Augsburg – Mainz 05 03.11.2013

Augsburg – Mainz 05 – Diese Teams befinden sich in der unteren Tabellenhälfte und haben bis jetzt beide gleichschlecht auswärts gespielt, mit viel besseren Heimpartien. Augsburg ist zurzeit einen Platz über der Abstiegszone platziert und Mainz ist mit drei Punkten mehr in einer etwas besseren Situation. Augsburg hat eine negative Serie von vier Spielen ohne Sieg und Mainz hat in der letzten Runde eine noch längere Serie von sieben Spielen ohne Sieg beendet. Sie sind bis jetzt in der Bundesliga nur viermal aufeinandergetroffen und Augsburg hat zwei Siege, wobei es in der letzten Saison in diesem Stadion 1:1 gewesen ist, während Mainz zuhause 2:0 gewonnen hat. Beginn: 03.11.2013 – 15:30 MEZ

Augsburg

Augsburg ist in einer Krise und ist deswegen abstiegsgefährdet. Die heutigen Gastgeber haben in den letzten vier Spielen nicht gewonnen und zwar den Pokalsieg nicht mitgerechnet. Diese Serie ist noch länger und zwar haben sie in den letzten fünf Runden viermal verloren und nur einmal unentschieden gespielt. Das Remis war zuhause gegen Borussia M´gladbach. Man sollte aber sagen, dass sie auch das Glück verlassen hat und die letzten zwei Spiele haben sie 1:2 verloren und zwar immer nachdem sie die Führung hatten. Vor zwei Runden zuhause gegen Wolfsburg sind sie sehr früh in Führung gekommen und bereits bis zur Halbzeit sind sie im Rückstand gewesen, während sie in der letzten Runde im schweren Auswärtsspiel in Leverkusen geführt haben und fast auch gewonnen hätten, aber sieben Minuten vor dem Ende haben sie das zweite Gegentor kassiert. In Leverkusen sind sie angeschlagen gewesen, da kartenbedingt der rechte Außenspieler Ostrzolek und Vergaegh nicht mitspielen konnten. Jetzt kommen beide wieder zurück ins Team, aber dafür wird Mittelfeldspieler Moravek auch kartenbedingt nicht dabei sein. Er wird von Molders vertreten werden, der an die Angriffsspitze zurückgeht und Halil Altintop kommt ins Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg:  Manninger – Verhaegh, Callsen-Bracker, Hong, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Halil Altintop, To.Werner – Molders

Mainz 05

Mainz konnte in der letzten Runde endlich eine sehr negative Serie, die ganze zwei Monate gedauert hat, beenden und in dieser Zeit haben die Mainzer keinen einzigen Sieg geholt. Sechs Niederlagen und ein Remis haben sie auf dem Konto. Aus dem Pokalwettbewerb wurden sie eliminiert. Dann haben sie in der letzten Runde die Tatsache, dass sie den letztplatzierten Braunschweig empfangen maximal ausgenutzt und einen klaren 2:0-Sieg geholt. Interessant ist, dass sie davor in München nach der ersten Halbzeit gegen den großen Bayern in Führung lagen und am Ende dann doch verloren haben. Ihrem Selbstbewusstsein hat es aber sicher gutgetan. Trainer Tuchel hat gegen Braunschweig wieder Torwart H. Müller zur Verfügung gehabt. Zimling ist wieder im Mittelfeld gewesen und die beste Entscheidung war Okazaki in der Startelf. Dieser Japaner hat beide Tore erzielt und ist der beste Einzelspieler gewesen, also wird er jetzt sicher an der Angriffsspitze sein. Das Problem ist die Verletzung von Mittelfeldspieler Zimling, der nicht mitspielen und von Geis  vertreten werden wird. Im Angriff sollte Choupo-Moting anstatt S. Parker zurückkommt.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz:  H.Muller – Pospech, Svensson, Noveski, Junior Diaz – Geis, Soto – N.Muller, Moritz, Choupo-Moting – Okazaki

Augsburg – Mainz 05 TIPP

Mainz hat zwar in der letzten Runde gewonnen, aber gegen die schwächste Mannschaft der Liga, also hat das kurz vor diesem Duell keine große Bedeutung. Augsburg ist unserer Meinung nach doch der Favorit und wir erwarten, dass die negative Serie hier beendet wird.

Tipp: Sieg Augsburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!