Borussia M’gladbach – Hamburger SV 15.10.2016, Bundesliga

Borussia M’gladbach – Hamburger SV / Bundesliga – Keins dieser zwei Teams kann mit seiner Leistung im bisherigen Meisterschaftsteils ganz zufrieden sein, was sich vor allem auf den Hamburger SV bezieht. Dieses Team ist nämlich das Tabellenschlusslicht mit nur einem Punkt aus sechs abgelegten Runden, weswegen logischerweise ein neuer Trainer geholt wurde. Borussia ist nicht dermaßen schlecht, wobei die Platzierung in der Tabellenmitte für die CL-Teilnehmer sicherlich nicht zufriedengebend ist, obwohl sie nur zwei Punkte Rückstand auf Positionen, die in die Champions League führen, haben. Borussia kassierte zwei Niederlagen in Folge, eine davon in der Champions League, während der HSV sine Serie von sogar fünf Niederlagen in Folge hat. In der letzten Saison holte der HSV in M’gladbach einen überraschenden 3:0-Sieg, wobei sie auch zuhause 3:2 gefeiert haben. Beginn: 15.10.2016 – 15:30 MEZ

Borussia M’gladbach

Bei den heutigen Gastgebern läuft nicht alles ganz nach Plan, aber zugleich ist es sehr leicht, ihr Problem zu bestimmen und es bezieht sich ausschließlich auf Auswärtsduelle. Dort stimmt etwas seit der letzten Saison nicht, als sie ebenfalls viel besser zuhause gespielt haben. Am Anfang der aktuellen Saison ist das besonders spürbar und zuhause haben sie alle drei Gegner geschlagen, wobei sie zugleich auch sehr effizient waren, während sie auswärts nur in Leipzig einen Punkt geholt haben. Problemlos kassierten sie auch eine Niederlage von Freiburg und vor allem von Schalke in der letzten Runde (0:4). Dies war ihre bis jetzt überzeugend schlechteste Partie und demnach tat ihnen die Pause sicherlich sehr gut.

Die zwei Niederlagen in der Champions League haben wir nicht mal erwähnt, denn es ist offensichtlich, dass ihnen in diesem Wettbewerb die Konkurrenz zu stark ist, so dass sie sowohl bei Manchester City, als auch bei Schalke geschlagen wurden und von Barcelona kassierten sie sogar eine Heimniederlage. Trainer Schubert wird jetzt die Startaufstellung sicherlich auswechseln, denn der Versuch mit der seltsamen Formation in Gelsenkirchen hat sich offensichtlich nicht bezahlt gemacht. Ins Team kehren Hermann, Wendt und Stindl zurück, A. Christensen sollte wieder mal auf der Position des Innenverteidigers auflaufen, während der größte Nachteil die Verletzung des Offensivspielers Raffael ist, der ausfallen muss.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M’gladbach: Sommer – Elvedi, A.Christensen, Jantschke – Dahoud, Kramer – Herrmann, Wendt – Stindl – Hazard, Hahn

Hamburger SV

Bei dem deutschen Spitzenteam, dem HSV, geht es wieder mal bergab, wobei man allerdings nicht sagen kann, dass dies etwas Neues für sie ist, vor allem in einigen letzten Saisons. Die Fans dieses Teams erinnern sich ja immer noch an zwei stressige Playoffs auf den Klassenerhalt in der Bundesliga, als sie sich auf dramatische Art und Weise gerettet haben. Die neue Saison hat für dasjenige Team, das nie aus der Bundesliga abgestiegen ist, miserabel angefangen und momentan sind sie das Tabellenschlusslicht mit nur einem Punkt auf dem Konto, den sie in der ersten Runde geholt haben, interessanterweise gegen Ingolstadt, das ebenfalls nur einen Punkt auf dem Konto hat.

Der Unterschied besteht darin, dass der HSV insgesamt nur zwei Treffer erzielt hat, während sie zugleich zwei Gegentore im Durchschnitt kassieren und nach fünf Runden wurde Trainer Labbadia gefeuert und es wurde Markus Gisdol geholt. Auch er hat allerdings keine besondere Arbeit geleistet und sie kassierten eine 0:2-Auswärtsniederlage von Hertha. Man muss nicht besonders betonen, dass dem HSV die kurze Pause gut getan hat und es bleibt der kleine Hoffnungsschimmer, dass sie sich einigermaßen erholt haben. Gisdol kann in diesem Duell nicht auf Innenverteidiger Djourou zählen, was jedenfalls ein Problem ist, aber er ist der einzige der mit verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen hat. Man erwartet noch zwei Änderungen, so dass Diekmeier außen rechts anstelle des erschöpften G. Sakai auflaufen könnte, während Gregoritsch das Mittelfeld stärken wird und zwar anstelle des Stürmers Wood.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Cleber, Spahic, D.Santos – Ekdal, Holtby – N.Müller, Kostic, Gregoritsch – Lasogga

Borussia M’gladbach – Hamburger SV TIPP

Borussia hat zuhause keinen Respekt gegenüber ihren Gegnern und wir erwarten von ihnen eine ganz klare offensive Spielherangehensweise gegen das Tabellenschlusslicht. Vom HSV erwarten wir andererseits eine etwas bessere offensive Partie und sie sollten ihrem Gegner wenigstens einigermaßen drohen. Demnach sollte dieses Duell effizient sein.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€