburg gewonnen. Die Ambitionen und die einzelne Qualität der Teams sind natürlich völlig unterschiedlich und alles spricht für die Gastmannschaft, die auch in den letztjährigen Duellen Siege geholt hat. Interessant ist, dass es beide Male 2:0 gewesen ist, aber mit dem gleichen Ergebnis hat Borussia die beiden Duelle aus der vorletzten Saison beendet. Das Team aus Dortmund hat die letzten sechs Aufeinandertreffen gewonnen und der letzte Sieg von Nürnberg war im Jahre 2007. Beginn: 01.09.2012 – 15:30

Nürnberg kann mit der Saisoneröffnung überglücklich sein, vor allem weil viele Fußballkenner diese Mannschaft zu den Abstiegkandidaten gezählt haben. In diesem Sommer haben ein paar wichtige Spieler den Verein verlassen und die Verstärkungen sind das Problem, da sie kein guter Ersatz für die schwerwiegenden Weggänge sind. Alle Probleme der Nürnberger hat man im Spiel der ersten Pokalrunde gesehen, als sie gegen Havelse verloren haben und zwar nach der Verlängerung. Trainer Hecking hat in diesem Spiel drei Neuzugänge ausprobiert und zwar Innenverteidiger Marcos Antonio, Mittelfeldspieler Gebhart und Stürmer Polter, aber keiner von ihnen hat eine gute Leistung abgeliefert. Im Ligaspiel hat Hecking Marcos Antonio und Gebhart auf der Ersatzbank gelassen und Polter hat gespielt, aber er war sehr schlecht. Dafür ist aber die letzte Verstärkung, der japanische Mittelfeldspieler Kiyotake sehr gut gewesen und bis jetzt hat nur er seinen Stammplatz gerechtfertigt. Die heutigen Gastgeber haben Hamburg 1:0 bezwungen und zwar durch das Tor von Balitsch. Die Fußballer von Nürnberg haben sehr gut gespielt und der gegnerische Torwart ist schuld daran, dass es kein klarer Sieg war. In diesem Spiel wird Hecking eine Veränderung in der Aufstellung vornehmen und zwar kommt der tschechische Nationalspieler Pekhart wieder in die Angriffsspitze zurück, anstatt des indisponierten Polter, während der Rest des Teams der gleiche bleiben wird. Verletzt sind nur Hlousek und Mendler.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R.Schafer – Chandler, Nilsson, Klose, Pinola – Simons, Balitsch – Frantz, Kiyotake, Esswein – Pekhart

Borussia hat die erste Trophäe in dieser Saison, beim Super Cup verloren, aber danach läuft alles andere wie gewohnt ab. Die Dortmunder haben die erste Pokalrunde erwartungsgemäß absolviert und Werder zuhause 2:1 bezwungen. Man muss aber erwähnen, dass sie doch nicht so spielstark wie in der letzten Saison spielen, da sie gegen Werder viele Probleme, aber in bestimmten Situationen auch viel Glück hatten. Nachdem der Gegner in der Schlussphase den Rückstand aufgeholt hat, sah es sogar so aus, als ob sie nicht gewinnen würden, aber am Ende haben sie es doch geschafft und zwar dank des eingewechselten Mario Götze, der in der letzten Saison viele Probleme mit Verletzungen hatte. Was Trainer Klopp noch mehr erfreuen kann, ist die Tatsache, dass sich die wichtigste Verstärkung Marco Reus sehr gut eingespielt hat. Er hat das erste Tor erzielt und ist ständig eine Gefahr für den gegnerischen Torwart gewesen. Man hat aber gemerkt, dass der rechte Außenspieler Piszczek gefehlt hat, aber in der Zwischenzeit hat er sich erholt, somit er in Nürnberg seinen Platz einnehmen wird. Von den Stammspielern ist Großkreutz in der schlechtesten Spielform, sodass es an dieser Stelle Veränderungen im Team geben könnte. Vielleicht wird Götze endlich mal von der ersten Minute spielen oder Perisic kommt auf diese Position. Die Unsicherheit in der Abwehr ist ein wenig besorgniserregend, obwohl die Stamminnenverteidiger Subotic und Hummels dabei gewesen sind, aber Klopp an dieser Stelle kaum etwas ändern. In Nürnberg kann er nicht mit Sven Bender und Kirch rechnen. Kirch hat sich in der ersten Runde verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotić, Hummels, Schmelzer – Gundogan, Kehl – Blaszczykowski, M.Götze, Reus – Lewandowski

Nürnberg hat uns zwar angenehm überrascht, aber das werden die heutigen Gastgeber kaum wiederholen können. Der Gegner ist jetzt viel stärker und Borussia passt ihnen ganz und gar nicht. Der aktuelle Meister wird sein Spiel sicherlich noch mehr feinjustieren und das wird ausreichen, um in Nürnberg einen klaren Sieg zu holen.

Tipp: Asian Handicap -1 Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei bet365 (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300786 “ title=“Statistiken 1.FC Nürnberg – Borussia Dortmund „]