Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt, 19.01.13 – Bundesliga

Ein Blick auf die Tabelle verrät dass es sich hier um ein Spitzenspiel dieser Runde handelt, obwohl das Duell nicht besonders attraktiv zu werden scheint. Aber Bayer hat auf dem zweiten und Eintracht auf dem vierten Tabellenplatz überwintert, also ist es auf jeden Fall ein Spitzenspiel. Der Unterschied beträgt gerademal drei Punkte und diese Teams haben in der Hinrunde gleichviele Tore erzielt, jeweils 33, also etwas weniger als zwei pro Spiel. Sie haben jeweils drei Remis, haben fast gleichgut sowohl zuhause, als auch auswärts gespielt, wo sie jeweils vier Mal verloren haben. Die Hinrunde haben sie mit klaren Heimsiegen beendet, obwohl Bayer danach aus dem Pokal eliminiert wurde. Eintracht hat in der Hinrunde zuhause gewonnen und zwar nachdem Bayer zuerst in Führung war, aber dafür hat Eintracht in den letzten drei Auswärtsspielen in Leverkusen nicht gewonnen. Beginn: 19.01.2013 – 15:30

Bayer Leverkusen hat eine tolle Hinrunde abgelegt und die Mannschaft ist sicher ganz zufrieden. Den zweiten Tabellenplatz hätten sich die Apotheker nur wünschen können, aber sie haben mit tollen Auftritten verdienstvoll den Titel des Vizemeisters im Herbstteil geholt. Das Ausscheiden aus dem Pokal hat am Ende alles ein wenig kaputtgemacht, aber da ist ja noch die Europaliga, wo sie auch toll waren. Sie sind die einzige Mannschaft, die bis jetzt zuhause nicht bezwungen wurde und die auch die wenigsten Heimgegentore kassiert hat, insgesamt fünf. Die heutigen Gastgeber haben auch den besten Torschützen der Liga, Stefan Kiesling, der genau wie die ganze Mannschaft, in der Saisonschlussphase brilliert hat. In der Winterpause haben sie einen Stürmer dazu geholt und zwar Arkadiusz Milik von polnischen Gornik und verlasen hat sie der brasilianische Mittelfeldspieler Renato Augusto, der sowieso hauptsächlich verletzt und schon lange nicht in der Startaufstellung gewesen ist. Trainer Lewandowski hat am Anfang keine größeren Probleme mit dem Spielkader, da nur Kadlec und Bellarabi nicht dabei sind. Also läuft die stärkste Aufstellung auf oder besser gesagt, die Aufstellung, die auch für den zweiten Platz verantwortlich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Carvajal, Wollscheid, Toprak, Boenisch – L.Bender, Reinartz, Rolfes – Castro, Kiesling, Schurrle

Auch die Adler können mit der Hinrunde zufrieden sein. Sie sind Aufsteiger und haben so gespielt, als ob sie schon seit Jahren an der Spitze der ersten Liga sind. Der Anfang war besonders gut und erst in der Saisonschlussphase haben sie ein wenig nachgelassen, obwohl das nicht so schlimm gewesen ist. Sie haben im vorletzten Spiel vor den eigenen Fans die erste Heimniederlage kassiert und danach folgte auch die schlimmste Niederlage in diesem Herbstteil, als sie von Fortuna 0:4 bezwungen wurden. Aber in den letzten zwei Runden haben sie wieder zwei Siege geholt und am Ende waren sie die zweiteffizientesten Gastgeber der Liga, mit 23 erzielten Toren. Die Auswärtsspiele sind hauptsächlich das Problem gewesen, obwohl ein Punkt aus Gelsenkirchen und der Sieg in Wolfsburg bestätigen, dass die Adler auch außerhalb von Frankfurt gefährlich sein können. Sie haben meistens in der gleichen Aufstellung gespielt und Trainer Veh hat nur gezwungenermaßen Veränderungen vorgenommen. Deswegen wurde auch nicht erwartet, dass in der Wintertransferzeit große Veränderungen gemacht werden. Nur Innenverteidiger Demidov ist gekommen und Marco Russ ist nach Wolfsburg zurückgekehrt. Russ wird auch gleich mitspielen, da Anderson verletzt ist und der Rest des Teams wird der schon bekannte sein.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp – S.Jung, Zambrano, Russ, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Occean

Man erwartet dass Bayer auch in der Rückrunde mit den Siegen weitermacht, besonders als Gastgeber und ohne Probleme mit dem Spielkader. Von den Adlern wird doch nicht so viel erwartet, da sie ja auswärts sowieso nicht brilliert haben und dies hier ist eines der schwersten Auswärtsspiele.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei hamsterbet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt