Bayern München – VfB Stuttgart 13.09.2014

Bayern München – VfB Stuttgart – Das Duell dieser zwei Rivalen ist wiedermal besonders spannend. Bayern war seit Jahren in den gemeinsamen Duellen immer wieder besser und hat in den letzten acht Meisterschafts- sowie drei Pokalspielen gewonnen. Bayern hat die aktuelle Saison nicht erwartungsgemäß gestartet und hat bereits eine Chance auf den Sieg versiebt. Stuttgart hat wiedermal schlecht gestartet und hat in zwei Spielen nur einen Punkt erzielt. Beginn: 13.09.2014 – 15:30 MEZ

Bayern München

Bayern spielt am Saisonanfang nicht so wie wir es von ihm erwartet haben. Die Mannschaft hat bereits in ein paar Spielen nicht gewinnen können, wobei es aber auch schwierige Rivalen waren. Der erste Patzer war im Rahmen des Superpokals gegen Borussia Dortmund und der zweite Patzer war das Remis in der letzten Runde bei Schalke. Auch als die Münchener Wolfsburg empfangen haben, war es nicht gerade großartig und sie haben 2:1 gewonnen. In der Mannschaft von Trainer Guardiola stimmt also etwas nicht. Viele geben ihm die Schuld dafür, da er so viel mit der Startelf rumexperimentiert. Aber sie haben auch große Probleme mit den Verletzungen von Spielern.

Die Situation mit dem Spielerkader sieht zurzeit etwas besser aus. Ribery kommt nämlich zurück und wird das erste Spiel in dieser Saison spielen. Robben hat das Spiel in Gelsenkirchen verpasst und das hat man gleich gemerkt. Jetzt ist er wieder fit, wird aber offensichtlich auf der Ersatzbank sitzen. Schweinsteiger, J. Martinez, Rafinha und Alcantara sind immer noch nicht dabei, aber dafür sind die Verstärkungen Benatio und Xabi Alonso dabei. Xabi Alonso hatte gegen Schalke seinen Debütauftritt. Guardiola wird wahrscheinlich wieder mit drei Abwehrspielern auflaufen, obwohl man es mit ihm auch nie weiß.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern:  Neuer – J.Boateng, Dante, Badstuber – Lahm, Rode, Alaba – T.Muller, M.Gotze, Ribery – Lewandowski

VfB Stuttgart

Die Schwaben sorgen gleich am Saisonauftakt für Enttäuschung bei ihren Fans. Sie sind aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden und in den zwei Meisterschaftsrunden haben sie noch keinen Sieg geholt. Sie haben einen Punkt erzielt und haben dabei auch ein Tor erzielen können. Das ist wirklich zu wenig, vor allem da es überhaupt keine schwierigen Spiele waren. Diesen einen Punkt und das eine Tor erzielten sie auch noch auswärts gegen den schwierigsten Gegner, Borussia  M´gladbach. Es gibt keine Entschuldigung für Trainer Veh, da nur zwei Stürmer nicht dabei sind. Es handelt sich um Abdellaoue und den Neuzugang Ginczek.

Die Schwaben hätten in M´gladbach sogar gewinnen können, wenn sie in der letzten Spielminute kein Gegentor kassiert hätten. In der letzten Runde dagegen wurden sie zuhause gegen den Erstligisten Köln praktisch kampflos bezwungen. Sie haben ganz schnell zwei Gegentore kassiert und konnten nicht mehr aufholen, während die meisten Spieler schlecht gespielt haben. Jetzt wird es deswegen zu Veränderungen kommen. Hlousek sollte nach rechts außen und Kostic ins Mittelfeld kommen und zwar anstatt Sakai und Maxim. Innenverteidiger Schwaab hat sich verletzt und Niedermeier rutscht rein.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Klein, Niedermeier, Rudiger, Hlousek – Oriol Romeu, Gentner – Harnik, Didavi, Kostić – Ibišević

Bayern München – VfB Stuttgart TIPP

Bayern hat in allen Spielen bis jetzt ein Gegentor kassiert, also ist die Abwehr nicht standfest. Auch Stuttgart kann gegen diesen Rivalen ein Tor erzielen. Ibisevic kommt nämlich langsam in Fahrt und mit Ribery sowie eventuell Robben können die Gäste auch viel mehr Treffer erzielen.

Tipp: über 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!