Eintracht Frankfurt – Borussia M’gladbach, 01.03.13 – Bundesliga

Nach der Pokalwoche wird am Wochenende der reguläre Bundesligaspieltag gespielt. Der Spieltag wird von zwei Mannschaften eröffnet, die durch sieben Tabellenplätze und sechs Punkte getrennt werden und zwar zugunsten des Gastgebers. In der Hinrunde gab es einen sicheren 2:0-Heimsieg der M´gladbacher. Beginn: 01.03.2013 – 20:30

Die Gastgeber aus Frankfurt halten den vierten Platz fest und zwar seit acht Runden. Langsam ist es eben klar geworden, dass dies ihr Saisonziel werden könnte. Wenn man bedenkt, dass die Frankfurter in der letzten Saison in der zweiten Bundesliga gespielt haben, dann wäre der vierte Tabellenplatz ein unheimlich großer Erfolg. Es gibt zwar noch einige Spieltage bis zum Saisonende, aber zu keinem Saisonzeitpunkt sind sie unter den fünften Platz abgerutscht. Eine Zeitlang waren sie sogar auf dem zweiten Platz. Zwischendurch kamen zwar ein paar Minikrisen und eine von ihnen ist die aktuelle Krise, die seit drei Spielen anhält. Sie haben zwar nur eines dieser drei Spiele verloren, aber in keinem der drei erwähnten Spiele haben sie Tore erzielt. Die beiden Remis wurden also torlos gespielt und die einzige Niederlage stammt aus Dortmund. Der beste Torschütze des Teams Meier ist nun mal in keiner guten Goalgetter-Spielform und der neugeholte Lakic flammte in Hamburg mit zwei Toren auf, aber danach kam nichts mehr. Am letzten Spieltag haben sie ohne Mittelfeldspieler Inui gespielt, aber jetzt ist er zum Glück wieder dabei, somit sie mit einer fast vollzähligen Aufstellung spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Trapp – S.Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Lakic

Die Borussen haben keine Probleme mit dem Erzielen der Tore, sondern mit den zahlreichen Gegentoren. In den letzten sieben Spielen haben sie in jedem Spiel mindestens einen Gegentreffer kassiert. Wenn man noch die Europaliga-Spiele gegen Lazio hinzuaddiert, wo sie in zwei Spielen fünf Gegentore kassiert haben, dann wirkt die Abwehr mehr als nur anfällig. Seit sechs Spielen, bzw. seit vier Bundesligarunden haben sie keinen Sieg geholt, somit die Tabellenmitte gerade richtig ist. Am letzten Spieltag gab es aber ein gutes Ergebnis und zwar obwohl es sich um ein Heimremis handelt. Das letzte Remis wurde nämlich gegen die in Fahrt gekommene Dortmunder Borussia erspielt und das ist eigentlich ein gutes Ergebnis. Wenn man vor allem bedenkt, dass Arango und Herrmann gegen Dortmund nicht dabei waren, dann erscheint dieses Remis umso wertvoller. Arango wurde vom jungen Younes vertreten und hat den einzigen Treffer der M´gladbacher erzielt. Er war dazu noch der beste Spieler seines Teams bei diesem Duell. Aus diesem Grund wird er wieder aufgestellt und Herrmann und Arango sind ebenfalls dabei, somit es an Toren nicht fehlen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Daems – Nordtveit, Marx – Hermann, Arango – Younes, L.de Jong

Es ist zu erwarten, dass die Frankfurter nach drei torlosen Spielen endlich mal treffen, während die Borussen ehe keinerlei Probleme mit dem Erzielen der Tore haben. Hier sieht es nach einem echten Torfestival aus, bei dem auf beiden Seiten Tore fallen werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Eintracht Frankfurt – Borussia M’gladbach