Eintracht Frankfurt – Mainz 05 23.09.2014

Eintracht Frankfurt – Mainz 05 – Eintracht Frankfurt hat die neue Saison solide eröffnet und befindet sich irgendwo in der Tabellenmitte, während Mainz 05 positiv überraschte und derzeit an der Tabellenspitze verweilt, unter den Mannschaften, die in den ersten vier Runden nicht bezwungen wurden. Mainz eröffnete die neue Saison mit zwei Remis. Danach folgten zwei Siege. Den letzten Sieg holten sie am Samstag gegen den großen Rivalen. In den direkten Duellen haben beide Mannschaften jeweils drei Siege verbucht und sechs Mal war es unentschieden. In der vergangenen Saison haben beide Mannschaften den Heimvorteil ausgenutzt und dabei triumphiert. Beginn: 23.09.2014 – 20:00 MEZ

Eintracht Frankfurt

Bei Eintracht spielt es anscheinend keine Rolle, ob sie zuhause oder auswärts spielen, alles hängt von der momentanen Inspiration ab. Während des Spiels weisen sie viele Oszillationen auf und so haben sie im eigenen Stadion gegen Augsburg viele Torchancen produziert und vergeben und dann kassierten sie ein Gegentor und da war das Ende für Eintracht. Am Samstag haben sie in Gelsenkirchen zwei Tore in einer frühen Phase des Spiels erzielt, aber dann ließen sie nach und am Ende gab es nur ein Remis.

Trainer Schaaf hat nach der Niederlage gegen Augsburg einige Änderungen vorgenommen und auch die Formation änderte er. Verteidiger Anderson war aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei und somit kehrte Russ in die Abwehr zurück, während Medojevic im defensiven Mittelfeld agierte. Ignjovski spielte ebenfalls im Mittelfeld, Chandler war rechts außen und überraschenderweise wurde auch Meier eingesetzt, während Kadlec und Piazon auf der Ersatzbank blieben. Djakpa ist verletzt und er wird von Oczipka vertreten, Anderson ist ebenfalls dabei, während Medojevic gesperrt ist, weshalb Russ wieder im Mittelfeld agieren soll.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp – Ignjovski, Zambrano, Anderson, Oczipka – Russ, Hasebe – Aigner, Meier, Inui – Seferović

Mainz 05

Die Mainzer spielen zum Beginn dieser Saison sehr gut, die Elimination in der Europaliga und im Pokal nicht mitgerechnet, und belegen verdient den zweiten Platz in der Tabelle. Sie haben die Saison mit zwei Remis eröffnet und zwar gegen die Mannschaften, mit denen sie objektiv betrachtet, mithalten können. Deshalb schien es ein bescheidener Saisonanfang zu sein, aber dann brillierten sie in Berlin und triumphierten über Hertha, während sie am Samstag im eigenen Stadion Borussia Dortmund auseinandergenommen haben. Das war ein großer Sieg und wird sich sicherlich auf das Selbstbewusstsein der Mannschaft positiv auswirken, zumal Torwart Karius einen Elfmeter des gegnerischen Stürmers abgewehrt hat.

Und wieder erzielte Okazaki ein Tor, während die Abwehr alle Angriffe des Gegners überstanden hat, obwohl Noveski, Wollscheid und Bungert nicht dabei waren, weshalb Hara gezwungenermaßen in der Abwehr spielen musste. Im Mittelfeld war Moritz eine Erfrischung. Jetzt wird Trainer Hjulmand mit der identischen Aufstellung versuchen, den Gegner zu überraschen, obwohl es möglich ist, dass Bungert in die Abwehr zurückkommt und dass der Neuzugang Jairo anstelle von Allagui spielt.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Brosinski, Bungert, Bell, Junior Diaz – Geis, Baumgartlinger – Moritz, Jairo, Hofmann – Okazaki

Eintracht Frankfurt – Mainz 05 TIPP

Die Mainzer sehen viel besser in diesem Augenblick aus, aber diese Mannschaft wird noch kaum so lange in diesem Rhythmus spielen können. Das Remis in Gelsenkirchen hat die Eintracht sicherlich ermutigt und so werden die heutigen Gastgeber mit einer etwas stärkeren Besatzung versuchen, mindestens ein Remis vor eigenen Fans zu spielen, obwohl auch ein Sieg nicht ausgeschlossen ist.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!