1899 Hoffenheim – 1.FC Nürnberg, 27.04.13 – Bundesliga

Dies ist eine weitere Bundesligapartie, in der nur ein Verein konzentriert spielen muss und zwar der Gastgeber aus Hoffenheim, der ganz tief im Abstiegssog steckt. Momentan sind die Hoffenheimer auf dem vorletzten Tabellenplatz und jeder Punkt ist wichtig, während die Nürnberger irgendwo im sicheren Hafen der Tabellenmitte sind. In der Hinrunde gab es in Nürnberg einen 4:2-Heimsieg der heutigen Gäste. Beginn: 27.04.2013 – 15:30

Die heutigen Gastgeber aus Hoffenheim geben nicht auf und man muss sogar zugeben, dass sie in der letzten Zeit gar nicht mal schlecht spielen. Bei manchen Spielen hatten sie auch viel Pech und wenn man dazu noch berücksichtigt, dass sie ein schweres Programm hatten, dann ist es klar, dass sie es nicht leicht haben. Der neue Trainer Gisdol sitzt seit drei Runden auf ihrer Trainerbank und seitdem haben seine neuen Schützlinge nur ein Spiel verloren und zwar am letzten Spieltag den Gastauftritt bei Bayer. Bei diesem schweren Gastauftritt war es ihnen klar, dass sie es sehr schwer haben werden, aber nachdem Polanski die frühe rote Karte kassierte, wurde es klar, dass sie einer Niederlage nicht mehr entgehen können. Am Ende war es sogar 0:5, aber wäre Torwart Casteels nicht so gut drauf gewesen, wäre die Niederlage noch höher ausgefallen. Diese Auswärtsniederlage in Leverkusen sollten wir aber nicht überbewerten. Heute fehlt der gesperrte Polanski, der von Ochs vertreten wird und Innenverteidiger Abraham kommt zurück und wird für Delpierre einspringen.

Voraussichtliche Aufstellung: Casteels – Beck, Abraham, Vestergaard, Johnson – Ochs, Rudy, Salihović – Volland, Roberto Firmino, Schipplock

Die Gäste aus Nürnberg waren in einer langen Positivserie von neun niederlagenlosen Spielen und gerade diese lange Serie hat sie in der Tabellenmitte gefestigt und den Abstiegskampf vermieden. Die Serie wurde vor zwei Spieltagen beendet, aber dies war erwartet, weil sie in München spielen mussten. Bei diesem Gastauftritt hatten sie gar keine Chance und verloren das Spiel 0:4. Die Wiedergutmachung sollte am darauffolgenden Spieltag kommen, aber es kam anders. Das Heimspiel gegen Greuther Fürth geriet zu einem kleineren Desaster und wurde 0:1 verloren. Am letzten Spieltag gegen Fürth hat zwar Pinola aufgrund einer Kartensperre gefehlt, aber heute fehlen noch mehr Spieler. Es sind nämlich beide Innenverteidiger außer Gefecht und zwar Klose aufgrund einer Verletzung und Nilsson aufgrund einer Kartensperre. Das bedeutet, dass wir zum ersten Mal in der Innenverteidigung das Duo Dabanli-Simons sehen werden, was schon besorgniserregend ist, weil dadurch die Stabilität abhanden kommt.

Voraussichtliche Aufstellung: R.Schäfer – Chandler, Dabanli, Simons, Plattenhardt – Balitsch – Kiyotake, Feulner, Frantz, Esswein – Pekhart

Für die Gastgeber ist dies die letzte Chancen den Anschluss zu finden und dementsprechend müssen sie gewinnen. Sie sind in ihrem Stadion relativ gut in der letzten Zeit und die Abwehrprobleme der Nürnberger spielen ihnen auch in die Karten, somit dem Heimsieg absolut nichts im Wege steht.

Tipp: Hoffenheim

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: 1899 Hoffenheim – 1.FC Nürnberg