1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund, 16.12.12 – Bundesliga

Wenn die drittschlechteste und die drittbeste Mannschaft der Liga spielen, dann muss man ja nicht großartig andeuten, dass diese zwei Mannschaften nichts gemeinsam haben. Die Niederlage in der letzten Runde ist das einzige was sie verbindet und zwischen ihnen befinden sich sogar 15 Punkten Unterschied. Deswegen ist es sehr interessant, dass in den acht gemeinsamen Duellen Hoffenheim mit drei Siegen besser ist, während Borussia zwei Siege hat, wobei ein Sieg im Rahmen des Pokals war. Von den vier gemeinsamen Spielen als Hoffenheim der Gastgeber war, hat Borussia nur einmal gewonnen. In den letzten zwei Aufeinandertreffen in Sinsheim hat der Gastgeber jeweils 1:0 gewonnen. Beginn: 16.12.2012 – 15:30

Die Hoffenheimer werden wahrscheinlich am Ende dieser Saison an den Auswärtsspielen um den Klassenerhalt teilnehmen müssen. Auch wenn es so scheint als ob es für so eine Vorhersage zu früh ist, da gerade mal die Hinrunde zu Ende ist, wird nach dem jetzigen Punktestand Hoffenheim wahrscheinlich auf der 16. Tabellenposition bleiben. Die Mannschaft vor Hoffenheim hat sechs Punkte mehr, während sich darunter zwei Teams befinden, die, objektiv gesehen, auch die schlechtesten in der ganzen Liga sind und einen Rückstand von vier Punkten haben. So wie die heutigen Gastgeber in letzter Zeit spielen, könnten sie von den zwei schon abgeschriebenen Teams leicht eingeholt werden, da sie sich zurzeit in einer Serie von fünf Niederlagen oder sechs Spielen ohne Sieg in Folge befinden. Auf der Bank sitzt auch der neue Trainer, der aber in einem Spiel nicht viel anstellen konnte. Die Hoffenheimer haben bei dem sehr gut gelaunten HSV gespielt und 0:2 verloren, was schon die sechste Auswärtsniederlage in dieser Saison gewesen ist. Sie sind das einzige Team das noch niemanden auswärts bezwungen hat. Zuhause sieht das alles etwas besser aus. Trainer Kramer hat das Spiel mit drei Stürmern eingeführt, das anscheinend sehr offensiv ist, aber sie haben in Hamburg kein einziges Tor erzielen können. Es wird jetzt interessant sein zu sehen, ob Kramer auch gegen Borussia diese offensive Aufstellung rauschicken wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Casteels – Beck, Delpierre, Compper, Johnson – Rudy, Williams, Salihović – Roberto Firmino, Volland, Derdiyok

In der letzten Runde haben sich die Schwarz-Gelben auch definitiv vom Titel verabschiedet. Sie haben auf ein positives Endergebnis gehofft und haben gegen Bayern in München eine gute Gegenwehr gebot, konnten aber nur ein Remis holen. Aber in der letzten Runde haben sie in Dortmund gegen Wolfsburg verloren und damit haben sie einen Rückstand von 14 Punkten, was nicht mehr aufzuholen ist. Deswegen müssen sie jetzt neue Ziele aufsetzen und außer der Champions League, wo sie toll gespielt haben und dem Pokal, wo sie Titelverteidiger sind, muss der zweite Platz im Rahmen der Bundesliga das Ziel sein. Sie hängen mit nur drei Punkten hinter Bayer zurück, also können sie es auf diese Position schaffen. In diesem Spiel werden sie mindestens zweifach motiviert sein. Zu einen haben sie in der letzten Runde hauptsächlich wegen den vielen Fehlern der Schiedsrichter verloren, was Wolfsburg natürlich maximal ausgenutzt hat. Schmelzer wurde grundlos vom Platz verwiesen und dann hat der Gegner auch den Elfmeter in Punkte verwandelt. Schmelzer darf in diesem Spiel mitspielen und das ist ein kleiner Trost, aber die Punkte kann man nicht zurückbekommen. Zum zweiten haben sie gegen Hoffenheim eine negative Ergebnisbilanz und meistens kommen die Dortmunder aus Sinsheim mit gebeugtem Kopf zurück. Das möchten sie natürlich ändern und die Arbeit wird jetzt auch Innenverteidiger Subotic erleichtern, der in der letzten Runde nicht mitgespielt hat. Auch weiterhin sind Kehl und S. Bender nicht dabei, was auch die einzigen ernsthaften Probleme für Trainer Klopp sind.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Hummels, Subotić, Schmelzer – Gundogan, Leitner – Blaszczykowski, M.Gotze, Reus – Lewandowski

Da der Trainer der Gastgeber schon eine offensive Aufstellung mit drei Stürmern angekündigt hat und es ist ja bekannt, dass Borussia regelmäßig Tore erzielt, dann muss man nicht lange nachdenken, um zum Entschluss zu kommen, dass es ein torreiches Spiel sein könnte. Auch die Statistik wird die Gastgeber motivieren, während wir für Borussia schon zwei Motive erwähnt haben. Es wird also spannend und torreich sein.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!