Augsburg – 1899 Hoffenheim, 23.02.13 – Bundesliga

Diese Partie ist das klassische Kellerduell, in dem es um das pure Überleben in der Bundesliga geht. Momentan sind die Gastgeber aus Augsburg auf dem vorletzten Platz, während Hoffenheim um einen Platz besser platziert ist und dazu noch einen Punkt Vorsprung hat. Das größte Problem ist die Entfernung zum ersten rettenden Tabellenplatz, die zehn Punkte beträgt, somit den beiden Vereinen nur der Kampf um den Relegationsplatz bleibt, auf dem sich momentan Hoffenheim befindet. In der Hinrunde haben die beiden Teams ein torloses Remis in Hoffenheim gespielt. Beginn: 23.02.2013 – 15:30

Die Gastgeber aus Augsburg wurden zum ersten Mal in der aktuellen Rückrunde am fünften Spieltag bezwungen. Am letzten Samstag in Leverkusen haben sie den Platz mit gesenkten Köpfen verlassen, aber sie haben dem hochfavorisierten Bayer viel Gegenwehr geboten. Nicht mal der erneut fantastisch spielende Torwart Manninger konnte sie retten, da der gegnerische Stürmer Kiesling nicht aufzuhalten war. Diese 1:2-Niederlage war jedoch erwartet, somit sie nicht allzu viel trauern sollten. Das Hauptproblem der Augsburger ist der fehlende Durchsetzungswille ein Spiel zu gewinnen. Wenn sie gut spielen, dann reicht es meistens für ein Remis, aber ein Remis bringt zu wenige Punkte. Ansonsten sollte noch gesagt werden, dass Trainer Weinzierl einige verletzungsbedingte Probleme hat. Er misst Moravek, Petrzela, Verhaegh und Philp. Im Laufe der Woche hat sich Torwart Manninger über eine kleinere Verletzung beschwert, aber allem Anschein nach wird er spielen können.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Manninger – Parkhurst, Callsen-bracker, Klavan, de Jong – Baier – Koo, Vogt, Ji, Werner – Molders

Hoffenheim spielt in der Rückrunde auch besser, aber am Punktestand sieht man es kaum. Bisher haben sie ein Spiel gewonnen und zwar mit viel Mühe das Heimspiel gegen Freiburg und haben dazu noch ein Heimremis gegen die M´gladbacher Borussia geholt. Im Vergleich zur Hinrunde verlieren sie ihre Spiele nicht mehr so hoch und kassieren auch nicht mehr so viele Gegentore. Alle drei Rückrundenniederlagen waren sehr knapp und nur Mainz hat es geschafft zwei Tore gegen Hoffenheim zu erzielen. Sowohl in Hannover am letzten Spieltag als auch gegen Stuttgart am vorletzten Spieltag haben sie jeweils 0:1 verloren. Dies bringt zwar keine Punkte, aber schon das Selbstvertrauen und vor allem die Erkenntnis, dass man mithalten kann. Die Startaufstellung ist meistens fast gleich. Am letzten Spieltag hat zwar Firmino gefehlt, aber seine Kartensperre hat er jetzt abgesessen, somit er spielen wird. Das bedeutet, dass Joselu wieder auf die Ersatzbank umziehen muss. Eine weitere Änderung könnte es geben und zwar die Auswechselung des offensiven Winterneuzugangs de Camargo, der bisher eher enttäuschend gespielt hat. Ins Mittelfeld kehrt Weis zurück, da das Experiment mit Williams überhaupt nicht gelungen ist. Es fehlen weiterhin Rudy und Salihovic.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Gomes – Beck, Abraham, Delpierre, Johnson – Weis, Polanski – Roberto Firmino, Volland, Usami – de Camargo(Derdiyok)

Aufgrund der Wichtigkeit dieses Spiel erwarten wir ein hartgeführtes Spiel, in dem es nicht so viele schöne Aktionen geben wird. Solche Spiele sind immer torarm und andererseits erzielen die beiden Vereine selten mehr als ein Tor pro Spiel.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei mybet (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Augsburg – 1899 Hoffenheim