Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 25.10.2014

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart – Eintracht spielt besser als Stuttgart und hat doppelt mehr Punkte erzielt. Aber auch die Frankfurter legen ab und zu mal eine schlechte Partie ab, wie beispielsweise in der letzten Runde. Stuttgart wird langsam besser und hat in den letzten vier Runden nur einmal verloren, während die Mannschaft insgesamt aber auch nur einen Sieg geholt hat. In der letzten Saison hat Eintracht zuhause gegen Stuttgart 2:1 gewonnen, während es in Stuttgart 1:1 war. Beginn: 25.10.2014 – 15:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht hat nach zwei Remis kurz vor dem Auftritt bei Paderborn zwei Siege geholt. Dieses Auswärtsspiel sollte die ideale Möglichkeit für die Serienfortsetzung sein. Die Frankfurter haben in der zweiten Halbzeit durch ein Tor von Meier die Führung geholt, sind aber dann in der letzten halben Stunde des Spiels völlig auseinandergefallen und haben drei Gegentore kassiert. Das hat natürlich zu einer Niederlage geführt. Das zwar die erste Auswärts- und die zweite Niederlage in der aktuellen Saison. Dadurch rutschten die Adler wieder in die Tabellenmitte runter.

Trainer Schaaf musste die Startelf nach dem Sieg gegen Köln wegen der Verletzung von Innenverteidiger Zambrano ändern. Somit hat Mittelfeldspieler Russ als Innenverteidiger agieren und Piazon ist ins Mittelfeld reingerutscht. Jetzt ist auch der rechte Außenspieler Chandler verletzt. Er war zwar ein Ersatzspieler, aber durch seine Abwesenheit sind die Änderungsmöglichkeiten von Trainer Schaaf zusätzlich begrenzt, denn die Liste der verletzten Spieler ist sowieso ziemlich lang. Die Startformation wird lediglich etwas offensiver sein.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Wiedwald – Ignjovski, Russ, Anderson, Oczipka – Medojevic, Hasebe, Piazon, Inui – Meier, Seferovic

VfB Stuttgart

Stuttgart spielt mittlerweile viel besser als am Saisonanfang, schafft es aber immer noch nicht eine Serie von positiven Ergebnissen abzulegen. Die Schwaben haben in der letzten Runde endlich Charakter gezeigt, und zwar als sie den Rückstand des Gegners aufholen konnten. Das war nämlich bis jetzt immer andersrum und zwar haben sie immer wieder geführt, aber am Ende verloren. Sie haben in M´gladbach, Dortmund und Berlin geführt, aber insgesamt nur zwei Punkte erzielt. Dann war es in der letzten Runde gegen Bayer bereits bis zur Halbzeit 0:3 für diesen Gegner, aber Stuttgart konnte in der zweiten Halbzeit mit drei Toren aufholen und das reichte dann für einen Punkt aus.

Durch diesen Sieg konnten die Schaben endlich vom Tabellenende wegkommen. Trainer Veh hat nach dem Spiel in Berlin die Startelf ziemlich verändert. Klein war somit links außen und hat sehr gut gespielt, rechts war Schwaab und Niedermeier hat als Innenverteidiger gespielt. Harnik und Ti. Werner waren im Mittelfeld. Jetzt sollte Hlousek links außen agieren und Klein kommt nach rechts außen zurück, aber Leitner und Ibisevic sind leicht verletzt und wenn sie nicht fit werden, wird es zu Veränderungen kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Kirschbaum – Klein, Schwaab, Rüdiger, Hlousek – Oriol Romeu, Gentner – Harnik, Leitner, Ti. Werner – Ibisevic

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart TIPP

Eintracht möchte die Niederlage in Paderborn wieder gutmachen und sollte offensiv agieren, während das Erzielen von Toren für die Adler kein Problem darstellt. Auch Stuttgart hat keine Probleme mit der Torausbeute, hat aber dafür Mankos in der Abwehr. Es sollte somit ein torreiches Spiel auf beiden Seiten werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Sonderbonus!