Eintracht Frankfurt – Bayern München, 06.04.13 – Bundesliga

Nach der momentanen Tabellenlage ist diese Partie ein echtes Spitzenspiel. Der Tabellenfünfte aus Frankfurt ist zwar in einer abfallenden Spielform, aber am letzten Spieltag gab es einen Sieg für die Eintracht. Andererseits ist der Gast aus München die ganze Zeit sehr gut und marschiert ohne zurückzuschauen nach vorne. In der Hinrunde gab es in München einen routinemäßigen 2:0-Sieg der heutigen Gäste aus München. Beginn: 06.04.2013 – 15:30

Nach sechs sieglosen Spielen in Folge beendeten die Frankfurter ihre Negativserie am letzten Spieltag und zwar auswärts bei Greuther Fürth. Sie hatten das Glück, dass die Fürther noch schlechter sind. Die Partie fing für die Eintracht gar nicht gut an, da sie in der zweiten Minute das erste Gegentor kassierte, aber danach rissen sich die Frankfurter zusammen und glichen relativ schnell aus. In der zweiten Halbzeit gelangen ihnen zwei weitere Tore, aber der Anschlusstreffer der Fürther kam auch relativ schnell, somit sie bis zum Spielende um den Sieg zittern mussten. Der 3:2-Auswärtssieg war der erste Erfolg seit zwei langen Monaten. Eine weitere gute Nachricht sind die drei erzielten Tore, da sie zuvor in sechs Spielen gerade mal einen einzigen Treffer erzielt haben!!! Es ist nicht gut, dass die Angreifer immer noch in keiner guten Torschützenspielform sind, aber die Tore wurden vom Mittelfeld erzielt und zwar von Aigner, Meier und Inui. Die beiden Gegentore sind auch ein wenig besorgniserregend, weil ihr gesetzter Torwart Trapp immer noch nicht spielen kann, somit der gealterte Nikolov weiterhin im Torkasten stehen muss. Heute ist der Einsatz von Schwegler fraglich, aber sollte er nicht spielen können, wird ihn Lanig vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Nikolov – S.Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Rode, Schwegler(Lanig) – Aigner, Meier, Inui – Lakić

Was kann man noch über die übermächtigen Münchener sagen? Am letzten Bundesligaspieltag haben sie den HSV mit einem fulminanten 9:2 deklassiert und anschließend haben sie in der CL den italienischen Juventus 2:0 bezwungen. Ihnen ist eigentlich egal, gegen wen und wo sie spielen, sie spielen einfach überall sehr gut. Wenn sie zuhause spielen, dann erzielen sie viele Tore und zwar mehr als drei Tore pro Spiel und wenn sie auswärts ranmüssen, dann lassen sie ihrem Gegner kaum Tore zu. An sich ist es egal mit welcher Startaufstellung ihr Trainer Heynckes spielt, weil Diejenigen, die er einsetzt, wie im Trance spielen und jeden Gegner niedermetzeln. Vor zwei Ligarunden haben sie mit einer relativ geänderten Startelf in Leverkusen einen Sieg geholt und danach gegen den HSV waren sie auch nicht in ihrer besten Besetzung. In der CL gegen Juventus hat dann die stärkste Startelf gespielt, wobei Javi Martinez verletzt war, aber trotzdem gewannen sie das Spiel. In Frankfurt wird wieder eine veränderte Startelf auflaufen, in der im Vergleich zum Juventus-Spiel nur Neuer, van Buyten und Müller wieder spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Rafinha, Boateng, van Buyten, Contento – Tymoshchuk, Javi Martinez – Robben, T.Müller, Shaqiri – Gomez

Die Frankfurter brauchen dringend Punkte, aber angesichts der Stärke des Gegners wären sie mit einem Punkt hochzufrieden. Die Münchener kommen zwar nach Frankfurt mit einer Startelf, die hungrig nach Einsätzen ist, aber es könnte durchaus passieren, dass sie mit der angezogenen Handbremse spielen, somit ein Remis nicht ausgeschlossen ist und zwar ein Remis mit sehr wenigen Toren.

Tipp: unter 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei betvictor (alles bis 1,59 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Eintracht Frankfurt – Bayern München