1860 München – Greuther Fürth 25.11.2013

1860 München – Greuther Fürth – Der Gastgeber befindet sich in der unteren Tabellenhälfte, während die Gäste mit acht Punkten mehr auf dem Konto den zweiten Tabellenplatz belegen. Die Münchener waren in einer Serie von sechs sieglosen Spielen, die sie am letzten Spieltag beendet haben als sie auswärts gefeiert haben. Fürth war ebenfalls in einer negativen Serie von drei Niederlagen in Folge, aber danach hat er zwei Mal in Folge triumphiert. Beide Mannschaften wurden aus dem Pokal von den Erstligisten eliminiert, während in den direkten Duellen 1860 München zwei Siege mehr auf dem Konto hat. Das letzte Mal trafen diese beiden Vereine in der vorletzten Saison aufeinander und  damals hat Führt beide Male gesiegt. In den letzten elf Spielen wurde kein Remis gespielt. Beginn: 25.11. 2013 – 20:15 MEZ

1860 München

Die Gastgeber aus München haben ihre negative Serie am letzten Spieltag beendet. Die negative Serie fing mit der Elimination aus dem Pokal an als sie im Duell gegen Borussia Dortmund einen harten Widerstand geleistet haben und erst in der Verlängerung bezwungen wurden. Danach haben sie in drei Meisterschaftsspielen, in denen sie zwei Remis und Niederlage gegen K`lautern verbuchten, kein einziges Tor erzielt. Nach zwei Remis folgten zwei Niederlagen und vor allem war die Heimneiderlage gegen den schwachspielenden Dynamo schmerzhaft. Am letzten Spieltag wurde diese negative Serie in Bielefeld beendet.

Trainer Funkel hat in den letzten drei Spielen minimale Änderungen in der Startformation vorgenommen. Am letzten Spieltag war Mittelfeldspieler Y. Stark gelb-gesperrt, aber nun wird er in der Startelf erwartet, sodass Bulow in die Abwehr zurückkommt, während Schindler auf der Ersatzbank bleiben wird. Das Problem der Münchener ist die Torineffizienz, weshalb sie wahrscheinlich mit zwei klassischen Stürmern spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung 1860 München: Kiraly – Wojtkowiak, Vallori, Bulow, Hertner – Y.Stark, D.Stahl – Stoppelkamp, Adlung – Lauth, Wood

Greuther Fürth

Die Gäste aus Fürth steckten ebenfalls in einer Krise, die genau drei Runden gedauert hat, in denen sie Niederlagen kassierten, davon zwei im eigenen Stadion. In den letzten zwei Spielen haben sie sichere Siege geholt und dabei sogar neun Tore erzielt. Im Auswärtsspiel gegen Erzgebirge Aue haben sie sogar sechs Tore erzielt, während sie am letzten Spieltag einen 3:0-Heimsieg gegen Paderborn geholt haben. Sie sind die effizienteste Mannschaft der Liga. Im Schnitt erzielen sie über zwei Tore pro Spiel. Sie haben gleich viele Punkte zuhause und auswärts ergattert, obwohl sie zwei Spiele mehr in Fürth gespielt haben.

Nach zwei erwähnten Heimniederlagen hat Trainer Kramer einige Änderungen im Angriff vorgenommen und dies erwies sich als ein guter Spielzug, weil Mudrinski und Füllkrug brillieren, während Stieber ebenfalls gute Partien abliefert. In den letzten zwei Spielen lief die gleiche Startelf auf, aber nun wird der gelb-gesperrte Sparv fehlen. Für ihn wird Fürstner, der seine Strafe abgesessen hat, spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Greuther Fürth: Hesl – Brosinski, Korcsmar, Mavraj, Baba – Trinks, Fürstner – Stieber, Gießelmann – Mudrinski, Füllkrug

1860 München – Greuther Fürth TIPP

Obwohl die Münchener nicht toreffizient sind, ist diese Ineffizient im eigenen Stadion nicht so ausgeprägt, während der Gegner in seinen Spielen viele Tore erzielt. Dementsprechend erwartet uns ein torreiches Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!