Borussia Dortmund – Hamburger SV, 09.02.13 – Bundesliga

Hier haben wir das alte Duell der beiden Erzrivalen, die jedoch in den letzten Jahren völlig unterschiedlich spielen. Einerseits ist die Borussia sehr gut drauf, befindet sich auf dem zweiten Platz und hat die letzten zwei Bundesligatitel geholt, während der HSV nur durchschnittlich ist, befindet sich in der grauen Tabellenmitte und hat 11 Punkte Rückstand auf den heutigen Gastgeber aus Dortmund. Erstaunlicherweise wurde die Dortmunder Borussia in der Hinrunde in Hamburg 2:3 bezwungen, aber die letzten vier Gastautritte der Hanseaten in Dortmund endeten mit einer Niederlage. Beginn: 09.02.2013 – 15:30

Auch am dritten Rückrundenspieltag haben die Dortmunder einen Sieg geholt und zwar beim schwierigen Gastautritt in Leverkusen. Der einzige Unterscheid zu den anderen beiden Siegen bestand da drin, dass sie zwei Gegentore kassiert haben, aber sie haben trotzdem gewonnen. Sie haben in Leverkusen genauso wie in anderen Spielen gespielt und zwar vom Anfang an mit sehr viel Druck. Gerade das bringt ihnen immer viele Vorteile, da der Gegner überrascht wird. Dementsprechend gingen sie mit zwei Toren in Führung innerhalb der ersten zehn Minuten. In anderen beiden Spielen (gegen Werder und Nürnberg) war es genauso, aber da haben sie nach der Führung keine Probleme mehr bekommen. In Leverkusen kam es völlig anders, da die Leverkusener am Anfang der zweiten Halbzeit ausgeglichen haben. Die Schützlinge des erfolgreichen Trainers Klopp haben sich jedoch zusammengerissen und das dritte Tor relativ schnell erzielt. Nach diesen drei Rückrundenpartien ist die Bilanz 11 erzielte Tore in gerade mal drei Spielen, was sehr beeindruckend ist. Der Angriff der Borussen erscheint zurzeit unaufhaltsam. In die Abwehr kommt jetzt Subotic zurück, Torwart Weidenfeller ist ebenfalls wieder dabei, somit die Abwehr auf einem unglaublich hohen Niveau sein müsste.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Weidenfeller – Piszczek, Subotić, Hummels, Schmelzer – Gundogan, S.Bender – Blaszczykowski, M.Gotze, Reus – Lewandowski

Beim Gast aus Hamburg sah es am Anfang der Rückrunde so aus, als ob eine gute Serie kommen würde, weil beim Rückrundenauftakt ein Auswärtsremis in Nürnberg und anschließend ein Sieg gegen Werder geholt wurden, aber dann kam ein neuer Patzer. Beim Heimspiel gegen die Frankfurter sahen die Hamburger wieder mal ganz schlecht aus und haben das Spiel ohne ein erzieltes Tor verloren. Alle Spieler außer des koreanischen Angreifers Son haben bei diesem Spiel versagt. Es ist vor allem unverständlich, wie die gleiche Startaufstellung, die Werder locker bezwungen hat, so ein Spiel abliefern kann. Trainer Fink hat in der Halbzeitpause mit Auswechslungen versucht, aber nicht mal sie haben was gebracht. Heute wird er wieder was ändern müssen, aber nicht nur weil er dazu gezwungen ist, sondern weil seine Schützlinge ganz schlecht gespielt haben. Wahrscheinlich wird der wiedergenesene Jiracek die Chance bekommen und Beister könnte auch eingesetzt werden und mit diesen beiden Spielern wären sie ein wenig torgefährlicher.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Bruma, Westermann, Jansen – Jiracek, Rincon – Beister, van der Vaart – Rudnevs, Son

Die Dortmunder Borussia ist in einem sehr guten Lauf und will diesen Lauf unbedingt fortsetzen. Gleichzeitig sind die Borussen sehr motiviert, da sie das Hinspiel in Hamburg verloren haben. Auf der anderen Seite sind die Gäste sehr unbeständig und mit so einer Spielform hat man in Dortmund gar keine Chance.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Borussia Dortmund – Hamburger SV