Eintracht Frankfurt – Hertha BSC 25.01.2014

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – Hier haben wir ein Duell in dem zwei Rivalen aufeinandertreffen, die ganz unterschiedlich gelaunt in die Winterpause gegangen sind. Eintracht ist eine große Enttäuschung und hat knapp über der Abstiegszone überwintert. Die Adler haben auch nur einen Punkt mehr als Freiburg. Hertha dagegen war eine angenehme Überraschung und ist als Aufsteiger auf der tollen sechsten Tabellenposition platziert gewesen. Eintracht hat besonders zuhause enttäuscht, aber die Adler haben die EL-Gruppenphase erfolgreich absolviert und auch die Pokalviertelfinalplatzierung geschafft, womit sie den Gesamteindruck ein wenig verbessert haben. Hertha spielt nur die Meisterschaft und hat die Hinrunde großartig beendet. Die Mannschaft hat am Ende drei Siege in Folge geholt und dabei ist der Sieg in Dortmund besonders erwähnenswert. In der ersten Runde dieser Saison hat Hertha Eintracht 6:1 deklassiert. Bereits da konnte man die weiteren Geschehnisse erahnen. Hertha ist auch bei den letzten zwei Auswärtsspielen in Frankfurt unbesiegt geblieben. Beginn: 25.01.2014 – 18:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht fängt die Rückrunde so an als ob die Meisterschaft gerade erst angefangen hat. Die Hinrunde würden die Adler nämlich am liebsten vergessen, obwohl sie in der Europaliga und dem Pokalwettbewerb gut gewesen sind. Jetzt müssen sie sich definitiv mehr der Meisterschaft widmen, da die Abstiegszone sehr nahe ist und es ist wirklich an der Zeit, dass sie eine Serie von Siegen ablegen. Das gilt besonders für das eigene Terrain, auf dem sie in den bis jetzt acht abgelegten Spielen noch nicht gewonnen haben. Vier Remis und vier Niederlagen sind das schlechteste Heimergebnis in der ganzen Bundesliga und deswegen wundert der 15. Tabellenplatz überhaupt nicht.

Ermutigend ist aber der Sieg gegen Bayer in Leverkusen am Ende der Hinrunde, obwohl die Frankfurter danach zuhause gegen Augsburg nur unentschieden gespielt haben. Sie haben zwei Verstärkungen dazu geholt und zwar Innenverteidiger Madlung sowie Mittelfeldspieler Weis, aber beide werden jetzt noch auf der Ersatzbank starten. Der verletze Oczipka wird nicht dabei sein genau wie der gesperrte Flum, aber dafür weist Meier eine tolle Spielform fort. Er hat bei der Generalprobe gegen Wisla beide Tore für den 2:0-Sieg erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp – S.Jung, Russ, Zambrano, Djakpa – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Rosenthal

Hertha BSC

Hertha hat die Hinrunde hervorragend gespielt und kann jetzt ganz entspannt sein. Wenn sich die Gelegenheit ergibt eventuell die internationalen Tabellenplätze zu erreichen, werden sie die heutigen Gäste natürlich ausnutzen. Die Konkurrenz ist aber sehr stark und sie werden auch die Rückrunde genauso gut wie die Hinrunde spielen müssen. Es wird nicht leicht sein, besonders da es kein guter Zeitpunkt für die Winterpause gewesen ist. Sie haben nämlich drei Siege in Folge geholt. Am Ende haben sie in Dortmund gewonnen und sind richtig in Fahrt gekommen. Jetzt ist ein Monat ohne Auftritte vergangen und es ist fraglich wie es mit der Spielform steht. Sie haben das Team in der Pause nicht verändert und zwar ist jetzt nur Torwart Jarstein dabei, der aber sowieso auf der Ersatzbank sitzen wird.

Die Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Borussia M´gladbach ist auch nicht gerade ermutigend, genau wie bestimmte Probleme mit den Verletzungen. Aus diesem Grund sind Brooks, Ben-Hatira, Cigercio und Baumjohann nicht dabei. Deswegen kann Trainer Luhukay nicht die gleiche Startelf rausschicken die in Dortmund gewonnen hat. Die neuen Spieler sind S. Langkamp, Niemeyer und Ronny.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, Lustenberger, S.Langkamp, van den Bergh – Hosogai, Niemeyer – Allagui, Skjelbred, Ronny – Ramos

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC TIPP

Eintracht möchte endlich einen Heimsieg holen und kann in diesem Fall optimistisch sein, da die Mannschaft vollzählig und in guter Spielform ist. Das kann man für Hertha nicht behaupten, denn die Pause hat den Gästen nicht gutgetan. Die Gastgeber werden auf jeden Fall  nicht verlieren.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,72 bei betvictor (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!