Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 06.02.2016, Bundesliga

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart / Bundesliga – In dieser Runde sind nicht nur die Duelle zwischen Teams aus der oberen Tabellenhälfte interessant. In der unteren Tabellenhälfte herrscht auch dichtes Gedränge und der Abstiegskampf wird ja auch Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Hier haben wir ein Duell zwischen Teams, die ja eine gute Tradition haben, aber in der aktuellen Saison auch mit vielen Problemen zu kämpfen haben, so dass sie der Abstiegszone sehr nah sind. Eintracht und Stuttgart haben derzeit gleichviele Punkte auf dem Konto bzw. jeweils zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Sie holten ihre Punkte nicht auf die gleiche Art und Weise, denn Stuttgart verbuchte einen Sieg mehr, während Eintracht öfter Remis einfährt. In letzter Zeit spielen sie ziemlich gut und kassieren keine Niederlagen und im ersten gemeinsamen Duell dieser zwei Teams in der aktuellen Saison verbuchte Eintracht einen hervorragenden 4:1-Auswärtssieg. Beginn: 06.02.2016 – 15:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Die heutigen Gastgeber können mit dem Anfang der zweiten Saisonhälfte sehr zufrieden sein, vor allem weil sie am Ende der ersten Saisonhälfte eine Serie von sechs sieglosen Duellen hatten. Den ersten Saisonteil haben sie dennoch mit einem Sieg abgeschlossen, wonach sie am Anfang der zweiten Saisonhälfte Wolfsburg geschlagen haben und zwar nachdem ihre Gegner in Führung lagen, was ihnen zusätzliche Kraft verliehen hat. In der letzten Runde fuhr Eintracht ein Remis bei Augsburg ein, was ja auch kein schlechtes Ergebnis ist, wenn man bedenkt, dass Augsburg ihr direkter Gegner aus der unteren Tabellenhälfte ist. Insgesamt betrachtet hat Eintracht derzeit eine Serie von drei niederlagenlosen Duellen und gegen Stuttgart haben sie eine gute Gelegenheit dafür, diese Serie fortzusetzen.

Es ist ja möglich, dass die heutigen Gastgeber dem verpassten Sieg gegen Augsburg nachtrauern, denn sie sind das bessere Team. Für das Remis ist der Torhüter der Gastgeber „schuldig“ und für den einen geholten Punkt mussten sie einen hohen Preis bezahlen, denn einige Spieler bekamen gelbe Karten, so dass jetzt Defensivspieler Hasebe und Abraham nicht auflaufen dürfen. Dies beeinträchtigt die sowieso schwierige Situation mit den Ausfällen noch mehr. Deswegen agiert Ignjovski wieder mal außen rechts, Russ wird als Innenverteidiger auflaufen, während Gacinovic für Erfrischung im Team sorgen könnte. Vor dem Ende des Wintertransfers wurde das Team durch den Mittelfeldspieler Ben-Hatira gestärkt, der sich auch für die erste Aufstellung bewerben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Hradecky – Ignjovski, Russ, Zambrano, Oczipka – Stendera, Huszti – Aigner, Fabian, Gacinovic – Meier

VfB Stuttgart

Stuttgart erbrachte am Ende des ersten Saisonteils eine hervorragende Leistung und so machten sie auch am Anfang der zweiten Saisonhälfte weiter, so dass sie derzeit eine Serie von sechs niederlagenlosen Duellen haben, einschließlich des Einzugs in das Pokalviertelfinale. Sie verbuchten drei Meisterschaftssiege in Folge und zwar schlugen sie zuerst Wolfsburg am Ende des letzten Kalenderjahres und in den zwei Runden des weiteren Meisterschaftsverlaufs haben sie Köln auswärts und HSV zuhause bezwungen. Die Schwaben sind so richtig in Fahrt gekommen und erzielen in letzter Zeit immer mehr Tore, obwohl sie auch weiterhin die schlechteste Abwehr in der Liga haben.

In den genannten drei Siegen erzielten sie acht Treffer, obwohl sie ohne zwei wichtige Offensivspieler auskommen müssen und zwar Ginczek und Harnik. Harnik hat sich erholt, so dass er jetzt auf der Ersatzbank sein wird und da ist ja auch noch der Neuankömmling Kravets, der in der letzten Runde den entscheidenden Treffer für den 2:1-Sieg gegen HSV von der Ersatzbank erzielte. Abgesehen davon wird er auf seine Gelegenheit wahrscheinlich wieder mal auf der Ersatzbank warten, so dass die Aufstellung nicht ausgewechselt wird, obwohl in der Zwischenzeit auch der neue Innenverteidiger Barba geholt wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Tyton – Großkreutz, Schwaab, Niedermeier, Insua – Serey Die – Rupp, Gentner, Didavi, Kostic – Ti.Werner

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart TIPP

Eintracht hat mit verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen und dies bereitet idem Team vor diesem Duell viele sorgen. Sie sind aber dennoch die Gastgeber und sind derzeit auch in einer Positivserie, so dass es wirklich keinen Grund gibt, vor ihren heutigen Gegnern Angst zu haben, obwohl auch sie sehr gut spielen. Nichtsdestotrotz sind wir der Meinung, dass Stuttgart nicht mehr als ein Remis in diesem Duell verbuchen könnte.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€