Eintracht Braunschweig – 1.FC Heidenheim 09.08.2014

Eintracht Braunschweig – 1.FC Heidenheim – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Neuzugängen unter den Zweitligisten. Braunschweig ist aus der ersten Liga abgestiegen, während Heidenheim in die zweite Liga aufgestiegen ist. Braunschweig möchte wieder in die erste Liga aufsteigen  und Heidenheim möchte unter den Zweitligisten bleiben. In der ersten Runde haben beide Teams gut gespielt und zwar hat Braunschweig in Düsseldorf unentschieden gespielt, während Heidenheim zuhause gewonnen hat. diese zwei Rivalen sind vor einiger Zeit im Rahmen der dritten Liga viermal aufeinandergetroffen und dabei hat Braunschweig dreimal gewonnen, während es einmal unentschieden gewesen ist. Beginn: 09.08.2014 – 15:30 MEZ

Eintracht Braunschweig

Auch die Rückkehr in die zweite Liga konnte die negative Serie von Braunschweig, die am Ende der letzten Bundesligasaison angefangen hat, beenden. Die Mannschaft hat somit jetzt eine Serie von sechs Spielen ohne Sieg. Das soll aber nicht bedeuten, dass die Braunschweiger mit der Saisoneröffnung unzufrieden sind. Sie haben bei Fortuna Düsseldorf gespielt und konnten ein Remis holen. Dabei sind sie zweimal im Rückstand gewesen. Sie haben das 2:2-Remis verdient, denn statistisch gesehen, sind sie der bessere Rivale gewesen. Die Neuzugänge waren auch unter den besseren Spielern, was auch erfreulich ist. Das Team hatte bereits vor diesem Spiel Probleme mit den Verletzungen und somit waren Decarli, Henn und Oehrl nicht dabei.

Gleich am Anfang des Spiels hat sich auch Mittelfeldspieler Hochscheidt verletzt und wurde von der diesjährigen Verstärkung Zuck vertreten, der wiederrum hervorragend gespielt hat. Neben Zuck sind noch von den neuen Spielern Gikiewicz und der rechte Außenspieler Hedenstad in der Startelf gewesen. Braunschweig hat mit nur einem Spieler im Vordergrund gespielt und jetzt wird die Mannschaft doch etwas offensiver agieren. Bakeng, noch eine diesjährige Verstärkung sollte jetzt auch starten, während R. Korte auf die Ersatzbank verbannt wird. Hochscheidt und Oehrl sind nicht dabei.

Voraussichtliche AufstellungBraunschweig:  Gikiewicz – Hedenstad, Correia, Dogan, Reichel – Kruppke, Theuerkauf, Boland, Zuck – Nielsen, Bakenga

1.FC Heidenheim

Da Heidenheim in dieser Saison in die 2.Bundesliga aufgestiegen ist und diese Tatsache für das Team ein wirklich großer Erfolg ist, hat kaum einer erwartet, dass die heutigen Gäste gleich am Start der Saison gewinnen werden. Sie haben es aber geschafft und zwar zuhause gegen FSV Frankfurt. Sie haben nicht nur gewonnen sondern den Gegner völlig überspielt und einen klaren 2:1-Sieg geholt. Die Gäste waren auch in Führung, aber dann sind die Spieler von Heidenheim so richtig in Fahrt gekommen und haben bis zur Halbzeit aufgeholt, während sie in der zweiten Halbzeit, mit einem Spieler mehr auf dem Platz, die Initiative ganz übernommen haben. Sechs Minuten vor dem Ende erzielten sie dann auch das gewinnbringende Tor.

Ersatzspieler Mayer hat das zweite Tor erzielt und die Vorlage lieferte Ersatzspieler Grimaldi. Was die neuen Spieler angeht, waren nur noch Torwart Zimmermann sowie Mittelfeldspieler Leipertz und Stürmer Morabit in der Startelf. In diesem heutigen Spiel sollte es eine Veränderung geben und zwar rutscht Janzer anstatt Leipertz rein.

Voraussichtliche AufstellungHeidenheim: Zimmermann – Straus, Gohlert, Wittek, Heise – Griesbeck, Titsch-Rivero – Janzer, Schnatterer – Morabit, Niederlechner

Eintracht Braunschweig – 1.FC Heidenheim TIPP

In der ersten Runde haben zwar beide Teams gut gespielt, aber in den gemeinsamen Duellen ist doch Braunschweig im Vorteil. Die Gastgeber haben einen besseren Spielerkader und mehr Erfahrung, während sie auch vor den eigenen Fans spielen. Heidenheim steht nicht unter Druck und wird wohl kaum wieder eine Überzahl an Spielern auf dem Platz haben. Somit sehen wir den Gastgeber im Vorteil.

Tipp: Sieg Braunschweig

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!