Borussia Dortmund – Hamburger SV 14.09.2013

Borussia Dortmund – Hamburger SV – Bei diesen zwei Rivalen gibt es nichts Neues im Vergleich zu den vorherigen Saisons. Borussia ist wieder großartig und HSV ist nur durchschnittlich. Das Team aus Dortmund befindet sich somit auf dem ersten Tabellenplatz und HSV auf dem 12. Platz und zwar mit nur einem Sieg, den sie in der letzten Runde erzielt haben. Was die gemeinsame Ergebnisbilanz angeht, hat HSV nur einen Sieg mehr und es wird oft unentschieden gespielt, wobei es aber in den letzten zwei Saisons keine Remis gegeben hat. In der letzten Saison hat HSV beide Mal Borussia bezwungen und in Dortmund war es überraschenderweise 1:4. Die Duelle dieser Rivalen sind in letzter Zeit sehr torreich und zwar wurden in den letzten zwei Saisons insgesamt 20 Tore erzielt. Beginn: 14.09.2013 – 18:30 MEZ

Borussia Dortmund

Borussia hat die Saison perfekt gestartet und hat neben vier Meisterschaftssiegen auch noch einen Pokal- sowie einen Superpokalsieg. Die Dortmunder haben als einzige Mannschaft die maximale Punktzahl auf dem Konto und die Abwehr ist zusammen mit der Abwehr von Bayern die beste in der Liga. Trotz all dieser Statistiken kann man nicht sagen, dass sie brillieren, da drei Siege knapp waren und mühevoll geholt wurden. Sie hatten Probleme zuhause mit Braunschweig sowie Werder und auch in der letzten Runde war es in Frankfurt gegen Eintracht nicht besonders überzeugend. Der Armenier Mkhitaryan hat endlich gezeigt was er kann und zwar hat er beide Tore erzielt und nachdem Aubameyang in der ersten Runde in Augsburg brilliert hat, wurde bestätigt, dass Borussia in diesem Sommer gute Geschäfte gemacht hat. Trainer Klopp hat jetzt eine größere Auswahl an Spielern und verändert deswegen ständig etwas. Im Vergleich zur letzten Runde sollte jetzt Sokratis anstatt Hummels spielen und das Dilemma besteht zwischen S. Bender oder Kehl. Lewandowski klagt über eine leichte Verletzung, also ist da Aubameyang die Alternative. Piszczek und Gundogan sind immer noch nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Groskreutz, Subotić, Sokratis, Schmelzer – Kehl, Sahin – Blaszczykowski, Reus, Mkhitaryan – Lewandowski

Hamburger SV

HSV hat wieder die Saison sehr bescheiden gestartet, obwohl die erste Runde und das Remis gegen Schalke in Gelsenkirchen etwas anderes angekündigt haben. Danach wurde die Mannschaft in Hamburg von Hoffenheim auseinandergenommen. Das hat die Rothosen deutlich angeschlagen, aber sie haben sich dann in der letzten Runde durch den klaren Sieg gegen Braunschweig wieder erholt. Es war 4:0 und in diesem Spiel hat Trainer Fink gesehen, welche Spieler in die Startaufstellung kommen sollten, da endlich der erholte Innenverteidiger Djourou gespielt hat. Es war gut dass Beister und Zou noch eine Chance bekommen haben und zwar auf Rundevs kosten, da dieser auf die Ersatzbank verbannt wurde. Der größte Verlust in diesem Spiel ist die Verletzung von Mittelfeldspieler Badelj, also wird jetzt definitiv Rincon spielen. Auch die Verletzung von van der Vaart ist besorgniserregend, aber der junge Calhanoglu hat ihn in der letzten Runde vertreten und hat zwei Tore erzielt, also könnte er auch jetzt reinrutschen. In der Zwischenzeit wurden Skjelbred und Aogo verkauft und der Stürmer von Hertha Lasoggu wurde dazu geholt, der aber zurzeit auf der Ersatzbank bleiben wird.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Djourou, Westermann, Lam – Rincon – Arslan, Jiracek – van der Vaart(Calhanoglu) – Beister, Zoua

Borussia Dortmund – Hamburger SV TIPP

Zwischen diesen zwei Gegnern sind noch ein paar Rechnungen aus der letzten Saison offen geblieben und deswegen wird Borussia besonders motiviert sein, um sich für die zwei Niederlagen und die sieben kassierten Gegentore zu rechen. HSV ist unvorhersehbar, wird es aber hier sehr schwer haben und deswegen glauben wir an einen klaren Heimsieg.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Borussia Dortmund – Hamburger SV