1.FC Nürnberg – VfL Wolfsburg, 03.11.12 – Bundesliga

In Nürnberg wird diesen Samstag das Kellerduell ausgetragen. Die Gastgeber rutschen nach einem guten Start langsam die Tabelle runter und sind der Gefahrenzone immer näher, während Wolfsburg offensichtlich in Fahrt kommt und langsam aus dieser Zone rauskommt. Angesichts dessen ist auch die Tatsache, dass Nürnberg in den letzten sechs Spielen nicht gewonnen hat, während die Wölfe nach sieben Spielen ohne Sieg endlich zwei Triumphe in Folge geholt haben, wobei es ein Pokalsieg gewesen ist. Darüber hinaus dass sie momentan die gleiche Punktezahl haben, hat keine der Mannschaft zuhause ein Meisterschaftssieg geholt, während sie auswärts jeweils zwei Siege und auch die gleiche Zahl an Toren erzielt haben, jeweils fünf. In der letzten Saison hat beide Duelle Wolfsburg gewonnen und zwar war es in Nürnberg 3:1 und zuhause 2:1. Was die Gesamtzahl der gemeinsamen Duelle angeht, ist Nürnberg mit vier Siegen erfolgreicher. Beginn: 03.11.2012 – 15:30

Eine große Krise herrscht bei den heutigen Gastgebern und momentan sieht man keinen Ausweg da raus. Sie haben im Laufe der Woche keine Pokalverpflichtungen gehabt, also konnten sie sich maximal für dieses Duell vorbereiten. Eine kleine Hoffnung ist das Spiel der letzten Runde als sie gegen Schalke in Gelsenkirchen eine gute Gegenwehr geliefert haben, wobei sie sich auch hauptsächlich nur gewehrt haben. Sie haben aber dann in der 77. Minute ein Gegentor kassiert, aber auch das ist besser als die Niederlagen, die sie in Freiburg oder Hannover kassierte haben, als sie gleichzeitig auch viele Gegentreffer kassiert haben. Außer den Abwehrproblemen, hat Trainer Hecking noch größere Probleme im Angriff, da die Nürnberger in den letzten vier Spielen keine Tore erzielt haben. Sie haben in dieser Saison nur sieben Tore erzielt und sie haben keinen Spieler, der mehr als ein Tor erzielt hat. Also sie haben keinen richtigen Torschützen, der ständig Tore erzielen wird. Das hat man am besten im Spiel der letzten Runde gesehen, als sie zuhause gegen Augsburg 0:0 gespielt haben, wobei sie sogar verlieren hätten können. Interessant ist dass Trainer Hecking nach diesem Spiel in der Aufstellung nichts geändert hat, außer dem Torwart, da gezwungenermaßen Rakovski vor das Tor musste, weil sich R. Schäfer verletzt hat. In Gelsenkirchen hat sich auch Mittelfeldspieler Frantz verletzt und wurde in der früheren Spielphase ausgewechselt. Er hat sich aber erholt und wird im Spiel gegen Wolfsburg dabei sein. Pinola wird aber kartenbedingt sicher nicht dabei sein und es könnten noch ein paar Veränderungen im Angriff passieren.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: Rakovsky – Chandler, Nilsson, Klose, Plattenhardt – Balitsch, Simons – Gebhart, Frantz, Kiyotake – Pekhart

Wolfsburg ist in einer noch größeren Krise gewesen, als es jetzt der Fall bei den Nürnbergern ist. Aber die Wölfe sind endlich wieder im Spiel und haben jetzt zwei Siege in Folge geholt. Beide Siege sind zuhause gewesen, also ist doch Felix Magath einer der Mitschuldigen für die schlechten Spiele gewesen. Seit Kostner gekommen ist sehen sie wie eine ganz andere Mannschaft aus. Das hat man in der letzten Runde auswärts in Düsseldorf gesehen, wo sie nur in der zweiten Halbzeit vier Tore erzielt haben, doppelt so viele wie in allen Spielen bis dahin. Kostner hat im Unterschied zum letzten Spiel, als noch Magath der Trainer war, fast die Hälfte der Mannschaft ausgewechselt. Die wichtigsten Veränderungen sind die Rückkehr von Diego ins erste Team, dann Kjaer auf die Position des Innenverteidigers, was auch seine gewohnte Position ist, sowie Veränderungen in der Defensive, wo Polak, Josue und Hasebe gewirkt haben. Auch Stürmer Dost und Olic sind sehr gut gewesen, genau wie Diego und die Wölfe haben einen 4:1-Sieg geholt. Kostner hat das gleiche Team auch am Mittwoch beim Pokalspieler rausgeschickt, als FSV Frankfurt 2:0 bezwungen wurde. Wieder hat das gleiche Trio brilliert und wieder ist Diego der beste Einzelspieler gewesen. Es ist somit gewiss dass auch in Nürnberg die gleiche Startelf auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M.Schafer – Polak, Josue – Hasebe, Diego, Olić – Dost

Die Punkte sind für beide Mannschaften sehr wichtig, da sie somit aus der Gefahrenzone rauskommen. Deswegen erwarten wir, dass beide Teams vorsichtig spielen und nicht vorpreschen. Wolfsburg wird im zweiten Auswärtsspiel in Folge die gleiche Taktik anwenden und auf eine Torchance warten, während Nürnberg auswärts sowieso schwer Tore erzielt.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,02 bei 10bet (alles bis 1,92 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300858 ” title=”Statistiken 1.FC Nürnberg – VfL Wolfsburg “]