1899 Hoffenheim – Hamburger SV, 11.05.13 – Bundesliga

Hier haben wir eine ähnliche Situation wie in Bremen, wobei dieses Spiel für die Gastgeber entscheidend ist und wenn sie nicht gewinnen, werden sie wahrscheinlich absteigen. Die Gäste könnten immer noch einen der internationalen Tabellenplätze erreichen, aber nur mit einem Sieg. Beide Teams weisen die gleiche Spielform auf und haben jeweils eine Niederlage, ein Remis und einen Sieg in den letzten drei Runden verzeichnet, wobei beide Vereine in der letzten Runde unentschieden gespielt haben. In der Hinrunde haben die Hanseaten 2:0 gewonnen, aber dafür haben sie keinen der letzten vier Auswärtsspiele bei Hoffenheim gewonnen. Beginn: 11.05.2013 – 15:30

Hoffenheim befindet sich in einer sehr unangenehmen Situation. Die heutigen Gastgeber haben zwei Punkte weniger und zwar sowohl auf die Relegationspositionen, als auch auf den Klassenerhalt. Ihr Schicksal wird wahrscheinlich nicht von ihnen abhängen, egal wie dieses Spiel enden mag, besonders da in der letzten Runde ein Auswärtsspiel in Dortmund auf dem Programm steht. Es wird nicht leicht sein, auch wenn der Gastgeber kein Interesse an diesem Spiel hat. Deswegen müssen die Hoffenheimer in diesem Spiel gewinnen. Sie spielen in letzter Zeit gar nicht so schlecht, aber sie sind ein wenig zu spät „erwacht“. Nach dem Sieg gegen Nürnberg, haben sie in der letzte Runde viel Glück gehabt und konnten in Bremen einen Punkt holen. Wieder hat die Abwehr Mankos entdeckt und jetzt wird auch noch Innenverteidiger Vestergaard kartenbedingt nicht dabei sein. Der Held des Spiels in Bremen ist Stürmer Schiplock gewesen, der in der Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde und in der Schlussphase beide Tore erzielt hat. Deswegen wird er jetzt ganz sicher in der Startaufstellung sein. Trainer Gisdol hat keine Wahl und muss eine offensive Aufstellung rausschicken.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Casteels – Beck, Delpierre, Abraham, Johnson – Rudy, Weis, Salihović – Volland, Roberto Firmino, Schipplock

HSV hat vor zwei Runden fast die EL-Platzierung geschafft, aber in zwei Spielen fiel dann alles ins Wasser. In Gelsenkirchen haben die Rothosen geführt und dann eine klare 1:4-Niederlage gegen Schalke kassiert. Ein noch größerer Patzer ist das Remis in der letzten Runde gewesen, da sie mit einem Sieg viel ernstere Kandidaten wären. Sie haben Wolfsburg empfangen und wieder hatten sie die Führung, dieses Mal Ende der ersten Halbzeit, aber am Ende mussten sie den einen Punkt retten. Der Held ist Torwart Droby gewesen, der wegen fünf gelber Karten von Adler, überraschend seine Chance bekommen hat und großartig gewesen ist. Trainer Fink hat nach dem Spiel in Gelsenkirchen sogar drei Spieler aus der Abwehrreihe ausgewechselt. Diekmeier ist zurück, während verletzungsbedingt Mancienne und Jansen nicht dabei waren. Er hat auch Arslan, Skjelbred und Aogo ausgewechselt und somit ist das eine fast völlig ausgewechselte Mannschaft gewesen. Auch in diesem Spiel sollte es neue Veränderungen geben, vor allem wegen der schlechten Spielform der einzelnen Spieler und jetzt stehen auch wieder Ilicevic und Beister zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Westermann, Rajković, Jansen – Rincon, Badelj – Iličević, van der Vaart, Beister – Son

Hoffenheim hat keine Wahl und muss auf drei Punkte spielen, somit man davon ausgehen kann, dass sie mindestens einen Treffer erzielen werden, während die relativ entspannten Gäste nicht nur zusehen werden, da sie immer noch einen der internationalen Tabellenplätze holen können. Es wird also ein torreiches Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: 1899 Hoffenheim – Hamburger SV