1899 Hoffenheim – Hannover 96, 23.09.12 – Bundesliga

Nach drei gespielten Runden besteht zwischen diesen zwei Mannschaften überhaupt keine Ähnlichkeit. Hoffenheim hat sehr schlecht gestartet und hat drei Meisterschafts- und eine Pokalniederlage kassiert. Die meisten dieser Niederlagen sind auch katastrophal gewesen. Deswegen befindet sich die Mannschaft am Tabellenende und der Druck wird immer größer. Anderseits ist da Hannover der fantastisch spielt und keiner kann diese Mannschaft bezwingen. Dazu erzielen die 96er auch viele Tore. In den direkten Duellen ist Hoffenheim aber erfolgreicher. Sie sind acht Mal aufeinandergetroffen und die Hälfte davon sind Siege von Hoffenheim gewesen, aber in den letzten drei Duellen wurde Hannover nicht bezwungen. Die 96er haben zwei Siege geholt, während sie in der letzten Saison im eigenen Stadion ein torloses Spiel abgelegt haben. Beginn: 23.09.2012 – 17:30

Hoffenheim hat sieben Niederlagen in Folge kassiert. Vier von den Niederlagen sind aus dieser Saison und es wurden insgesamt 15 Gegentore kassiert. Kein Verein hat so eine schlechte Abwehr und wenn man die Blamage beim Pokal, in der das Team vier Gegentore kassiert hat, nicht mitrechnet, bleiben 11 Meisterschaftsspiele. In den letzten zwei Spielen haben die heutigen Gastgeber neun Gegentore kassiert und zwar vier zuhause gegen Eintracht und fünf in Freiburg. Also auch die Gegner sind nicht die stärksten Vereine. Deswegen stellt sich die Frage, wie sie Hannover widerstehen sollen, der mehr Tore erzielt als Hoffenheim kassiert. Es ist natürlich klar, dass für Trainer Babel die Position gefährdet ist und schon nach diesem Spiel könnte er gefeuert werden. Nach der Niederlage gegen Eintracht hat der Trainer es mit ein paar Veränderungen versucht. Ochs, Williams und Usami haben dann gespielt und nur der Angriff ist dadurch besser geworden, während die Abwehr immer noch schlecht war. Torwart Wiese ist der größte Tragier und er ist ja als eine große Verstärkung von Werder dazugekommen. Verletzungsbedingt wird er in diesem Spiel nicht dabei sein, was nach seiner bisherigen Leistung kein Handicap ist. Auch Volland geht raus, auch eine Verstärkung von der viel erwartet wurde und Vukcevic wird spielen. Vukcevic hat gegen Freiburg ein Tor erzielt und ist neben dem Japaner Usami der beste Einzelspieler gewesen.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Casteels – Ochs, Delpierre, Compper, Johnson – Rudy, Williams – Vukčević, Roberto Firmino, Usami – Derdiyok

Den 96ern ist es offensichtlich egal um welchen Wettbewerb es sich handelt. Sie haben mit 15 Toren in vier EL-Qualifikationsspielen gestartet. Danach haben sie neun Tore in drei Bundesligaspielen erzielt und am Donnerstag haben sie noch zwei Tore in der EL-Gruppenphase erzielt. Die Fußballer protzen vor Selbstbewusstsein und verlieren auch in den fast aussichtslosen Situationen nicht den Kopf. In der letzten Bundesligarunde haben sie einen Vorsprung von zwei Toren gegen Werder versiebt und als man erwartet hat, dass sie auch das dritte Gegentor kassieren, haben sie das dritte Tor selber erzielt und gewonnen. In Enschede sind sie mit zwei Toren im Rückstand gewesen, aber das haben sie aufgeholt und einen wertvollen Punkt geholt. Trainer Slomka hat erwartungsgemäß ein paar Veränderungen in der Mannschaft vorgenommen, da es ja klar ist, dass sich ein paar Spieler ausruhen müssen. Gegen Twente ist Innenverteidiger Haggui auf der Ersatzbank gewesen und auch Stürmer Sobiech war nicht in der Startelf. In der zweiten Halbzeit wurde Sobiech eingewechselt und hat ein Tore erzielt. Aber der Held des Spiels ist Rausch mit zwei Vorlagen gewesen. In diesem Auswärtsspiel kann Somka nicht mit Huszti rechnen, der eine rote Karte bekommen hat. Rausch kommt auf seine Position und nach links außen kommt Pander. Haggui wird auf der Position des Innenverteidigers spielen und Sobiech geht von der ersten Minute an, an die Angriffsspitze.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Pander – Pinto, Andreasen – Stindl, Rausch – Schlaudraff, Sobiech

Vielleicht wiederholen wir uns mit der Tatsache wie eeffizient die 96er sind, aber auch sie wiederholen torreiche Partien. Deswegen besteht kein Grund dafür, dass es auch in diesem Spiel nicht so sein wird. Der Gastgeber steht unter Druck, also muss auch er offensiv spielen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300804″ title=”Statistiken 1899 Hoffenheim – Hannover 96″]