Eintracht Frankfurt – Hertha BSC 17.12.2014, Bundesliga

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC / Bundesliga – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Teams aus der Tabellenmitte. Eintracht hat aber auch vier Punkte mehr und nur zwei Punkte Rückstand auf die internationalen Tabellenpositionen. Hertha ist wiederum nur drei Punkte von der Abstiegszone entfernt. Die Gegner spielen in letzter Zeit ganz unterschiedlich. Eintracht hat nach drei Siegen in Folge in der letzten Runde verloren, während Hertha nach zwei Niederlagen in Folge in der letzten Runde gewonnen hat. Was die gemeinsamen Duelle angeht, hat Hertha zehn Siege mehr und hat auch in der letzten Saison zuhause gegen Eintracht 6:1 gewonnen, während es in Frankfurt 1:0 für die Gastgeber war. Beginn: 17.12.2014 – 20:00 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht spielt in der aktuellen Saison entweder gut oder schlecht und hat schon lange nicht unentschieden gespielt. Angesichts dessen hat die Mannschaft nach fünf Niederlagen in Folge drei Siege geholt. Diese Serie wurde dann in der letzten Runde durch die Niederlage gegen Hoffenheim beendet. Man kann nicht behaupten, dass die Adler eine schlechte Partie geliefert haben, denn sie hatten einfach kein Glück und wurden nicht dafür belohnt, dass sie den Vorsprung des Gegners zweimal aufholen konnten.

Die Adler hätten zumindest einen Punkt in diesem Spiel holen sollen, da sie mutig und offensiv gespielt haben. Sie hatten mehrere Torchancen und der Angriff hat seine Arbeite sehr gut gemacht. Aber die Abwehr spielt nicht gut und kassiert regelmäßig Gegentore. Die Spiele von Eintracht sind somit sehr toreffizient und zwar sind es im Schnitt fast vier Tore pro Spiel. Vor zwei Runden hat die Mannschaft Werder 5:2 bezwungen. Dabei hat sich Torwart Wiedwald verletzt. Der erfahrene Hildebrand hat ihn in der letzten Runde, trotz drei kassierter Gegentreffer, gut vertreten. Weiter Veränderungen der Startelf gab es nicht und wird es auch jetzt wahrscheinlich nicht geben.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Hildebrand – Chandler, Russ, Anderson, Oczipka – Hasebe – Aigner, Inui, Stendera – Meier, Seferović

Hertha BSC

Hertha spielt so wie man es von dieser Mannschaft auch erwartet hat. Der Saisonanfang war gut und Hertha war in der oberen Tabellenhälfte, aber dann ging es bergab und die Mannschaft gewinnt immer seltener. Auswärts haben die heutigen Gäste nur einen Sieg geholt. Sie verlassen sich hauptsächlich auf die Heimspiele. Das war auch der Fall in der letzten Runde als sie Borussia Dortmund empfangen und gewonnen haben, was man eigentlich nicht erwartet hat.

Dabei haben die Gastgeber kein Gegentor kassiert, was in dieser Saison nicht oft der Fall ist. Die Abwehr hat also sehr gut gespielt. Man muss aber auch Stürmer Schieber erwähnen, der das gewinnbringende Tor erzielt hat. Ronny war erwartungsgemäß in der Startelf, N. Schulz war links außen und Niemeyer im Mittelfeld war eine Überraschung. Trainer Luhukay hat die Mannschaft gut zusammengestellt und wird jetzt wahrscheinlich nichts ändern, obwohl ihm fast alle Spieler zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, Hegeler, Brooks, N. Schulz – Niemeyer, Skjelbred – Beerens, Ronny, Ben-Hatira – Schieber

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC TIPP

Obwohl Eintracht in der letzten Runde bezwungen wurde und Hertha einen Sieg geholt hat, ist generell gesehen Eintracht das bessere Team und hat auch mehr gut gelaunte Einzelspieler. Eintracht spielt zudem auch noch zuhause und Hertha ist auswärts viel zu schlecht, also sollte es ein Heimsieg werden.

Tipp: Sieg Eintracht

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,15 bei betvictor (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€