Borussia M’gladbach – VfL Wolfsburg, 28.11.12 – Bundesliga

Die beiden heutigen Kontrahenten befinden sich ganz unerwartet in der unteren Tabellenhälfte und man muss schon sagen, dass sie bisher in keinem Spielsegment brilliert haben. Man hat von beiden Teams viel mehr erwartet als den 11. Tabellenplatz (Borussia) bzw. den 13. Tabellenplatz (Wolfsburg). Der Punkteunterschied beträgt nur zwei Punkte. Beide Teams haben jeweils vier Siege geholt und der einzige Unterschied liegt darin, dass Borussia von Anfang an unbeständig gespielt hat, aber auch zusätzliche EL-Verpflichtungen hat, während Wolfsburg in letzter Zeit viel besser als am Saisonanfang spielt. Beide Mannschaften haben am letzten Wochenende 1:1 gegen die jeweiligen Gegner gespielt, wobei Borussia auswärts gespielt hat. In der letzten Saison erging es den Wölfen in M´gladbach ziemlich schlecht, da es 4:1 für den Gastgeber aus M´gladbach gewesen ist, während es in Wolfsburg keine Tore gegeben hat. Generell gesehen sind aber die Wölfe in den direkten Duellen gegen Borussia erfolgreicher gewesen. Beginn: 28.11.2012 – 20:00

Was das Spiel der Fohlen angeht, man muss schon zugeben, dass all die gezeigte Leistung durchschnittlich aussieht. Sie spielen eine Zeitlang gut, dann wieder schlecht. Sie spielen oft unentschieden und haben die gleiche Punktezahl zuhause und auswärts erzielt. Was die Auswärtsgegentreffer angeht, sind sie der momentane Rekordhalter der Liga und zwar mit mehr als zwei Gegentoren pro Spiel. Auch in der Europaliga haben sie nicht brilliert, aber der Einzug in die nächste Runde wurde doch geschafft und zwar vorzeitig. Am Sonntag haben sie ein Spiel abgelegt, in dem man sehen konnte, wie sie eigentlich spielen. Sie haben nämlich beim letztplatzierten Augsburg in einem ziemlich uninteressanten Spiel unentschieden gespielt. Sie haben schon in der fünften Spielminute ein Gegentor kassiert und fünf Minuten vor dem Ende haben sie über Herrmann den Rückstand aufgeholt. Herrmann ist der einzige Spieler gewesen, den man als gut aufgelegt bezeichnen könnte. Trainer Favre hat erwartungsgemäß eine Veränderung vorgenommen und zwar an der Angriffsspitze hat de Camargo gespielt, der im Rahmen der Europaliga mit seinen Toren drei Punkte gegen AEL geholt hat. Hanke ist auf der Ersatzbank geblieben, genau wie Brouwers, der in der Startaufstellung eigentlich angekündigt wurde. In diesem Spiel sollte sich nicht viel verändern und nicht dabei sind immer noch die verletzten Daems und de Jong.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Wendt – Nordtveit, Marx – Rupp, Arango – Herrmann, de Camargo

Die Wölfe schaffen es einfach nicht drei Siege in Folge zu holen. Das erste Mal wurden sie von Nürnberg aufgehalten, der sie 1:0 bezwungen hat und jetzt haben die Bremer in Wolfsburg ein Remis rausgeholt. Seitdem Trainer Köstner gekommen ist, sieht das Spiel der Wölfe viel besser aus. Die heutigen Gäste haben in fünf Runden nur ein Mal verloren und drei Mal haben sie gewonnen. Sie haben dazu noch einen Pokalsieg geholt. Gegen Werder haben sie nicht so schlecht gespielt, obwohl man schon erwähnen sollte, dass sie die letzte halbe Stunde des Spiels einen Spieler mehr hatten. Köstner hat die gleiche Aufstellung rausgeschickt, die er seit seiner Ankunft bevorzugt und er hat auch nur eine Auswechselung im Laufe des Spiels gemacht. Er hat Vierinha eingewechselt und das war ein guter Spielzug, da der eingewechselte Mittelfeldspieler die Torvorlage für den Treffer des Stürmers Dost geliefert hat. Dost macht mit seiner Serie von Toren weiter und jetzt hat er insgesamt sechs erzielte Tore. Eine schlechte Nachricht ist, dass Josue die fünfte gelbe Karte bekommen hat, was bedeutet, dass er jetzt nicht spielen darf. Das bedeutet gleichzeitig, dass Köstner Veränderungen vornehmen muss, sodass wahrscheinlich Träsch auf die Position des defensiven Mittelfeldspielers reinrutschen wird. Vierinha wird trotz des guten Spiels wahrscheinlich wieder der Ersatzbankjoker sein.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio . Fagner, Naldo, Kjaer, M.Schafer – Polak, Trasch – Hasebe, Diego, Olić – Dost

Die unbeständige Spielform beider Teams erschwert die Vorhersage ein wenig, aber es ist ziemlich gewiss, dass die Gäste sich nicht nur wehren werden, da ihre Offensivspieler Diego und Dost in einer sehr guten Spielform sind. Das bedeutet, dass sie sicherlich auch in M´gladbach Treffer erzielen werden. Auf der anderen Seite erzielt Borussia zuhause regelmäßig Tore und gleichzeitig kann man nicht die Abwehr der Wölfe als stabil bezeichnen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei 10bet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300890″ title=”Statistiken Borussia M’gladbach – VfL Wolfsburg “]