Borussia M’gladbach – Hamburger SV 30.03.2014

Borussia M’gladbach – Hamburger SV – Es ist ein wichtiges Spiel für beide Rivalen, wobei aber Borussia weniger unter Druck steht, da die Mannschaft um die EL-Teilnahme kämpft und die Punkte aus diesem Duell für sie nicht unbedingt entscheidend sind. Für HSV wiederrum ist jedes weitere Spiel bis zum Saisonende sehr wichtig, genau wie jeder einzelne Punkt, denn die Mannschaft befindet sich in der Abstiegszone. In der letzten Runde haben beide Mannschaften verloren. HSV hat zuhause unentschieden gespielt und Borussia wurde auswärts bezwungen. In der Hinrunde hat Borussia in Hamburg 2:0 gewonnen, aber die letzten zwei gemeinsamen Duelle in M´gladbach endeten ohne einen Gewinner. Beginn: 30.03.2014 – 15:30 MEZ

Borussia M’gladbach

Nach dem die Fußballer von Borussia durch zwei Siege in Folge eine lange Serie ohne Sieg beenden konnten, haben sie am Mittwoch wieder verloren. Die Duelle gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte passen ihnen offensichtlich nicht, da sie die einzigen zwei Rückrundensiege gegen Borussia Dortmund und Hertha geholt haben. Nach dem tollen Sieg in Dortmund und der toreffizienten Partie gegen Hertha hat man dann in Frankfurt viel mehr von ihnen erwartet. Aber gegen Eintracht haben sie schlecht gespielt und mit Recht verloren.

Nach einer Serie von sieben Spielen in denen sie immer mindestens ein Tor erzielt haben, konnten sie am Mittwoch keinen Treffer erzielen. Die Offensivspieler Arango, Raffael und M. Kruse haben gegen Hertha jeweils ein Tor erzielt und offensichtlich haben sie damit ihre Quote erfüllt. Nordtveit war im Mittelfeld anstatt Jantschke und das war auch die einzige Veränderung in der Startelf. Jetzt wird vielleicht wieder Jantschke auf der Position des defensiven Mittelfeldspielers spielen, da Nordtveit in Frankfurt keine besondere Leistung abgelegt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach:  ter Stegen – Korb, Stranzl, Alvaro Dominguez, Daems – Jantschke, Kramer – Herrmann, Arango – Raffael – M.Kruse

Hamburger SV

In Hamburg ist der Druck immer größer und das Mittwochsspiel gegen Freiburg hat definitiv nicht dazu beigetragen diesen Druck etwas zu verringern. Die Heimspiele gegen direkten Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt muss man einfach gewinnen und HSV hat das nicht geschafft. Deswegen ist die Mannschaft jetzt abstiegsgefährdet. Kleine Punkteunterschiede bieten die Möglichkeit mit einem Spiel Positives aber auch Negatives zu erwirken. Nach der schlechten Partien und der Niederlage in Stuttgart hat Trainer Slomka ein paar Veränderungen in der Aufstellung gemacht.

Er musste Mittelfeldspieler Calhanoglu auswechseln, da dieser in Stuttgart vom Platz verwiesen wurde. Anstatt ihm hat Jiracek gespielt, während Ilicevic verletzungsbedingt nicht dabei gewesen ist und Zou ist somit wieder im Mittelfeld gewesen. Der erholte Lasogga war im Vordergrund. Er hat auch ein Tor erzielt und ist der beste Spieler seines Teams gewesen. Seine Rückkehr ist auch die beste Nachricht für Trainer Slomka, aber eine schlechte Nachricht ist, dass Badelj fünf gelbe Karten hat. Seine Vertretung sollte Rincon  sein, während mit der Rückkehr von Calhanoglu Zou wieder auf die Ersatzbank verbannt wird.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Djourou, Mancienne, Westermann – Rincon, Arslan – Jiracek, Calhanoglu, van der Vaart – Lasogga

Borussia M’gladbach – Hamburger SV TIPP

Borussia wird zuhause wieder offensiv agieren und wahrscheinlich auch Punkte erzielen, während HSV positive Ergebnisse anpeilen muss und mit dem gutgelaunten Lasogga auch punkteeffizient sein kann. Das Spiel sollte also torreich werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)