Eintracht Frankfurt – Hannover 96 17.04.2014

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 – Wegen den Ostern wird das erste Spiel dieser Bundesligarunde anstatt am Freitag an diesem Donnerstag gespielt. In dieser Partie treffen zwei Teams aus der unteren Tabellenhälfte aufeinander. Sie haben den Klassenerhalt immer noch nicht richtig geschafft, sind aber auch nicht stark abstiegsgefährdet. Eintracht hat acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone und würde mit einem Sieg alle Abstiegsfragen beantworten. Hannover hat drei Punkte weniger und damit ist die Situation etwas ungünstiger als bei Frankfurt, vor allem wenn die 96er dieses Spiel verlieren sollten. In der letzten Runde hat Hannover nach vier Niederlagen in Folge wieder gewonnen, während Eintracht auswärts verloren hat. In der Hinrunde gab es in diesem Duell einen 2:0-Heimsieg der 96er. Beginn: 17.04.2014 – 20:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht steht nicht so sehr unter Druck und kann hier etwas entspannter spielen, aber auch nicht zu gelassen, da die Mannschaft für den Klassenerhalt wahrscheinlich noch ein paar Punkte brauchen wird. Aber wenn man das bevorstehende Spielprogramm berücksichtigt, dann ist es am sichersten, wenn die Adler dieses Duell gegen Hannover gewinnen würden. Sie spielen in letzter Zeit sehr solide, besonders zuhause und angesichts dessen wie Hannover auswärts spielt, ist dies hier eine wirklich gute Gelegenheit für einen Sieg. In der letzten Runde haben sie ein wirklich schlechtes Spiel in Gelsenkirchen abgelegt und wurden 0:2 bezwungen. Torwart Trapp hat seine Mannschaft vor einer noch sicheren Niederlage gerettet, da er unteranderem auch einen Elfmeter gestoppt hat.

Die Frankfurter haben von diesem Spiel mehr erwartet, vor allem im Angriff, da Meier endlich von der ersten Minute an mitgespielt hat. Aber er ist entgegen aller Erwartungen der schlechteste Einzelspieler gewesen. Die Abwesenheit der verletzten Mittelfeldspieler Flum und Rode ist spürbar und diese werden auch in diesem heutigen Spiel nicht dabei sein. Oczipka hat sich erholt und sollte links außen anstatt Djakpa spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt:  Trapp – S.Jung, Zambrano, Madlung, Oczipka – Russ, Lanig – Meier, Barnetta, Aigner – Joselu

Hannover 96

Hannover hätte das Spiel der letzten Runde zu eigenen Gunsten entscheiden müssen. Die Mannschaft hat das Kellerduell gegen HSV gespielt und nach vier Niederlagen in Folge hätten die 96er keinen neuen Misserfolg zulassen dürfen, da sie in diesem Fall in einer wirklich unangenehmen Situation wären. Sie haben die Lage wirklich ernst genommen und den Gegner völlig überspielt, aber sie haben auch eine Reihe von Torchancen versiebt und am Ende haben sie dann nur 2:1 gewinnen können. Auch das ist nur durch das Tor von Ya Konan, vier Minuten vor dem Ende möglich gewesen. Die 96er hatten auch viele Probleme mit dem Spielerkader und Trainer Korkut musste ein wenig improvisieren. Einige Spieler hat er nach der beschämenden Niederlage in Braunschweig auch absichtlich auf der Ersatzbank gelassen. Hoffmann und Huszti waren kartenbedingt nicht dabei und Rajtoral sowie Rudnevs wegen schlechter Auftritte.

Pander, Prib und H. Sakai sind reingerutscht und es lief gut, wobei aber erst nachdem Rudnevs eingewechselt wurde und die Torvorlage geliefert hat, das gewinnbringend Tor erzielt wurde. Innenverteidiger Hoffmann darf immer noch nicht mitspielen, also bleibt die Abwehr unverändert, während Huszti zurückkommt, also wird Prib wahrscheinlich auf die Ersatzbank verbannt, während Rudnevs wieder auf der Ersatzbank starten sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H.Sakai, Marcelo, C.Schulz, Pander – Schmiedebach, Andreasen – Bittencourt, Stindl, Huszti – Ya Konan

Eintracht Frankfurt – Hannover 96  TIPP

Die Gastgeber aus Frankfurt könnten in diesem Spiel den Klassenerhalt schaffen und deswegen glauben wir, dass sie gleich sehr offensiv agieren werden. Ein Punkt wäre für die Frankfurter auch nicht schlecht und damit wäre auch Hannover zufrieden, aber man sollte nicht vergessen, dass die 96er auswärts nicht besonders gut spielen. Das heißt, dass die Gäste den Klassenerhalt wohl in der nächsten Runde anpeilen müssen.

Tipp: Sieg Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)