Eintracht Frankfurt – Augsburg 14.09.2014

Eintracht Frankfurt – Augsburg – Eintracht und Augsburg sind ganz unterschiedlich gelaunt. Eintracht hat sehr gut gestartet und hat nach dem Heimsieg, in der zweiten Runde auswärts unentschieden gespielt. Augsburg ist anderseits die einzige Mannschaft der Liga, die beide Spiele verloren hat. Die Gäste haben auch noch in der ersten Pokalrunde verloren und brauchen jetzt unbedingt ein positives Ergebnis. In der letzten Saison hat Augsburg in den gemeinsamen Duellen zuhause 2:1 gewonnen, während das Duell in Frankfurt 1:1 geendet hat. Beginn: 14.09.2014 – 15:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht hat die aktuelle Saison sehr gut gestartet und kann ziemlich zufrieden sein. Die Frankfurter haben zwei von drei Spielen gewonnen und zwar ohne ein kassiertes Gegentor. Sie haben das Pokalspiel gegen Viktoria 2:0 gewonnen und am Meisterschaftsauftakt haben sie Freiburg zuhause bezwungen. Auswärts bei Wolfsburg mussten sie zweimal den jeweiligen Vorsprung des Gegners aufholen und haben am Ende einen Punkt erzielt.

Trainer Schaff hat viele Probleme mit den Verletzungen, wobei er aber auch eine große Auswahl an guten Spielern hat. In der zweiten Runde war Zambrano wieder auf der Position des Innenverteidigers und Russ hat als defensiver Mittelfeldspieler anstatt des verletzten Lanig gespielt. Lanig wird auch in diesem Spiel nicht dabei sein und das gilt auch für Rosenthal. Auch Valdez hat sich verletzt, also wird Kadlec jetzt die Chance von der ersten Minute an bekommen. Auch Meier und Aigner haben sich erholt, werden aber wahrscheinlich für den Anfang auf der Ersatzbank sitzen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt:  Trapp – Ignjovski, Anderson, Zambrano, Djakpa – Hasebe, Russ – Kadlec, Inui, Piazon – Seferović

Augsburg

Augsburg hat in drei Spielen drei Niederlagen kassiert. Damit sind die Alarmglocken bereits an. Es ist zwar auch keine große Überraschung, denn der Spielerkader von Augsburg ist anscheinend doch schlechter als in der letzten Saison, während auch das Programm nicht besonders günstig war. Aber die Augsburger hätten die Elimination in der ersten Pokalrunde gegen den Niedrigligisten Magdeburg zulassen dürfen, während sie auswärts bei Hoffenheim gar nicht in der Favoritenrolle gewesen sind. Im Spiel gegen Borussia Dortmund waren sie trotz des eigenen Terrains nicht im Vorteil. Sie wurden völlig überspielt und konnten in der Schlussphase auf das 2:3-Endergebnis aufholen.

Trainer Weinzierl sucht nach der richtigen Angriffskombination. Er versucht es mit Veränderungen, aber bis jetzt gab es keine gewünschten Ergebnisse. Nach dem Spiel gegen Hoffenheim hat er Caiuby und Matavz auf die Ersatzbank verbannt, während S. Parker und Djurdjic gespielt haben. Wieder bleibt das gewünschte Ergebnis aus. Gegen Borussia haben die Ersatzspieler Bobadilla und Matavz die zwei Tore erzielt. Jetzt werden sie wahrscheinlich beide auflaufen, während Esswein, S. Parker und Moravek verletzungsbedingt nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Baba – Baier – Boadilla, Feulner, Halil Altintop, Caiuby – Matavž

Eintracht Frankfurt – Augsburg TIPP

Eintracht hat die Saison besser gestartet und Augsburg wird mit einer offensiven Spielherangehensweise versuchen unbesiegt zu bleiben. Vielleicht können die Gäste einen Punkt holen, aber die Gastgeber sind dem Sieg näher.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!