Eintracht Braunschweig – SC Freiburg 18.04.2016, 2. Bundesliga

Eintracht Braunschweig – SC Freiburg / 2. Bundesliga – Hier haben wir noch ein Duell der 2. Bundesliga und ähnliche Duelle wird es bis zum Saisonende viele geben. Diesmal brauchen die Gastgeber Punkte absolut nicht, denn sie befinden sich in der Tabellenmitte und können bis zum Saisonende ganz entspannt und ohne irgendeinen Druck auflaufen. Andererseits kämpft Freiburg um eine der ersten zwei Tabellenpositionen, die in die erste Liga führen und zurzeit klappt alles gut, denn sie sind Tabellenführer und auf das drittplatzierte Team haben sie sechs Punkte Vorsprung. Braunschweig erbringt in letzter Zeit ziemlich schlechte Leistung und verbuchte in den letzten acht Duellen gerade mal einen Sieg und zwar vor zwei Runden gegen Paderborn, wobei sie in der letzten Runde ein Remis eingefahren haben. Freiburg spielt hervorragend und ist in einer brillanten Serie von acht Siegen in Folge. Im ersten Saisonteil spielten diese zwei Teams im gemeinsamen Duell in Freiburg überraschenderweise unentschieden (2:2). Beginn: 18.04.2016 – 20:15 MEZ

Eintracht Braunschweig

Die aktuelle Saison ist für die heutigen Gastgeber praktisch schon beendet, denn sie können weder auf eine der ersten drei Tabellenpositionen aufsteigen, noch auf eine der letzten drei Tabellenpositionen absteigen. Zehn Siege, zehn Niederlagen und neun Remis sind eine solide Leistung für ein Team, das sich in der Tabellenmitte befindet. Man könnte schon sagen, dass dies eine objektive Platzierung für dieses Team ist, obwohl sie in der aktuellen Saison auch besser platziert waren, einige Runden sogar auf der vierten Tabellenposition. In den letzten acht Runden verbuchten die heutigen Gastgeber allerdings nur einen Sieg, so dass sie auf den Aufstieg in die Tabellenspitze somit nicht mehr hoffen können.

Jetzt müssen sie nach einem Motiv suchen, denn sie könnten aufsteigen, da sie in bald Nürnberg empfangen werden, aber auch absteigen, da sie gegen 1860 München und Fortuna Düsseldorf spielen werden. Vor zwei Runden schlugen sie Paderborn, so dass dieses Team in die 3. Liga absteigen könnte, während sie in der letzten Runde bei Heidenheim die Führung von 2:0 verpatzt und letztendlich ein Remis eingefahren haben. Trainer Lieberknecht kann in diesem Duell auf Defensivspieler Baffo wegen Karten und Mittelfeldspieler Vrancic verletzungsbedingt nicht zählen, während Boland nach abgelaufener Sperre wieder dabei sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Braunschweig: Gikiewicz – Omladic, Decarli, Kijewski – Hochscheidt, Reichel – Schönfeld, Boland, Matuschyk – Khelifi, Kumbela

SC Freiburg

Freiburg ist Tabellenführer und spielt in letzter Zeit einfach brillant. Die heutigen Gäste verbuchten nämlich acht Meisterschaftssiege in Folge und haben bis zum Ende einen ziemlich passenden Spielplan. Insgesamt betrachtet, könnte Freiburg nach einem Jahr in der 2. Bundesliga, endlich mal in die 1. Bundesliga aufsteigen. Entspannen dürfen sie sich allerdings nicht, denn noch immer ist nichts gelöst und dieses Duell gegen Braunschweig könnte vielleicht auch entscheidend sein. Mit einem Sieg in Braunschweig könnten vielleicht noch zwei Heimsiege bis zum Schluss genügend sein, vielleicht auch weniger, was allerdings von der Leistung ihre Konkurrenten abhängt.

Da Freiburg in letzter Zeit hervorragend ist, müssen sie keine Angst auch vor stärkeren Teams als Braunschweig haben. Die heutigen Gäste haben auch eine beneidenswerte Toreffizienz, denn sie erzielen im Durschnitt mehr als zwei Tore pro Duell. Nur in den letzten zwei Duellen erzielten sie sieben Treffer und die beste Spielform weisen Grifo und Philipp vor. In der letzten Runde fehlte Mittelfeldspieler Höfler wegen Karten, während Torrejon auf die Position des Innenverteidigers zurückgekehrt ist. Jetzt erwartet man Höfler wieder in der Startelf und vielleicht wird diesmal nur eine echte Spitze auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Schwolow – P.Stenzel, Torrejon, Kempf, C.Günter – Frantz, Abrashi, Höfler – Philipp, Grifo – Niederlechner

Eintracht Braunschweig – SC Freiburg TIPP

Braunschweig ist ganz entspannt, aber da sie diesmal gegen den Tabellenführer kämpfen müssen, erwarten wir, dass sie vor ihren Fans ihr Bestes geben werden. Freiburg ist so richtig in Fahrt gekommen und will seine Serie gegen Braunschweig sicherlich nicht stoppen, so dass wir diesmal eine gute und effiziente Partie erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€