Borussia M’gladbach – Eintracht Frankfurt 27.10.2013

Borussia M’gladbach – Eintracht Frankfurt – Außer dass sie bis jetzt gleichviele Gegentore kassiert haben, haben diese zwei Teams in dieser Saison wenig gemeinsam. Borussia ist zuhause großartig und hat die maximale Punktzahl, spielt aber auswärts schlecht, während Eintracht auswärts die meisten Punkte erzielt und zuhause noch nicht gewonnen hat. Dementsprechend hat Eintracht in der letzten Runde unentschieden gespielt und Borussia wurde in Berlin bezwungen, wobei Eintracht am Donnerstag auch die Europaliga sehr erfolgreich gespielt hat. In letzter Zeit hat Borussia mehr Erfolg in den gemeinsamen Duellen und hat in der letzten Saison beide Male gewonnen, während Eintracht in diesen zwei Spielen kein einziges Tor erzielt hat. Beginn: 27.10.2013 – 17:30 MEZ

Borussia M’gladbach

Borussia befindet sich dank der Heimsiege in der oberen Tabellenhälfte und ist zurzeit neben dem führenden Duo die einzige Mannschaft, die die maximale Punktzahl vor den eigenen Fans erzielt hat. Anderseits haben sie auswärts nur einen erzielten Punkt und zwar war das vor drei Runden in Augsburg. Jetzt können die Fohlen zumindest hoffen zuhause diese Serie fortsetzen zu können. Da sie Borussia Dortmund bezwingen konnten, können sie auch Eintracht, aber jetzt hat Trainer Favre zum ersten Mal in dieser Saison ernsthafte Probleme mit den Verletzungen von Spielern und es sind wichtige Spieler abwesend. In Berlin in der letzten Runde war Innenverteidiger Alvaro Dominguez nicht dabei und wurde von Stranzl vertreten, aber dieser hat eine rote Karte in diesem Spiel bekommen, also ist er jetzt auch nicht dabei und Favre ist gezwungen mit Boruwers  und Daems auf der Position des Innenverteidigers  zu spielen, was keine besonders eingespielte Kombination ist. Auch Mittelfeldspieler Nordtveit ist nicht dabei, aber zumindest ist der Angriff vollzählig und die Mannschaft kann darauf hoffen, mehr Tore erzielen zu könne als die Abwehr Gegentore kassieren kann.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Daems, Wendt – Kramer, G.Xhaka – Herrmann, Arango – Raffael, M.Kruse

Eintracht Frankfurt

Auch die Adler spielen sehr unterschiedlich zuhause und auswärts, nur sind sie auswärts erfolgreicher, wo sie acht von insgesamt zehn Punkten erzielt haben. Auch wenn man die Meisterschaft und die Europaliga vergleicht spielen sie ganz unterschiedlich. In der Europaliga sind sie mit drei klaren Siegen in drei Runden, in denen sie keinen einzigen Gegentreffer kassiert haben, die erfolgreichste Mannschaft. Am Donnerstag haben sie die Serie fortgesetzt und haben in Frankfurt Maccabi 2:0 bezwungen. Das Spiel hat der vielleicht beste Spieler Meier gekennzeichnet. Er ist lange Zeit verletzungsbedingt nicht dabei gewesen, aber gleich in seinem zweiten Auftritt ist er der entscheidende Spieler gewesen, da er ein Tor erzielt und eine Vorlage geliefert hat. Veh hat die Mannschaft wieder nicht verändert, sondern es haben fast die stärksten Spieler mitgespielt. Lakic hat nicht von der ersten Minute an gespielt. Er ist der Held des Spiels auf Zypern gewesen. Im Angriff war anstatt ihm Kadler, der ein Tor erzielt hat. In diesem Spiel sollte Aigner wieder zurückkommen und Flum wird dann auf die Ersatzbank verbannt. Das wird eine Startelf mit einem Spieler im Vordergrund sowie ein paar offensiven Mittelfeldspielern sein.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt:  Trapp – S.Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Russ, Rode – Barnetta, Aigner, Meier – Kadlec

Borussia M’gladbach – Eintracht Frankfurt TIPP

Borussia ist zuhause sehr toreffizient und erzielt im Schnitt mehr als drei Tore pro Spiel. Jetzt kommt der unangenehme Eintracht zu Gast, der schon zwei Auswärtssiege hat und sehr selbstbewusst ist, besonders da die Abwehr der Gastgeber angeschlagen ist, was die Gäste sicher ausnutzen werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!