Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 19.02.2016, Bundesliga

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV/ Bundesliga – Zwei Spitzenteams des deutschen Fußballs befinden sich momentan in der unteren Tabellenhälfte, was ja eigentlich nichts Neues in der nahen Vergangenheit ist. Diesmal ist Eintracht in einer etwas schlechteren Situation und dank der Negativserie hat dieses Team derzeit gerade mal einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegszone, während die Hamburger dennoch etwas aufatmen können, denn sie sind Tabellenelfte und haben fünf Punkte Vorsprung auf ihren heutigen Gegner. Es scheint, als würde auch HSV an seiner Spielform arbeiten, denn nach den Niederlagen in den ersten zwei Runden der zweiten Saisonhälfte haben sie zuerst ein Remis eingefahren, wonach sie in der letzten Runde einen Sieg verbucht haben. Die Frankfurter holten einen Sieg in der ersten Runde der zweiten Saisonhälfte, wonach sie ein Remis eingefahren und zwei Niederlagen kassiert haben. Im ersten Saisonteil fuhren diese zwei Teams in Hamburg ein torloses Remis ein, während HSV seit dem Jahr 2011 keinen Sieg verbucht hat. Beginn: 19.02.2016 – 20:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht befindet sich ganz in der Nähe der Abstiegszone und man kann schon sagen, dass es höchste Zeit für einen Sieg ist, denn der Druck wird mit der Zeit immer größer. Nach dem Sieg gegen Wolfsburg in der ersten Runde der zweiten Saisonhälfte und nach dem guten Auswärtsremis bei Augsburg, schien es, als ginge es endlich mal wieder bergauf bei den heutigen Gastgebern. Danach verbuchten sie aber zwei Niederlagen in Folge und zwar mit sogar sieben kassierten Gegentoren und jetzt sind sie wieder mal dort, wo sie sich am Ende der ersten Saisonhälfte befanden. Vor zwei Runden mussten sie eine schmerzhafte 2:4-Heimniederlage von Stuttgart einstecken, wonach sie in der letzten Runde bei Köln in der Ferne in Führung lagen, aber letztendlich 1:3 geschlagen wurden.

Den einzigen Treffer erzielte wieder mal Meier, der das einzige Positive in diesem Team ist, aber offensichtlich kann er nicht viel alleine auf die Reihe bekommen. Eintracht hat in letzter Zeit auch mit Ausfällen zu kämpfen und einige Spieler sind schon lange außer Gefecht, wie Reinartz, Anderson, Flum oder Castaignos, während Zambrano im Duell gegen Köln gesperrt war. Aus dem gleichen Grund wird jetzt der linke Außenspieler Oczipka fehlen, was ein Problem ist, denn auch Djakpa fehlt schon seit längerer Zeit.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Hradecky – Regasel, Zambrano, Abraham, Gacinovic – Russ, Stendera – Aigner, Huszti, Fabian – Meier

Hamburger SV

HSV war in einer Serie von sechs sieglosen Duellen, wonach sie in der letzten Runde, und zwar als man das nicht gerade erwartet hat, Borussia aus M’gladbach zuhause 3:2 geschlagen haben. Eine Runde davor fuhren sie nur ein Heimremis gegen Köln ein, worüber sie glücklich sein können, denn ihr Gegner war viel schwächer. Gegen Borussia kassierten sie schon früh ein Gegentor, trafen danach aber noch drei Tore, was letztendlich für einen Sieg gereicht hat.

Man muss schon sagen, dass Trainer Labbadia gute Auswechslungen im Team vorgenommen hat und diese Spieler haben den Sieg praktisch verbucht. In der Angriffsspitze ist anstelle von Lasogga Rudnevs aufgelaufen, der das Tor zum 2:1 erzielt hat, wonach den dritten Treffer Ilicevic vond er Ersatzbank erzielt hat. Innenverteidiger Djourou fehlte wegen Karten, aber Spahic ist zurückgekommen und jetzt erwarten wir beide Spieler auf dem Feld und Cleber auf der Ersatzbank. Ilicevic sollte ebenfalls in der Startelf vorzufinden sein, denn N. Müller ist in keiner guten Spielform, während Diekmeier auf der Position des Innenverteidigers anstelle vom leicht verletzten G. Sakai auflaufen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Djourou, Spahic, Ostrzolek – Jung, Holtby – Hunt, Ilicevic, Drmic – Rudnevs

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV TIPP

Die Frankfurter stehen unter Druck und in diesem Duell dürfen sie an eine Niederlage nicht mal denken. Natürlich wünschen sie sich einen Sieg, denn auch HSV ist in keiner besonders guten Spielform und kommt nur gelegentlich in Fahrt. HSV lieferte in der letzten Runde eine gute Partie ab, was sie jetzt schwer wiederholen können, so dass Eintracht dem Sieg näher ist.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,69 bei betvictor (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€