Borussia Dortmund – VfB Stuttgart, 03.11.12 – Bundesliga

Eines der interessanteren Spiele dieser Runde wird in Dortmund gespielt. Borussia ist nach einer kurzen Krise wider auf dem Siegespfad, obwohl die Platzierung immer noch nicht zufriedenstellend ist, da die Mannschaft Tabellenfünfter ist. Stuttgart hat Probleme in dieser Saison, aber das Team hat jetzt eine Serie von fünf Spielen ohne Niederlagen und deswegen ist es auch in der oberen Tabellenhälfte mit drei Punkten weniger als der heutigen Gegner. Beide Mannschaften spielen auf drei Fronten und im Laufe der Woche haben sie ohne größere Probleme die zweite Pokalrunde absolviert. In den europäischen Wettbewerben sieht es bei Borussia viel besser aus, obwohl die Dortmunder in der Champions League spielen, im Unterschied zu den Schwaben die es in der Europaliga schaffen müssen. Man erinnert sich immer noch an ihr direktes Duell aus der letzten Saison in Dortmund, als das Spiel in einer dramatischen Schlussphase 4:4 geendet hat und auch in Stuttgart war es 1:1. Stuttgart wurde bei den letzten drei Auswärtsspielen in Dortmund nicht bezwungen und hat insgesamt zehn Siege mehr als Borussia. Beginn: 03.11.2012 – 15:30

Nach einer Serie von drei Spielen ohne Sieg in Folge, konnten die aktuellen Fußballmeister und Pokalgewinner die Kraft auffinden um wieder schnellstens in Fahrt zu kommen und jetzt befinden sie sich in einer Serie von drei Siegen in Folge, jeweils ein Seig in drei Wettbewerben. Es hat mit dem tollen CL-Auftritt angefangen, wo sie Real Madrid 2:1 bezwungen haben und da hat man schon gemerkt, dass die Krise zu Ende ist. Am letzten Wochenende haben sie auswärts in Freiburg gespielt, wo sie schon traditionsgemäß gut sind, aber die Spielbedingungen sind auch schlecht gewesen und man hat vor einem neuen Meisterschaftspatzer gefürchtet. Sie haben bis zur Halbzeit Probleme gehabt und dann haben sie über Subotic die Führung geholt. Am Dienstag haben sie im Rahmen des Pokals auswärts bei Aalen gespielt und einen 4:1-Routinesieg geholt. Trainer Klopp ist jetzt jeder Sieg wichtig und das bestätigt auch die Aufstellung die er im Pokalspiel rausgeschickt hat. Er hat nur Reus eine Ruhepause gegönnt, während Kehl erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Alle anderen Spieler des ersten Teams haben gespielt und deswegen wundert der klaren Sieg auch nicht. Gegen Stuttgart wird natürlich die stärkste Startaufstellung auflaufen, außer Blaszczykowski, der immer noch verletzt ist, während auch Sven Bender nicht spielen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Hummels, Subotić, Schmelzer – Kehl, Gundogan – Reus, M.Gotze, Groskreutz – Lewandowski

Auch die Schwaben haben ihre Aufgabe beim Pokal routinemäßig absolviert, wobei sie aber einen schwierigeren Gegner hatten, aber auch zuhause gespielt haben. Ähnlich wie sein Kollege auf der Bank von Borussia, hat auch Labbadia mit der Aufstellung nicht rumexperimentiert. Die heutigen Gäste wollten St. Pauli bezwingen und haben den Sieg schon bis zur Halbzeit in der Tasche gehabt, da das Ergebnis 3:0 gelautet hat. Sie sind mit der Führung zufrieden gewesen und somit wurden dann auch ein paar Auswechselungen vorgenommen, wobei die Startelf übrigens fast die stärkste die zur Verfügung steht gewesen ist. Nur Harnik war auf der Bank, sowie die paar verletzten Spieler, wie Sakai, der in letzter Zeit regelmäßig auf der Position des rechten Außenspielers wirkt. Sie hatten drei unterschiedliche Torschützen und drei unterschiedliche Spieler haben die Vorlagen geliefert. Das zeigt dass Stuttgart eine starkbesetzte Ersatzbank hat und endlich ohne irgendwelche Ungewissheit vor den eigenen Fans spielt. Den ersten Heimsieg haben die Schwaben übrigens am letzten Wochenende geholt, als sie das unangenehme Eintracht Frankfurt bezwungen haben. Wieder ist der Held des Spiels Ibisevic gewesen. Dieser Stürmer hat auch beim Pokal Tore erzielt und hat jetzt eine Leistung von fünf Spielen in Folge in denen er Tore erzielt hat. In Dortmund wird die Aufstellung wahrscheinlich die gleiche wie in der letzten Runde sein. Sakai und Tasci sind fraglich und in diesem Fall werden Rudiger und Maza reinrutschen.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Sakai(Rudiger), Tasci(Maza), Niedermeier, Molinaro – Kvist, Gentner – Holzhauser, Harnik, Traore – Ibišević

Borussia hat die Krise überstanden und jetzt sind die Schwarz-Gelben wieder die Mannschaft, an die wir gewohnt waren. Das bedeutet, dass sie in diesem Spiel von der ersten Minute an angreifen und das gegnerische Tor ständig attackieren werden. Die Schwaben sehen auswärts irgendwie sogar besser aus und somit werden sie auch nicht zu kurz kommen, also könnte es in Dortmund wirklich viele Tore geben.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,77 bei 10bet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300853 ” title=”Statistiken Borussia Dortmund – VfB Stuttgart “]