Borussia Dortmund – Hamburger SV 04.10.2014

Borussia Dortmund – Hamburger SV – Beide Rivalen befinden sich in der unteren Tabellenhälfte und so etwas hat man auf keinen Fall erwartet. Borussia hat sieben Punkte und eine negative Torbilanz. HSV ist Tabellenletzter und hat nur zwei Punkte sowie nur ein erzieltes Tor. Beide Teams haben in den letzten drei Runden zwei Niederlagen kassiert und ein Remis geholt, während Borussia auch in der Champions League gewinnt. In der letzten Saison haben beide Teams klare Heimsieg in den gemeinsamen Duellen geholt, während insgesamt gesehen HSV einen Sieg mehr hat. Beginn: 04.10.2014 – 15:30 MEZ

Borussia Dortmund

Wenn man die CL-Auftritte berücksichtigt dann hat Borussia die Krise überstanden und es geht bergauf. Aber so ähnlich lief es auch nach dem die Dortmunder in der ersten CL-Runde Arsenal bezwungen haben und danach folgte eine Serie von drei Spielen ohne Sieg. Dabei haben sie sogar zwei Auswärtsspiele verloren, während sie einmal zuhause unentschieden gespielt haben. Damit ging es runter auf der Tabelle und besonders schmerzvoll war die Niederlage gegen Schalke.

Sie haben in allen drei erwähnten Spielen jeweils zwei Tore erzielt und dann am Mittwoch im Rahmen der Champions League haben sie auswärts bei Anderlecht eine tolle Partie geliefert und 3:0 gewonnen. Im Rahmen der Champions League haben sie also sechs Punkte und können etwas entspannter spielen, während sie sich jetzt der Bundesliga widmen sollten. Die Lage mit den Verletzungen hat sich nicht besonders geändert und Trainer Klopp rotiert die Spieler so viel er kann. Somit wird er auch jetzt sicher bestimmte Veränderungen in allen Teilen des Teams vornehmen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund:  Weidenfeller – Piszczek, Subotić, Hummels, Schmelzer – S.Bender, Jojić – Groskreutz, Kagawa, Aubameyang – Ramos

Hamburger SV

Bei HSV läuft es einfach nicht besser und in jeder Runde blamiert sich die Mannschaft aufs Neue. In der letzten Runde haben die Hamburger wiedermal verloren, aber in diesem Spiel gegen Eintracht Frankfurt haben sie auch den Rekord von über 500 Spielminuten ohne erzieltes Tor gebrochen. Am Anfang der zweiten Halbzeit haben sie dann doch einen Treffer erzielt, wobei es am Ende nicht mal für ein Remis ausgereicht hat, da sie in der Schlussphase ein Gegentor kassiert und verloren haben. Dieses Auswärtsspiel bei Borussia kommt also gar nicht gelegen, obwohl auch vor dem Spiel gegen Bayern eine ähnliche Situation war und die Hamburger doch unentschieden spielen konnten.

Sie waren besser als Eintracht und Trainer Zinnbauer hat in diesem Spiel ein paar Veränderungen vorgenommen. Diekmeier war auf der Ersatzbank, während Cleber gespielt hat, aber nicht gerade gut. Diese zwei Spieler werden jetzt ihre Plätze tauschen. N. Müller kann verletzungsbedingt nicht mitspielen, aber van der Vaart hat sich erholt und wird vielleicht gleich auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Drobny – Diekmeier, Westermann, Djourou, Ostrzolek – Behrami, Arslan – Stieber, Holtby, van der Vaart – Lasogga

Borussia Dortmund – Hamburger SV TIPP

Hier sollte man auf jeden Fall ein torreiches Spiel erwarten. Borussia hat einen CL-Sieg geholt und wird jetzt von der ersten Minute an auch einen Meisterschaftssieg anpeilen. HSV hat nichts zu verlieren und muss auf das offensive Spiel eingehen. Die letzten paar Spiele dieser Rivalen waren ja sowieso sehr torreich.

Tipp: über 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,25 bei betvictor (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!