Das letzte Spiel der zweiten Runde ist ein Klassiker des deutschen Fußballs zwischen zwei Erzrivalen aus dem Süden der Republik. Aber sowohl die Anzahlzahl der Titel als auch der direkte Vergleich sind auf der Seite der Münchener. Bayern hat dreimal so viele Bundesligasiege, hat sogar 70 Tore mehr in den direkten Duellen erzielt und was am wichtigsten ist, Bayern hat von den letzten fünf Spielen vier gewonnen. Ermutigend für Stuttgart kann die Tatsache sein, dass der letzte Sieg in München geholt wurde. Am Saisonanfang hat Bayern viel mehr geboten und hat schon drei Siege geholt, während die Schwaben in der ersten Runde gepatzt haben. Beginn: 02.09.2012 – 17:30

Die größte Neuigkeit beim Rekordmeister ist, dass vor ein paar Tagen das Team verstärkt wurde. Der Transfer des defensiven Mittelfeldspielers Javi Martinez von Athletic Bilbao wurde erfolgreich abgeschlossen und zwar für die rekordhaltige Transfersumme von 40 Millionen Euro. Somit ist der geschätzte Wert der Bayern jetzt fast doppelt so groß als das erste Team von Borussia Dortmund. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Münchener einfach die Bundesliga durchmarschieren werden, da sie auch in den letzten zwei Saison die Stärksten auf dem Papier waren und die Trophäen gingen trotzdem nach Dortmund. Diese Saison haben die Bayern sehr gut angefangen. Sie haben es geschafft die Serie von Borussia zu beenden, da sie den Super Cup geholt haben, die erste Pokalrunde wurde ebenfalls routinemäßig absolviert und anschließend auf eine ähnliche Weise die erste Aufgabe bei der ersten Ligarunde. Man kann ruhig sagen, dass im Team von Jupp Heynckes alles gut funktioniert. Die Abwehr ist sehr gut auch wenn sich ständig etwas ändert, aber die diesjährige Verstärkung Dante hat momentan den Vortritt vor Badstuber und seine Torvorlage beim entscheidenden Tor in der ersten Runde hat seine Stammposition nur noch mehr bestätigt. Javi Martinez wird vorerst auf der Ersatzbank bleiben, während Ribery, der gegen Fürth nicht in der Aufstellung gewesen ist, jetzt zurückkommt, was nur noch mehr bestätigt wie stark Bayern ist. Mandzukic vertritt im Angriff momentan großartig den verletzten Gomez und nachdem sich Schweinsteiger erholt hat, hat Heynckes überhaupt keine Sorgen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Lahm, Boateng, Dante, Can – Luiz Gustavo, Kroos – Robben, T.Muller, Ribery – Mandžukić

Obwohl die Schwaben in der ersten Bundesligarunde bezwungen wurden, kann man nicht sagen, dass sie einen schlechten Saisonstart hatten. Dieses Spiel haben sie hauptsächlich aufgrund unglücklicher Umstände, die selten passieren, verloren. Ibisevic hat zwei Minuten vor dem Ende einen Elfmeter gepatzt und danach auch einen sicheren Abpraller versiebt. Anschließend hat Wolfsburg in den letzten Spielminuten einen Treffer erzielt. Viel wertvoller ist aber die Leistung von Stuttgart in der letzten EL-Vorrunde gewesen. Die heutigen Gäste haben zuhause Dynamo Moskau 2:0 bezwungen und da ist Ibisevic mit zwei erzielten Toren der Held des Spiels gewesen. Offensichtlich hat der versiebte Elfmeter Ibisevic nicht besonders aus der Bahn geworfen, da er am Dienstag beim Rückspiel in Moskau ebenfalls einen Treffer erzielt hat. Das Spiel endete zwar nur 1:1, aber die Schwaben haben das erste große Saisonziel geschafft und werden somit in der EL-Gruppenphase mitspielen. Trotz der erwarteten Änderungen hat Trainer Labbadia in Moskau keine größeren Veränderungen in der Aufstellung vorgenommen. Der rechte Außenspieler Hoogland wurde von Sakai vertreten. Die Verstärkung von Schalke kommt jetzt ins erste Team zurück und es ist zu erwarten, dass dies die einzige Veränderung sein wird. Wir erwarten also die gleiche Aufstellung wie gegen Wolfsburg, nur mit Okazaki anstatt Traore. Die größte Hoffnung liegt bei Ibisevic, der in einer tollen Spielform ist und ein Handicap sind die Verletzungen von Kuzmanovic und Didavi.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Hoogland, Tasci, Maza, Boka – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Okazaki – Ibišević

Die Statistik und die Qualität sprechen definitiv für den Gastgeber und es ist klar, dass die Münchener die klaren Favoriten sind, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass sie keinen allzu klaren Sieg holen werden. In den letzten Jahren ist kein Sieg sehr hoch ausgefallen, sodass wir davon ausgehen, dass es auch dieses Mal nicht anders laufen wird.

Tipp: Asian Handicap +2 Stuttgart

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,68 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300781 “ title=“Statistiken Bayern München – VfB Stuttgart „]