Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg, 08.12.12 – Bundesliga

Wenn wir die Tabellenlage berücksichtigt hätten, dann hätten wir dieses Duell vielleicht gar nicht analysiert, da Borussia weit im Vorteil ist. Aber auch Wolfsburg hat ein ziemlich attraktives Team und das ist auch der Grund warum wir dieses Spiel in unserem Angebot haben. Borussia spielt nicht auf dem Niveau von letzter Saison und befindet sich somit grade mal auf dem dritten Tabellenplatz, aber Wolfsburg ist viel schlechter und ist auf dem 15. Tabellenplatz, mit 11 Punkten weniger. Borussia hat elf Spiele ohne Niederlage in Folge in allen Wettbewerben geholt und die letzte Niederlage passierte gerade in Dortmund. Wolfsburg hatte einen sehr schlechten Saisonstart, dann ging es langsam bergauf und jetzt sieht das wieder alles sehr bescheiden aus, denn die Wölfe haben seit drei Runden nicht gewonnen. In den gemeinsamen Duellen ist Borussia viel erfolgreicher und hat in den letzten vier Duellen klare Siege geholt. Wolfsburg wartet seit 2009 auf den Sieg. Beginn: 08.12.2012 – 15:30

Die Schwarz-Gelben haben eine lange Serie ohne Niederlage, die aber ihre Chancen auf die Titelverteidigung gar nicht verbessert hat und sie können sich vom Titel langsam schon verabschieden. Das Problem sind die Remis, denn in den letzten zwei Runden endeten ihre Spiele ohne Gewinner. Kaum einer hat ja erwartet, dass der aktuelle Fußballmeister mit sogar sechs Remis bis jetzt zu den Rekordhaltern gehören wird. Nach dem schockierenden Heimremis gegen Fortuna, sieht das Remis aus der letzten Runde auswärts bei Bayern noch gut aus. Ein Trost ist die Champions League, da sie am Dienstag, obwohl sie die Punkte gar nicht mehr brauchten, Manchester City 1:0 bezwungen haben. Sie haben die CL-Gruppenphase im großen Stil abgelegt und zwar ohne eine einzige Niederlage. Jetzt können sie sich der Bundesliga widmen, um zumindest auf den zweiten Tabellenplatz zu gelangen. Trainer Klopp hat am Dienstag eine kombinierte Aufstellung rausgeschickt, aber das hat die Dortmunder nicht daran gehindert das englische Team zu überspielen. In diesem Spiel jetzt wird es kein Rumexperimentieren geben, aber dafür haben sie Probleme, denn Subotic und Mario Götze sind fraglich. Die zwei defensiven Mittelfeldspieler Bender und Kehl sind sicher nicht dabei, also werden Gundogan und Leitner spielen. Subotic wird wieder von Felipe Santana vertreten, während Groskreutz eventuell anstatt Götze spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Felipe Santana, Hummels, Schmelzer – Gundogan, Leitner – Blaszczykowski, M.Götze (Großkreutz), Reus – Lewandowski

Die Wölfe haben wieder Probleme und spielen nicht gut. Das ist auch nicht schlecht, wie es vergleichsweise am Saisonanfang gewesen ist, aber die Ergebnisse sehen bescheiden aus und sie sind deswegen auch weiterhin sehr schlecht platziert. Nach drei tollen und toreffizienten Partien sah es so aus, als ob sie jetzt in die obere Tabellenhälfte gelangen werden, aber jetzt haben sie eine Serie von drei Spielen ohne Sieg und haben große Realisationsprobleme. In M´gladbach wurden sie 0:2 bezwungen und in zwei Heimspielen gegen Werder, sowie HSV war es 1:1. Das waren zwei fast identische Spiele, in denen die Wölfe als Erster ein Gegentor kassiert haben und dann in der zweiten Halbzeit haben sie all ihre Energie darauf verbraucht den Vorsprung des Gegners aufzuholen. Was die Aufstellung angeht gibt es da fast gar nichts Neues, da Trainer Kostner von seiner Aufstellung nicht abweicht und er hat nur Vierinho anstatt des verletzten Josue eingewechselt. Sie spielen solide, aber die Punkte und mehr Tore fehlen. Auch die Abwehr sollte sich ein wenig verbessern da sie in den letzten 12 Spielen immer mindestens ein Gegentor kassiert haben. In der letzten Runde hat Kostner trotz der negativen Ergebnisse keine Veränderungen bis zur 86. Spielminute vorgenommen. Dann hat er Lakic eingewechselt und das war auch die einzige Veränderung in diesem Spiel. In Dortmund könnte Josue zurückkommen und Vierinho wird auf die Ersatzbank verbannt.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M.Schafer – Josue, Polak – Hasebe, Diego, Olić – Dost.

Borussia ist natürlich der Favorit in diesem Spiel, aber Wolfsburg ist nicht so schlecht und man könnte ein Handicap auf den Sieg des Gastgebers dazugeben. Die Dortmunder haben auch bestimmte Probleme mit der Aufstellung, während die Wölfe unvorhersehbar sind und vielleicht kommen sie jetzt nach drei Spielen ohne Sieg in Fahrt. Zumindest werden sie eine gute Gegenwehr leisten.

Tipp: Asian Handicap +2 Wolfsburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!