Eintracht Frankfurt – Augsburg 20.12.2013

Eintracht Frankfurt – Augsburg – Die Spielform beider Teams geht bergauf, wobei Augsburg zurzeit viel besser platziert ist. Augsburg ist Tabellenachter und hat neun Punkte mehr als Eintracht, der nur eine Position über der Abstiegszone platziert ist. Aber Eintracht spielt dafür in der Europaliga sehr gut und nimmt auch immer noch am Pokalwettbewerb teil, während Augsburg aus diesem Wettbewerb ausgeschieden ist. Die Teams haben in den letzten drei Spielen die gleichen Ergebnisse erzielt und zwar jeweils ein Remis sowie zwei Siege. In den zwei gemeinsamen Bundesligaduellen bis jetzt haben die Gegner jeweils ein Heimspiel mit zwei Toren Vorsprung geholt. Beginn: 20.12.2013 – 20:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht hat vor dem 1:0-Auswärtsspiel gegen den in dieser Saison tollen Bayer sehr lange keinen Meisterschaftssieg geholt. Mitte September haben die Adler das letzte Mal gewonnen und zwar 3:0 gegen Werder Bremen. Den ersten Auswärtssieg in dieser Saison haben sie bei Braunschweig geholt und zwar wieder ohne ein kassiertes Gegentor. Dann mussten sie ganze zehn Spiele auf einen neuen Sieg warten und in der Zwischenzeit haben sie in der Europaliga sowie dem Pokal gute Auftritte abgelegt. In Leverkusen sind sie definitiv in einer untergeordneten Rolle gewesen, konnten aber ein Tor aus dem Standard erzielen. Trainer Veh hat zwei überraschende Veränderungen vorgenommen.

Links außen war Djakpa und nicht Oczipka, während Stürmer Kadlec auf die Ersatzbank verbannt wurde und Rosenthal gespielt hat. Auch Barnette war nicht dabei und Schrock hat gespielt. Jetzt werden die Adler den ersten Heimsieg in dieser Saison anpeilen und wahrscheinlich wird es neue Veränderungen im Team geben. Meier und Aigner sind immer noch nicht dabei, während Kadlec und Barnett in der Startelf sein sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt:  Trapp – S.Jung, Zambrano, Anderson, Djakpa – Schwegler, Russ – Flum, Barnetta – Kadlec, Joselu

Augsburg

Augsburg spielt in letzter Zeit sehr gut. Die Mannschaft hat in sieben abgelegten Spielen nur zweimal verloren und zwar beide Male gegen den sehr starken Bayern. Einmal war es in München im Rahmen der Meisterschaft und das zweite Mal zuhause beim Pokalspiel. In der Meisterschaft haben die Augsburger in drei Heimspielen in Folge gewonnen und in Berlin gegen Hertha war es unentschieden. Darüber hinaus haben sie auch in Hamburg gewonnen. Trainer Weinzierl hat endlich die gewinnbringende Kombination gefunden und die letzten zwei Spiele hat die gleiche Startelf angefangen. Beim Pokalspiel gegen Bayern war Molders anstatt Bobadille im Angriff.

In Hamburg hat Molders den einzigen Treffer im Spiel erzielt und dadurch hat er sich seinen Platz in der Startelf gesichert, obwohl er aber in der letzten Runde, als sein Team Braunschweig routinemäßig 4:1 bezwang, nicht gerade brilliert hat. Mittelfeldspieler Hahn und Stürmer Halil Altintop haben aber dafür brilliert und das hat dann auch ausgereicht. Angesichts der zwei Siege in Folge sowie der Tatsache, dass es keine neuen verletzten oder gesperrten Spieler gibt, wird Weinzierl die Startelf wahrscheinlich nicht ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg:  Hitz – Vverhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Halil Altintop, To.Werner – Bobadilla

Eintracht Frankfurt – Augsburg TIPP

Beide Teams haben in der letzten Runde sehr gut gespielt, aber der Sieg von Eintracht ist doch etwas wertvoller und die Adler möchten jetzt selbstbewusst auch den ersten Heimsieg holen. Augsburg ist ein unangenehmer Gegner, aber er kann in Frankfurt schwer die ganze Punkteausbeute holen.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!