1.FC Nürnberg – Borussia M’gladbach, 03.02.13 – Bundesliga

Die Gäste aus M´gladbach stehen zurzeit viel besser als die Gastgeber aus Nürnberg, was jedoch verständlich ist, wenn man bedenkt, dass die Borussen eine Serie von sieben niederlagenlosen Spielen haben und andererseits haben die Nürnberger eine Negativserie von drei sieglosen Spielen. In der Hinrunde gewannen jedoch die Nürnberger ihren Gastauftritt in M´gladbach und zwar 3:2. Beginn: 03.02.2013 – 15:30

Die heutigen Gastgeber haben keinen guten Rückrundenauftakt gehabt und haben in den ersten beiden Rückrundenspielen gerade mal einen Punkt ergattert. Man muss jedoch zugeben, dass die Gegner nicht einfach gewesen sind. Zuerst kam der HSV nach Nürnberg und bei diesem Spiel hätte man vielleicht einen Sieg erwarten können, aber wenn man das Spiel gesehen hat, dann weiß man, dass die Nürnberger mit diesem Remis überaus zufrieden sein können. Direkt danach kam der Gastauftritt in Dortmund, wo sie ehe gar keine Chance hatten und dementsprechend 0:3 verloren haben. Diese 0:3-Niederlage ist gar nicht mal schlecht, wenn man berücksichtigt, dass sie in der 20. Spielminute 0:2 hinten lagen. Die Tabellensituation ist zurzeit leicht bedrohlich, da sie ganz knapp über der Gefahrenzone angesiedelt sind. Zum Glück ist der Punktevorsprung auf die direkten Abstiegsplätze acht Punkte groß, somit sie relativ entspannt sein dürfen. Das größte Problem der Franken ist die mangelhafte Torausbeute, die fast besorgniserregend ist, da sie weniger als ein Tor pro Spiel erzielen. In der Winterpause wurden zwar ein paar Verstärkungen geholt, aber keiner der neuen Spieler hat sich aufgedrängt, somit die Startaufstellung vorerst gleich bleiben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R.Schäfer – Chandler, Nilsson, Klose, Pinola – Simons – Balitsch, Kiyotake, Feulner, Gebhart – Pekhart

Die Borussia aus M´gladbach hat ihre Spielform stabilisiert und hat seit langer Zeit keine Niederlage kassiert. Seit Mitte November wurden die Borussen nicht bezwungen. Es handelt sich also um neun Spiele in Folge, wenn man die beiden Europaligaspiele dazurechnet. Der Spielrhythmus der Borussen ist einfach, sie gewinnen zuhause und spielen auswärts unentschieden. Sie sind richtige Experten für die torarmen Gastauftritte geworden. In Gelsenkirchen haben sie ein beachtliches 1:1 geholt und in München ebenfalls. Im eigenen Stadion erzielen sie jedoch regelmäßig einige Tore, mit denen sie meistens zum Erfolg kommen. Zuletzt gegen die Fortuna verlief es ähnlich. Sie gingen nämlich schnell in Führung mit zwei Toren und hielten den Vorsprung bis zum Spielende. Davor haben sie in Hoffenheim gespielt und da haben sie in ihrem Stil ein torloses Spiel abgelegt. So ein ähnliches Szenario erwarten wir auch heute. Das einzige Manko könnte der Weggang des Angreifers de Camargo werden, der nach Hoffenheim ausgeliehen wurde, aber auf dieser Position haben sie genügend gute Spieler, somit man seinen Weggang kaum merken wird. Die Abwehrreihe hat sich völlig herauskristallisiert, was der Verdienst des Trainers Favre ist, der ehe sehr ungerne ändert. Nur im Mittelfeld ist er dazu gezwungen, weil Nordtveit verletzt ist. Er wird von Rupp vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung M’gladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Alvaro Dominguez, Wendt – Cigerci, Marx – Rupp, Arango – Herrmann, L.de Jong

Einerseits haben die Nürnberger einige Probleme mit der Torausbeute und andererseits ist die Borussia sehr kompakt in der Abwehr, vor allem wenn sie auswärts spielen muss. Wenn man die beiden Tatsachen zusammenzählt, dann ist klar, dass alle Vorzeichen auf ein Spiel mit wenigen Toren hindeuten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: 1.FC Nürnberg – Borussia M’gladbach