Eintracht Frankfurt – Schalke 04 28.02.2016, Bundesliga

Eintracht Frankfurt – Schalke 04  / Bundesliga – Hier haben wir zwei angeschlagene Rivalen, die eine schlechte Spielform vorweisen. Eintracht hat ausschließlich mit der Meisterschaft Probleme, da er dort seit vier Runden keinen Sieg geholt hat und knapp an der Abstiegszone ist. Die Probleme von Schalke hängen auch mit der Bundesliga zusammen, wo die Mannschaft seit zwei Runden nicht gewonnen hat, während die Schalker aber auch in der EL-Vorrunde bezwungen wurden. Insgesamt sind es auch bei ihnen vier Spiele ohne Sieg. In der Hinrunde hat Schalke zu Hause gegen Eintracht 2:0 gewonnen, aber in Frankfurt gab es für die Königsblauen seit 2010 keinen Sieg. Beginn: 28.02.2016 – 19:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht machte auch in der letzten Runde mit der negativen Serie weiter, und zwar konnte er zu Hause gegen HSV nicht gewinnen. Es war ein sehr wichtiges Spiel, da die Adler mit einem Sieg von der Abstiegszone wegkommen konnten. Sie haben aber kein Tor erzielt und sollten also auch mit dem Remis zufrieden sein. Es war in den fünf Runden der Saisonfortsetzung bereits das zweite torlose Spiel von ihnen, wobei sie ja bekannterweise sehr angriffsorientiert sind. Sie haben also immer noch nur den geholten Sieg gegen Wolfsburg, als sie auch Glück hatten. In Stuttgart und Köln verloren sie und kassierten dabei insgesamt sieben Gegentore.

Bei Köln lagen die Frankfurter sogar in Führung, ließen dann aber einfach nach, während HSV objektiv gesehen besser war. Die Startelf wird ständig ausgewechselt und zwar hauptsächlich karten-, aber auch verletzungsbedingt. Der linke Außenspieler Oczipka hat in der letzten Runde wegen Gelber Karten nicht mitgespielt und an seiner Stelle war Hasebe. Jetzt kommt Oczipka zurück und Hasebe könnte auf die Ersatzbank verbannt werden, während Seferovic für Erfrischung sorgen wird. Trainer Veh wird es also mit einer etwas offensiveren Spieltaktik versuchen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Hradecky – Regasel, Zambrano, Abraham, Oczipka – Russ, Stendera – Aigner, Fabian – Seferovic, Meier

Schalke 04

Kein Ende in Sicht, was die Überraschungen um Schalke herum angeht, wobei es hauptsächlich negative Überraschungen sind. Es ist einfach unglaublich, wie unbeständig die Königsblauen spielen und bestimmte wichtige Spiele verlieren. Das neueste Beispiel ist das Rückspiel im Rahmen der EL-Vorrunde gegen Shakhtar. Das Hinspiel endete 0:0, was auch eine gute Grundlage für den Achtelfinaleinzug war. Aber in Gelsenkirchen gab es dann ein richtiges Debakel und sie verloren 0:3. Sie wollten unbedingt weiterziehen, was auch die Startelf die Trainer Breitenreiter rausgeschickt hat, beweist. Sogar Mittelfeldspieler Goretzki hat mitgespielt, während er jedoch am Ende des ersten Teils ausgewechselt wurde.

In der Abwehr war die übliche Startaufstellung, während im Mittelfeld die Winterverstärkungen Belhand und Schopf sehr gut gespielt haben. Aber sogar di Santo in der Offensive konnte nicht helfen. Schalke hat kein Tor erzielt und kann sich jetzt deswegen nur auf die Meisterschaft konzentrieren. Fraglich ist nur wie angeschlagen die Spieler sind und ob sie sich schnell erholen können, während jetzt Goretzki, M. Meyer und Choupom-Moting nicht mitspielen werden. Hojbjerg könnte ins Mittelfeld reinrutschen, während vielleicht auch Aogo anstatt Kolasinac links außen agieren wird.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fahrmann – J.Caicara, J.Matip, Neustadter, Aogo – Geis, Hojbjerg – L.Sane, Belhanda, Schopf – Huntelaar

Eintracht Frankfurt – Schalke 04  TIPP

Eintracht muss hier gewinnen, da die Abstiegszone sehr nahe ist. Schalke wird sich wegen der Blamage im Rahmen der Europaliga beweisen wollen und wir erwarten deswegen, dass er von der ersten Minute an angreifen wird. Alles in allem sollte es also ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€