1899 Hoffenheim – Werder Bremen 13.09.2015, Bundesliga

1899 Hoffenheim – Werder Bremen / Bundesliga – Hier haben wir ein Duell zwischen einem Team, das die Saison sehr schlecht gestartet hat und einer Mannschaft, die in den ersten drei Runden eine durchschnittliche Leistung geliefert hat. Hoffenheim hat noch nicht gewonnen, hat aber auch zweimal gegen sehr starke Rivalen gespielt. Dabei hat Hoffenheim einmal verloren und einmal unentschieden gespielt. Werder dagegen hat einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage auf dem Konto. In der letzten Runde hat Hoffenheim unentschieden gespielt und Werder hat einen Sieg geholt. Es geht also bergauf. Was die gemeinsamen Duelle angeht, ist Werder viel besser. Hoffenheim hat von insgesamt 14 Meisterschaftsspielen nur einmal gewonnen, während Werder achtmal gewonnen hat. In der letzten Saison war es in Bremen 1:1, während Werder auswärts 2:1 gewonnen hat. Beginn: 13.09.2015 – 15:30 MEZ

1899 Hoffenheim

Hoffenheim ist gleich am Saisonanfang aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden, und zwar durch die Niederlage gegen den Zweitligisten 1860 München. Danach ging es auswärts nach Leverkusen und Bayern kam zu Gast, weswegen zu erwarten war, dass Hoffenheim diese zwei Meisterschaftsspiele verlieren wird. In beiden Duellen waren die heutigen Gastgeber auch ziemlich gut und lagen sogar in Führung, konnten sie aber nicht halten. Sie hatten aber auch kein Glück, besonders nicht gegen Bayern, wo sie einen Elfmeter versiebt haben und das zweite Gegentor mit einem Spieler mehr in der Nachspielzeit kassiert haben.

In der letzten Runde haben sie dann bei Darmstadt gespielt und völlig dominiert. Es blieb aber 0:0. Trainer Gisdol hat anscheinend die gewünschte Aufstellung gefunden und hat nach den zwei Anfangsniederlagen Uth anstatt Schmid aufgestellt. Es sah auch nicht schlecht aus, also wird sich jetzt wahrscheinlich nichts ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Kaderabek, Sule, Schar, Kim – Polanski, Schwegler – Uth, Zuber – Volland, Kuranyi

Werder Bremen

Werder hat gleich in der ersten Runde bei den eigenen Fans für schlechte Laune gesorgt, und zwar hat das Team zu Hause gegen Schalke 0:3 verloren. Die Hanseaten haben sich aber schnell wieder zusammengerissen und bei Hertha einen Punkt erzielt, während sie dann in der dritten Runde in Bremen gegen Borussia M´gladbach gewonnen haben. Mit ihrer Spielform geht es also bergauf und sie haben in der dritten Runde auch die beste Partie abgelegt. Trainer Skripnik hat anscheinend endlich die gewinnbringende Kombination gefunden. Die Aufstellung mit Oztunali, Bartels und Eggestein im Mittelfeld war nicht gut, also hat gegen Borussia wieder der erholte Fritz gespielt. S. Garcia war wieder links außen und U. Garcia hat etwas offensiver agiert.

Der neue Angriffsspieler A. Johannsson hat sein erstes Tor für Werder erzielt, während Ujah wiedermal am gefährlichsten war. Ersatzspieler F. Kroos hat einen Elfmeter versiebt. Skripnik muss jetzt bestimmte Veränderungen vornehmen, da Mittelfeldspieler Bargfrede wieder verletzt ist und ihn F. Kroos vertreten wird. Andere Veränderungen wird es nicht geben, obwohl auch der erfahrene Stürmer Pizarro zurück ist. Er wird aber wie immer der Jocker auf der Ersatzbank sein.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiedwald – Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, S.Garcia – Fritz, F.Kroos, Junuzovic, U.Garcia – Ujah, A.Johannsson

1899 Hoffenheim – Werder Bremen TIPP

Hoffenheim hat bis jetzt kein einziges Spiel, vom Pokalspiel mal abgesehen, schlecht gespielt. Es fehlte nur etwas Glück, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Jetzt könnte es aber soweit sein, da Werder nicht besonders gut ist. Wir tippen hier auf einen Heimsieg.

Tipp: Sieg Hoffenheim

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€