Eintracht Braunschweig – VfR Aalen, 08.02.13 – 2. Bundesliga

Da an diesem Freitag die erste Bundesliga keine Spiele hat, haben wir in unsere Analyse ein Spiel der zweiten Bundesliga aufgenommen, das zwischen dem erstplatzierten Braunschweig und dem sechst platzierten Aalen stattfindet. Die Punktedifferenz zwischen den beiden Vereinen ist enorm, da die Eintracht 18 Punkte mehr als der VfR hat. Die Gastgeber sind quasi mit einem Bein in der Königsklasse des deutschen Fußballs, während Aalen den Relegationsplatz holen möchte. In der Hinrunde endete das Spiel in Braunschweig mit einem klaren 3:0-Heimsieg. Beginn: 08.02.2013 – 18:00

Die Braunschweiger haben die Rückrunde genauso angefangen wie sie die Hinrunde beendet haben und das bedeutet, dass sie erfolgreich sind. Damit haben sie all den anderen Vereinen gezeigt, dass sie in ihrem Vorhaben aufzusteigen nicht nachlassen werden. Am Ende muss nicht unbedingt der erste Platz geholt werden, aber der Punkteabstand zum dritten Platz sollte aufrecht bleiben. Er beträgt immer noch komfortable 12 Punkte, aber entspannen dürfen sie sich keinesfalls. Ansonsten sind sie sehr heimstark. In ihrem Stadion haben sie in der aktuellen Saison nur ein Mal unentschieden gespielt. Sie haben auch die meisten erzielten Tore und zwar mehr als zwei pro Spiel. In der Winterpause haben sie nur den norwegischen Mittelfeldspieler Elabdellaoui ausgeliehen, aber die Ausleihe hat sofort einen Stammplatz bekommen. Der Norweger hat seinen sofortigen Startelfeinsatz zurückgezahlt, da er gegen Paderborn eine Torvorlage geliefert hat. Ansonsten werden heute der beste Torschütze Kumbela, Angreifer Kruppke und Verteidiger Correi fehlen, sodass der Angriff relativ viel geschwächt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Davari – Bohl, Bičakčić, Dogan, Reichel – Theuerkauf – Elabdellaoui, Boland, Petersch – Ademi, Zhang

Die Gäste aus Aalen haben gar keinen guten Rückrundenauftakt gehabt. Sie haben am letzten Spieltag nur ein Heimremis gegen die schwachen Bochumer geholt. Gegen Bochum lagen sie sogar zwei Mal hinten, somit das letztendliche 2:2-Remis gar nicht mal schlecht ist. Der nicht zufriedenstellende Rückrundenauftakt hat ihre Ambitionen aufzusteigen zunichte gemacht, aber es war ja ehe unrealistisch zu erwarten, dass sie als der Verein mit dem kleinesten Budget aller Zweitligisten in den Aufstiegskampf eingreifen können. Aus diesem Grund können sie sehr zufrieden sein, dass sie dem harten Abstiegskampf aus dem Wege gegangen sind. Jetzt können sie entspannt spielen, da sie nichts mehr verlieren können. Sie haben viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als sie Köln und Kaiserslautern bezwungen haben. In der Winterpause haben sie kaum was geändert, aber sie wurden durch die Ankündigung des besten Spielers Dausch erschüttert, als er ausgesagt hat, dass er ab der nächsten Saison nicht mehr beim VfR spielen wird. Und zuletzt sollte noch erwähnt werden, dass sie die wenigsten Auswärtsgegentore kassiert haben und zwar gerade mal sieben Stück.

Voraussichtliche Aufstellung Aalen: Fejzić – Traut, Kister, Barth, Buballa – A.Hofmann, Leandro – Lechleiter, Dausch, Haller – Cidmar

Hier ist der Gastgeber aus Braunschweig der klare Favorit, aber wir dürfen nicht vergessen, dass die beiden besten Angreifer der Eintracht nicht dabei sind. Andererseits ist der VfR der Gast mit der besten Abwehr der Liga. Wenn man die beiden Aspekte berücksichtigt, dann kommt der Tipp auf wenige Tore von ganz alleine.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei betsafe (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Eintracht Braunschweig – VfR Aalen