1899 Hoffenheim – Werder Bremen 30.11.2013

1899 Hoffenheim – Werder Bremen – Hier haben wir zwei Teams aus der unteren Tabellenhälfte die jeweils sechs Niederlagen haben und beide stecken auch zurzeit in einer Ergebniskrise. Sie haben beide die letzten zwei Spiele verloren. Sie haben auch beide in den letzten sieben Runden jeweils nur einmal gewonnen und zwar gegen den gleichen Gegner, Hannover. Werder ist um zwei Punkte und zwei Positionen besser platziert. Die Gegner sind bis jetzt zehn Mal im Rahmen der Bundesliga aufeinandergetroffen und dabei hat Hoffenheim nur einmal gewonnen. Dreimal war es unentschieden und Werder hat sechsmal gewonnen. Werder hat in der letzten Saison auswärts 4:1 gewonnen und in Bremen war es 2:2. Beginn: 30.11.2013 – 15:30 MEZ

1899 Hoffenheim

Hoffenheim hat die meisten Spiele dieser Saison solide abgelegt, aber die Ergebnisse waren nicht entsprechend der Partien. Durch die neue negative Ergebnisserie sind die heutigen Gastgeber sehr nahe an die Abstiegszone gekommen und auch wenn man sich die letzten acht Runden ansieht, sieht es nicht besser aus. Sie haben nämlich in dieser Zeit nur einmal gewonnen und zweimal unentschieden gespielt. Sie wurden, trotz der vielen kassierten Gegentreffer durch die vielen erzielten Tore irgendwie am Leben gehalten. Aber in der letzten Runde hat zum ersten Mal in dieser Saison auch der Angriff gepatzt und die Hoffenheimer wurden auswärts bei Augsburg 0:2 bezwungen. Die Abwehr hat wie immer Mankos aufgewiesen und zwar haben sie neben HSV die meisten Gegentore kassiert. Darüber hinaus stellen auch die Heimspiele ein Problem dar, da sie zuhause nur einmal gewonnen haben und zwar Mitte September.

Was die Aufstellung angeht hat Trainer Gisdol nach der Niederlage gegen Hertha nur eine Veränderung vorgenommen und zwar hat F. Johson anstatt Elyounoussi gespielt. Jetzt sollte es wieder zu Veränderungen kommen, jedoch im Bereich der Startformation. Salihovic kommt ins Mittelfeld, F. Johnson nach links außen, Planski wird auf die Ersatzbank verbannt und Elyounousi rutscht wieder in die Startelf rein.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim:  Casteels – Beck, Abraham, Sule, F.Johnson – Strobl, Salihović – Volland, Roberto Firmino, Elyounoussi – Modeste

Werder Bremen

Auch Werder hat eine Ergebniskrise. Die Mannschaft hatte eine Serie von vier Spielen ohne Niederlage und dann hat sie in den nächsten vier Spielen nur einmal gewonnen. Zu dieser Zeit haben die Hanseaten sehr viele Gegentore kassiert und deswegen können auch die Ergebnisse nicht besser sein. In allen drei Niederlagen haben sie jeweils drei Gegentore kassiert, während sie auch zwei Gegentreffer kassierten, als sie gegen Hannover 3:2 gewonnen haben. Die jeweils drei kassierten Gegentore in Wolfsburg und Gelsenkirchen könnte man noch irgendwie rechtfertigen, aber die drei Gegentreffer in der letzten Runde zuhause gegen Mainz definitiv nicht und zwar besonders die Weise auf die Torwart Mielitz jedes Mal kapituliert ist.

Sie haben den Gästen den Sieg praktisch geschenkt und auch die zwei Tore in der Schlussphase konnten nicht helfen. Sie hatten sehr viele Torchancen aber es fehlt ein gut gelaunter Angriffsspieler, der die Torausbeute vorantreiben würde. In der letzten Runde hat der junge Selke mitgespielt, aber er hat nichts Großartiges geleistet. Garcia kommt jetzt links außen zurück und Gebre Selassie geht anstatt F. Kroos ins Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung Werder:  Mielitz – Fritz, Lukimya, Caldirola, Garcia – Makiadi – Elia, Gebre Selassie – Hunt – Selke, di Santo

1899 Hoffenheim – Werder Bremen TIPP

Beide Teams spielen unvorhersehbar und sind der Qualität nach gleichgut. Es wird wahrscheinlich ein torreiches Spiel sein, was für Hoffenheim inzwischen auch üblich ist, während auch Werder in letzter Zeit viele Tore erzielt und auch viele Gegentore kassiert.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,65 bei interwetten (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!