Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund 11.02.2014

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund – In dieser Woche werden die Viertelfinalbegegnungen des DFB-Pokals ausgetragen und in diesem interessanten Duell werden Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund ihre Kräfte messen. In der Tabellen ist Borussia viel besser platziert und hat fast doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie Eintracht, aber wir sollten noch erwähnen, dass beide Mannschaften aktiv auf der internationalen Bühne sind, wobei Eintracht in der Europaliga spielt, während Borussia in der Champions League aktiv ist. Am vergangenen Wochenende haben beide Mannschaften überzeugende Siege in der Meisterschaft verbucht. Anfang September hat Borussia einen 2:1-Sieg in Frankfurt geholt. Bereits an diesem Samstag werden sie erneut in der Meisterschaft aufeinandertreffen. Beginn: 11.02.2014 – 20:45 MEZ

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht aus Frankfurt hat am Samstag einen lockeren Heimsieg geholt, aber wir sollten dazu sagen, dass der Gegner der Tabellenletzte Braunschweig gewesen ist, weshalb ein 3:0-Sieg kein unerwartetes Ergebnis gewesen ist. Es sind aber nur die Punkte wichtig und es ist schön, dass sie nach vieler Probleme in der Hinrunde zwei Heimsiege in Folge geholt haben. Das weniger Schöne ist das Spiel in München gegen Bayern, das in der Zwischenzeit gespielt wurde.

Die 0:5-Niederlage gegen einen Rivalen, der ähnlich stark wie Borussia ist, zeigt deutlich, dass Eintracht noch viele Schwächen hat. Auch die bisherigen Rivalen waren nicht so hochwertig wie Borussia, sodass ihnen in diesem Match eine große Herausforderung bevorsteht. Da sind auch die Probleme mit den Verletzungen, weil Oczipka schon länger nicht dabei ist, während am Samstag die Mittelfeldspieler Schwegler und Flum verletzungsbedingt das Spiel früher verlassen mussten. Da Zambrano in die Abwehr zurückgekehrt ist, wird Madlung wahrscheinlich ins Mittelfeld einspringen, genau wie Barnetta.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp – S.Jung, Zambrano, Russ, Djakpa – Madlung, Rode – Barnetta, Aigner, Meier – Rosenthal

Borussia Dortmund

Borussia hat sich vom Titelkampf verabschiedet, aber in letzter Zeit weisen sie eine aufsteigende Spielform auf. Darüber hinaus haben sie in zwei weiteren Wettbewerben die Chance zum Titel zu kommen und der DFB-Pokal ist eine gute Gelegenheit dazu, obwohl sie wieder die rücksichtslosen Bayern erwarten werden. Zuvor müssen sie aber Eintracht Frankfurt eliminieren und auch das könnte schwierig sein. Das Samstagsspiel in Bremen war ein Beispiel wie man gegen Eintracht spielen soll, obwohl man kaum erwarten kann, dass Borussia wieder fünf Tore erzielt. Ihr Spiel gegen Werder sah einem Training ähnlich aus und das Trio Lewandowski, Reus und Mkhitaryan waren nicht zu stoppen.

Trainer Kopp hat einen guten Spielzug gemacht als er M. Friedrich wieder in der Abwehr spielen ließ, der sich mit einem Treffer bedankte. Jetzt haben sie neue Probleme, weil sich S. Bender und Reus verletzt haben, sodass sie in Frankfurt ausfallen werden. Dafür werden Kehl und Großkreutz  einspringen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, M.Friedrich, Sokratis, Schmelzer – Kehl, Sahin – Groskreutz, Aubameyang, Mkhitaryan – Lewandowski

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund TIPP

Wenn die Gäste vollständig wären, könnten wir einen überzeugenden Sieg der Dortmunder erwarten, aber auch in diesem Fall ist Borussia Favorit. Die Eintracht hat viele Schwächen gezeigt, vor allem im eigenen Stadion und die Borussia wird dies sicherlich ausnutzen, weil in diesem Viertelfinale nur ein Match gespielt wird.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)