Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen 23.08.2014

Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen – die erste Bundesligarunde bringt uns direkt ein echtes Spitzenspiel und zwar zwischen zwei Vereinen, die um Podiumsplätze mitkämpfen sollten. Beide Vereine werden natürlich versuchen, die Vormachtstellung der Münchener aufzulösen, aber es ist sehr fraglich, ob sie die übermächtigen Münchener gefährden können. In der letzten Saison landete die Dortmunder Borussia auf dem zweiten Platz, während Bayern den vierten Platz eingenommen hat. Aus diesem Grund muss Bayer in die CL-Vorrunde, aber der CL-Auftakt war sehr gut, genauso wie die erste Pokalrunde. Die Borussen hatten schon im Supercup gespielt und ihn gegen Bayern gewonnen. Auch im Pokal haben die Borussen sehr gut gespielt. Dieses Bundesligaduell gab es bisher 70 Male und jeder der beiden Vereine hat jeweils 25 Siege geholt. In der letzten Saison gab es in Dortmund einen Bayer-Auswärtssieg und in Leverkusen gab es ein friedliches 2:2. Beginn: 23.08.2014 – 18:30 MEZ

Borussia Dortmund

Die Borussen sind in die neue Saison genauso wie in die Letzte gestartet und zwar mit dem Gewinn des Supercups. Dies läutete damals eine gute Saison ein, aber am Ende waren sie sowohl im Pokal als auch in der Bundesliga nur der beste Verlierer. Aus der CL sind sie früher rausgeflogen. Die Saison war von vielen verletzungsbedingten Problemen  gekennzeichnet und sie wollen sie nur ganz schnell vergessen. Leider fängt die neue Saison für ihren Trainer Klopp mit ähnlichen Problemen an, weil einige wichtige Ausfälle zu beklagen hat.

Im Supercup hat man die Probleme nicht bemerkt, weil der Gegner auch mit einer völlig veränderten Mannschaft gespielt hat. Der Pokalgegner war auch kein echter Maßstab, da Stuttgarter Kickers schon einige Klassen unter dem Niveau der Dortmunder spielen. In beiden Spielen stand im Tor Langerak, aber jetzt können wir uns auf ihren gesetzten Torwart Weidenfeller wieder einstellen. Reus verpasste das Supercup-Spiel, aber spielte im Pokal mit. In beiden Spielen zeichneten sich Mkhitaryan und Aubameyang aus. Die beiden Spieler haben auch die beiden Offensivneuzugänge Ramos und Immobile in den Schatten gestellt. Jetzt ist leider Ramos verletzt, aber Immobile sollte die einzige echte Spitze spielen. Verletzt sind Schmelzer, Blaszczykowski, Sahin, Gündogan und Kirch.

Voraussichtliche AufstellungBorussia: Weidenfeller – Piszczek, Sokratis, Hummels, Durm – S.Bender, Jojic – Mkhitaryan, Aubameyang, Reus – Immobile

Bayer Leverkusen

Wegen dem vierten Platz aus der letzten Saison muss Bayer eine CL-Vorrunde spielen, bevor die CL-Gruppenphase anfängt. Wenn man nach dem Hinspiel in Kopenhagen urteilt, dann sollte das Erreichen der Gruppenphase kein Problem werden, weil das Hinspiel 3:2 gewonnen wurde. Vor dem CL-Vorrundenspiel haben sie noch im Pokal gespielt, aber da ließen sie zu keinem Spielzeitpunkt die Frage aufkommen, wer das Spiel gewinnen wird. Bei sechs erzielten Pokaltoren hat sich am meisten Angreifer Kiesling ausgezeichnet, weil er alleine fünf Tore erzielt hat. Auch in Kopenhagen hat er einmal getroffen, was seine gute Spielform zusätzlich bestätigt hat.

Gegen den CL-Gegner aus Kopenhagen sah man jedoch eine große Schwäche der Leverkusener und zwar die löchrige Abwehr, die in den ersten 15 Spielminuten ganze zwei Gegentore zugelassen hat und zwar obwohl sie mit der stärksten Abwehrreihe gespielt haben. Im Vergleich zum Pokalspiel hat ihr neuer Trainer Schmidt Toprak in die Innenverteidigung, Boenisch auf die linke Außenseite und Son ins Mittelfeld geschickt. Von den Neuen hat nur Calhanoglu mitgespielt, aber für den Bundesligaauftakt hat Schmidt angekündigt, dass er dem jungen Jedvaj eine Chance auf der rechten Außenseite geben wird und zwar für den indisponierten Donati. Bei den Verletzten ist nur Lars Bender.

Voraussichtliche AufstellungBayer: Leno – Jedvaj, Toprak, Spahic, Boenisch – Castro, Rolfes – Bellarabi, Son, Calhanoglu – Kiesling

Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen TIPP

Die Gastgeber aus Dortmund sind zwar favorisiert, aber Bayer spielt fast immer gut in Dortmund. Auf der anderen Seite sollten die Gäste zu mindestens einem Tor kommen, was den Gastgeber auch zur Offensive zwingen wird. Alles in allem sollte das Spiel torreich werden.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei 10bet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!