Dynamo Dresden – 1860 München 14.04.2014

Dynamo Dresden – 1860 München – Im letzten Duell dieser 2. Bundesligarunde treffen zwei Teams aufeinander, die in letzter Zeit abfallende Formkurven aufweisen. 1860 München ist somit nicht mehr im Rennen um den Aufstieg. Auf der anderen Seite kann  Dynamo sehr leicht direkt absteigen und im besten Fall wird er in der Relegation spielen. Dynamo hat in den letzten vier Spielen Remis gespielt, während München die letzten zwei Spiele verloren hat. Im Hinspiel hat Dynamo überrascht und einen 3:1-Sieg in München geholt. Es ist interessant dass dies der einzige Auswärtssieg von Dynamo in dieser Saison ist. In vier Zweitligaduellen dieser Mannschaften hat Dynamo nur einmal gefeiert. Beginn: 14.04.2014 – 20:15 MEZ

Dynamo Dresden

Dynamo ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Team. Erstens sind sie mir 16 erzielten Remis in dieser Saison (8-8) die absoluten Rekordhalter in der Liga. In den letzten 13 Runden haben sie keinen Sieg verbucht, was ebenfalls ein Rekord in der Liga ist. Den letzten Sieg holten sie Ende November gegen K`lautern. Derzeit liegen sie mit sechs Punkten im Rückstand auf die sichere Zone und somit werden sie kaum schaffen direkten Klassenerhalt zu sichern.

Vor dieser Runde befinden sich auf dem Relegationsplatz, aber dieser Platz ist ihnen nicht sicher und deshalb hat dieses Spiel große Bedeutung für Dynamo. Mit den unentschiedenen Ergebnissen werden sie kaum überleben können und so ist es an der Zeit, dass sie endlich triumphieren. Sie haben Probleme mit der Torumsetzung und in den letzten vier Runden haben sie nur zwei Tore erzielt, in den letzten zwei kein einziges. Mit den ständigen Änderungen in der Startelf versuchen sie dies zu verbessern, aber es fehlt der beste Torschütze Aoudia, weil er verletzt ist. Darüber hinaus wird noch Mittelfeldspieler Hartmann ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Kirsten – Gueye, Leistner, Bregerie, T.Schulz – Losilla, Menz – Ouali, Kempe – Pote, Dedić

1860 München

Die Gäste aus München haben lange gehofft, dass sie zumindest im Rennen um den dritten Tabellenplatz sein werden, aber in den letzten fünf Runden haben sie nur einen Sieg geholt und nun befinden sie sich in der Tabellenmitte. Vor allem schlecht haben sie in den letzten zwei Runden gespielt, in denen sie Niederlagen kassierten und dabei kein einziges Tor erzielt haben. Nach der letzten Heimniederlage gegen Karlsruher wurde Trainer Funkel entlassen und stattdessen wurde von Ahlen verpflichtet, aber er hat keine besonderen Ambitionen und zwar wegen der aktuellen Tabellensituation.

Gegen Karlsruher haben sie definitiv eine der schlechtesten Partien in dieser Saison abgeliefert, aber wir sollten dazu sagen, dass sie nach dem Derby gegen Köln ohne einige wichtige Spieler geblieben sind. Nun ist die Frage, was der neue Trainer noch ändern kann, aber es ist klar, dass er keine große Auswahl hat. Vielleicht kommen die erfahrenen Lauth und Bierofka in die Startelf, obwohl sie in keinen besonders guten Spielformen sind.

Voraussichtliche Aufstellung 1860 München: Kiraly – Steinhofer, Vallori, Schwabl, Volz – Bulow, D.Stahl – Bierofka, Adlung, Stoppelkamp – Lauth

Dynamo Dresden – 1860 München TIPP

Es ist offensichtlich, dass beide Teams große Probleme mit der Torumsetzung in letzter Zeit haben. Seit zwei Runden hat weder Dynamo noch München ein Tor erzielt und das werden sie in diesem direkten Duell kaum verbessern, zumal der Gastgeber sehr oft Remis spielt und er dieses Spiel nicht verlieren darf.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)